neubauer vs. gibson custom shop

von screamer04, 24.03.06.

  1. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 24.03.06   #1
    was denkt ihr, wer die besseren les paul "reissues" (auch im vergleich zum preis) herstellt! keine frage, beide produzieren traumgitarren! jedoch bekommt man im neubauer customshop echtes luftgetrocknetes honuras mahagony aus den frühen 60ern (ich weiß nicht ob gibson das noch verwendet) und ein brasilian rosewood griffbrett (was gibson ja seit 2003 nicht mehr in ihren reissues verwendet)! bei neubauer kann man sich zusätzlich noch pickups wickeln lassen, selbst entscheiden welche mechaniken und welches top (bis AAAAA quilt) draufkommt und zuguterletzt auch noch das finish wählen!


    im gibson customshop würde eine 58er les paul reissue ca. 3000€ kosten:

    Top: carved plain maple
    Back wood: solid mahogany
    Binding: single-ply cream on top
    Neck construction: one-piece mahogany with original-style truss rod route
    Fingerboard: 22-fret rosewood
    Inlays: vintage trapezoid (accurate shape and color)
    Binding: single-ply cream
    Profile: early 50s rounded
    Scale length: 24-3/4"
    Nut width: 1-11/16"
    Strings: Vintage Reissue .010-.046
    Pickups: BurstBucker 1 (rhythm), BurstBucker 2 (treble)
    Other: CTS pots and bumblebee caps
    Controls: 2 volume, 2 tone, 3-way switch
    Hardware color: nickel
    Bridge/tailpiece: ABR-1/aluminum stopbar
    Thin, original-style toggleswitch washer and jackplate
    Tuner style: Vintage tulip
    Accessories: Custom Shop case, Certificate of Authenticity, Custom Care Kit


    dazu im vergleich eine neubauer custom shop nach einer 59er les paul (auch ca. 3000€)

    Korpus: luftgetrockneter honduras Mahagoni aus den frühen 60ern (1-piece)
    Hals: Mahagoni eingeleimt '59 shape mit "long neck tenon", cream binding
    fingerboard: Rio Palisander von 1940
    Decke: Ahorn AAA geflammt, cream binding
    Finish: nach Kundenwunsch
    Bridge: ABR-1
    Pickups: 2 Humbucker, je nach Kundenwunsch
    Mechaniken: je nach Kundenwunsch

    dazu noch extrawünsche wie pickup splitten e.t.c.

    sonstige eigenschaften im paula style (wie 2 volume+2tone e.t.c.)



    was denkt ihr bei welchem hersteller man mehr (qualität, sound, schönheit) fürs geld bekommt? also mein favorit wäre der neubauer custom shop!
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 24.03.06   #2
    Ich würde mich für eine Neubauer entscheiden, da so eine Gitarre mehr Charakter hat. Beim Gitarrenbauer weiss ich wirklich was drin ist, kann genaustens entscheiden was ich haben will und was mir nicht passt. Ich denke die Jungs von Neubauer verstehen was von ihrem Fach und stehem dem Gibson Custom Shop in nichts nach.
    Ausserdem wirst du lebenslange Garantie bekommen und wenn was kaputt ist o.Ä mehr Feedback haben als bei Gibson.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. StevieRay

    StevieRay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Edermünde bei Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #3
    ich denke auch, dass die neubauer-gitarre vorteile bietet. das dürfte einfach daran liegen, dass sich kleine gitarrenbauer einfach mehr mühe geben und noch idealisten sind.
    gibson will in erster linie geld verdienen, dass ist für mich der größte unterschied.
    auch in der materialfrage scheint der neubauer-shop besser zu sein, wobei man sich nicht von dem alten holz täuschen lassen sollte, es ist nur trocken und klang-stabil, ein gutes tonholz muss es deswegen noch nicht sein (wobei die wahrscheinlichkeit sehr gute qualität beim holz zu erwischen wesentlich größer sein dürfte als beim gibson custom shop )
     
  4. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 24.03.06   #4
    so denke ich auch!
    ich werde mir wahrscheinlich auch eine aus dem neubauer custom-shop anfertigen lassen, sobald ich im sommer genügend geld verdient habe!
     
  5. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 24.03.06   #5
    Ich persönlich würde ganz klar zum Gitarrenbauer gehen.

    Das hat jedoch zwei Nachteile:
    1.) Du kannst sie davor nicht antesten !
    2.) Sie hält den Wert nicht wie eine Gibson. Ich würde für meine Siggi im Leben nicht annähernd das bekommen was ich gezahlt habe.

    Ansonsten bekommst du ganz klar mehr fürs' Geld.

    Ansonsten würde ich mich mal vor allem bei Rainer Tausch und Siggi Braun umschauen. (siehe meine Sig.)
    Die haben beide sehr interessante, eigene, Les Paul Style Gitarren im Angebot.
     
  6. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 24.03.06   #6
    ich würde zum neubauer gehen. einfach weil mir die leute dort so sympathisch sind:)
    und die instrumente sind einfach der hammer dort. klangfarbe hat jezt auch fertige modelle vom neubauer und irgendein linzer musikgeschäft auch.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping