neue Gitarre gekauft->Problem

von BostonRed, 09.12.06.

  1. BostonRed

    BostonRed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #1
    Hi,
    Ich hab mir heute eine Yamaha Pacifica 112 gekauft, und find sie eigentlich auch recht in Ordnung, nur is mir grad was aufgefallen:Wenn ich die A Saite anschlage, höre ich den Ton aber auch ein sehr leises Schnarren, bei der D Saite ist das Schnarren noch lauter. Die anderen Saiten lassen sich normal anspielen.
    Woran könnte das liegen? Einfach schlechte Qualität oder muss ich irgendwo was "nachziehen"?
    mfg
     
  2. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.12.06   #2
  3. BostonRed

    BostonRed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #3
    Also richtig gestimmt sind sie alle. Das Schnarren auf der D Saite stört schon arg. Kann das etwa an der Saitenlage liegen? Ich will da nicht rumpfuschen und dann alles noch verschlimmern :/

    edit: hab grad gemerkt dass wenn ich sie von unten her anschlage, sie kaum bis gar nicht mehr schnarrt, wtf
     
  4. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.12.06   #4
    also das liegt wahrscheinlich daran das du von oben auch mit mehr druck anschlägst als von unten ...

    es kann schon an der saitenlage liegen , muss aber nicht... kannst ja mal so vorgehen, wie in den oben genannten Link beschrieben, da kann man eigendlich nciht viel falsch machen..

    aber ich versteh dich , ich war als ich meine neue hatte auch so vorsichtig und wollte nichts da dran machen :D Ansonsten einfach warten bis du zum nächsten gitarrenuntericht gehst, falls du untericht nimmst ;) !

    Wenn nicht dann musst du da ja irgendwann mal selber ran :p

    Edit: aber sehr viel musst du da auch nicht dran schrauben weil die vorm Verkauf eigendlich alle richtig eingestellt werden. Aber da wird oft gepfuscht... Also einfach mal probieren und Saitenlage ETWAS verändern wie im Link beschrieben ;)
     
  5. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 09.12.06   #5
    Hast du sie nicht angespielt vor dem Kauf?
     
  6. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 09.12.06   #6
    Hin bringen, einstellen lassen, mitnehmen, spaß haben
    Ganz ehrlich.. Wenn du sie gerade gekauft hast.. Is dass das mindeste dass man sie vernünftig einstellt.. Bisschen Schnarren is normal, oft hört man es über den Amp nicht mal.. Ärgerlich wirds eben erst wenn man es am Amp hört!
     
  7. BostonRed

    BostonRed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #7
    Noch ne andre Frage, ist es normal dass der Humbucker sehr locker sitzt?
     
  8. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.12.06   #8
    nee also ich hab zwar nur singelcoils aber tonabnehmer sitzen fest :rolleyes: also man kann sie vielleicht ien bisschen bewegen .. kommt drauf an was du unter "sehr locker "verstehst. Aber in der Regel sitzen sie schon recht fesst !
    Ja mit den Einstellen kansnte natürlich auch nochmal dahin gehen wo du sie gekauft hast ;)

    Also ich habe beim kauf meiner ersten gitarre auch nix agespielt :D ich bereuhe es jetzt zwar aber wenn man anfängt und die erste Gitarre erstmal kauft, kann man nichts spielen ... nur drauf rumklimpern und das ist ja auch kein test der Gitarre ^^:cool:
     
  9. BostonRed

    BostonRed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    24.12.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #9
    Naja ich geh am Montag wieder hin und reklamier, weil sie schon weng verkratzt war als ich sie frisch aus der Verpackung nahm. Das alleine hätte ich locker verschmerzt, aber durch dieses Schnarren macht das Spielen wirklich keinen Spaß. Werde mir dann ne neue Yamaha holen oder ne andere in dem Preisbereich, mal schauen.
    Das Problem ist, dass ich sie vorher nicht anspielen kann, sondern nur die Gitarren die im Laden sind. Wenn ich mich für einen Typ entschieden habe muss ich zur Warenauslieferung wo ich eine völlig neue bekomme (Thomann). Oder aber die vom Laden welche aber denk ich schon sehr beansprucht wurden.
     
  10. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.12.06   #10
    Ja da wirste recht haben alle Gitarren die im Laden stehen werden sicher schon oft getestet und in die Hand genommen , aber wegen dem Schnarren wirst du die Gitarre denk ich nicht umgetauscht bekommen, die sagen das liegt an den Einstellungen der Gitarre und werden dir das dann wahrscheinlich richtig einstellen. Durch die Kratzer kannste ja aber noch versuchen nen umtausch rauszuschlagen ;)
     
  11. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 09.12.06   #11
    Also abgesehen davon, dass er die Gitarre OVP aus dem Thomann-Lager hat, wäre ihm das Schnarren beim Testen genau so aufgefallen, wie es ihm zu Hause aufgefallen ist. ;)
     
  12. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.12.06   #12
    zu hause fängt er aber mit der gitte an irgendwas zu lernen nach nem tab oder so dann
    merkt man es , im laden beim anspielen hat man nix was man kann und auch nix was man lernen kann :D
     
  13. skater411

    skater411 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Lndkr. Hildesheim
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    85
    Erstellt: 10.12.06   #13
    Mal zu den losen Humbuckern..das ist normal...^^

    Ist bei meiner RG auch....

    Ansonsten joa schick sie zurück die sollen die einstellen oder wegen den Kratzern umtauschen und dann die neue richtig einstellen dass nichts schnarrt.Jedenfalls nicht so extrem
     
  14. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 10.12.06   #14
    Hast du evtl. nach dem Kauf selber neue Saiten aufgezogen ? Könnte ja sein, dass du einen dünneren Satz als den Standardsatz von den Pacificas verwendet hast. Dann könnte es durchaus zum besagten Problem kommen.
    Oder sind evtl. die Werkssaiten schon oxidiert o.Ä. ? Es kann sein, dass durch lange Lagerzeiten die Saiten unter den Umgebungsbedingungen schon etwas "leiden". Dann könnte es evtl. helfen, einen neuen Satz aufzuziehen. Und wenn es dir nichts ausmacht, einfach einen etwas dickeren Satz nehmen ( z.B. 0.10 'er anstatt einem 0.09 'er ).

    Übrigens kannst du die Gitarre auch ohne Angaben von Gründen reklamieren. Du hast bei Thomann grundsätzlich eine 30 tägige - Geld Zurück - Garantie !!! Guckst du hier: Thomann AGB
    Ansonsten werden die dir dort aber auch deine Gitarre, im Rahmen der Garantie, kostenlos neu einstellen. Bloß nicht selber rumschrauben ! Dann könnte nämlich dein Garantieanspruch verfallen.
    Also mach Dir keinen Stress und geh mit der Gitarre am Montag direkt dort hin und dein Problem wird gelöst werden.
     
  15. simbaleo

    simbaleo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #15
    Hmm, bei meiner Les Paul sitzen die Humbucker fest...
     
  16. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 10.12.06   #16
    @simbaleo: Drück mal auf einer Seite auf den Humbucker (zb links unten) dann bewegt er sich. Dass ist aber (afaik) völlig normal sonst wären alle Gitarren die ich bisher in der Hand hatte kaputt :D Die Singlecoils lassen sich nicht "so" bewegen bei mir fast gar nicht. Aber der Humbucker immer. Das heißt aber nicht das er locker ist.
     
  17. simbaleo

    simbaleo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #17
    @jipchen: Ok, das ist bei meiner auch so. Ich hatte das jetzt mehr so verstanden, dass die von selbst hin- und herwackeln. Und das wäre schon seltsam.
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 10.12.06   #18
    LOL... dieser Thread ist ganz schoen lustig... erst behauptet einer (indirekt) er wuerde seine Gitarren fertig gestimmt kaufen und dann auch noch das hier ;)...


    Also, das Schnarren liegt wohl an ner Fehleinstellung der Saitenreiter - muessten halt etwas hoeher eingestellt werden - das reicht sicherlich nicht fuer ne Reklamation - allerdings werden sie (wenn's ein guter Laden ist) die Saitenlage dann wohl mal schnell kostenlos richtig einstellen... schliesslich haste ja 200+ Euro bei ihnen ausgegeben fuer dat Ding, und dann soll sich's ja auch spielen lassen :p.

    Anfaenger- (sprich, guenstige) Gitarren sind oefters recht schlecht eingestellt ab Werk... bei meinen war das genauso der Fall... aber mit ein paar Stunden Feinarbeit geht das dann schon :great:
     
  19. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 11.12.06   #19
    HAALLLOOOO!
    Wenn die D-Saite beim AUFSCHLAG nur ganz wenig schnarrt, beim ABSCHLAG aber ganz deutlich, dann hat das erstmal recht wenig mit der Gitarre zu tun, sondern erst mal mit der rechten, und dann vielleicht noch mit der linken Hand. Erst wenn das alles passt, kann man mal langsam über den Einsatz von Werkzeug nachdenken.
    Da es wahrscheinlich Kartonware ist, kann es schon sein, daß der Hals vielleicht etwas nachgelassen werden muss (zumindest kalendarisch haben wir Winter!), wenn es aber wirklich nur am Anschlag liegt, haben die Verkäufer wieder was zu lachen.
     
  20. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 11.12.06   #20
    Also wenn es am Anschlag liegen sollte, müsste er schon groben Mist spielen, damit es zum schnarren kommt. Ich nehme mal an, dass sein Downstroke einfach etwas kräftiger ist, als der Upstroke.
    Ich tippe eher auf eine schlecht eingestellte Halsneigung. Evtl. reicht es auch schon aus, die Saitenlage etwas zu erhöhen.
    Bei meiner Les Paul kann ich z.B. auch arg in die Saiten hauen und es schnarrt nichts. Auch bei niedriger Saitenlage.
    Das ist meist nur eine Einstellungssache der Gitarrenkomponenten. Billige Gitarren sind da, zugegebener Maßen, oft schwierige Patienten.
    Nichts desto Trotz reicht die Falscheinstellung der Gitarre für eine Reklamation ! Denn egal wie viel die Gitarre gekostet hat: Man kann immer eine fehlerfreie Ware verlangen. Jedes seriöse Geschäft wird da ein Einsehen haben. Und da er die Gitarre bei Thomann gekauft hat, hat er sowieso ein 30 - tägiges Rückgaberecht. Da braucht er nicht mal einen Grund für eine Reklamation, aber das hatte ich in meinem ersten Post ja schon geschrieben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping