Neue Mechaniken für meine Paula - Maße und Verschraubung?

von Skogtroll, 18.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 18.09.16   #1
    Moin moin aus dem hohen Norden!

    Ich möchte an meiner Gibson Les Paul 2013 gerne neue Mechaniken haben. Ich mag diese Lock-Mechaniken nicht, ich bin da eher der konservative Typ. Und außerdem sehen die Chrome- bzw. Nickel-Farben nicht wirklich gut aus.

    Da ich mir sehr unsicher bin, was die Maaße angeht und ich somit verbauen kann, erbitte ich Euren fachlichen Rat.

    GibsonLesPaul-Mechaniken01.jpg

    ...es sind Grover-Mechaniken, die wohl diesen hier entsprechen: https://www.thomann.de/de/grover_rotogrip_502c_chrom.htm

    Auch findet man dort eine technische Zeichnung mit den genauen Maßen.

    GibsonLesPaul-Mechaniken02.jpg

    Ist das Richtig? ...ich messe 15mm, aber ich nehme bei den Angaben auf der T-Homepage was von 10mm wahr... :nix:

    Ich möchte gerne diese Mechaniken verbauen: https://www.thomann.de/de/gibson_gimh010.htm

    ...und die eine Schraube einfach weglassen.

    Meint Ihr, das geht?!?

    Danke Euch Allen!

    LG
    Lenni
     
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 18.09.16   #2
    Die 10mm sind für die Lochgrösse in der Kopfplatte..
     
  3. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 18.09.16   #3
    Also, die 15 mm, sind die Dicke der Kopfplatte... das hast du ja so gemessen... die "10 mm" beziehen sich auf das Bohrungsmaß... die von dir verlinkten Mechaniken werden also - von der Bohrung her, passen... Du musst aber die Bohrungen für die Schrauben neu bohren... (2,5 mm) und aufpassen, dass du nicht durch die Kopfplatte bohrst.. die alten Löcher kannst du mit Zahnstochern und Leim verschließen.
     
  4. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.563
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.208
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 18.09.16   #4
    Hey Lenni,

    Super Wahl! Die gleichen Locking Tuner, nur mit Tulip Heads, waren von Haus aus sowohl auf meiner 2013er als auch auf der 2014er verbaut.
    Klasse Teile, ich möchte sie nicht mehr missen. Vor der Probe stimmen, den ganzen Abend spielen - passt! :-)
     
  5. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.148
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.868
    Kekse:
    16.028
    Erstellt: 18.09.16   #5
    Bis zum Ende lesen! ;)

     
  6. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.563
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    4.208
    Kekse:
    38.397
    Erstellt: 18.09.16   #6
    Ja, falsch gelesen. Ich hatte gelesen, skogtroll will sie haben. Okay, jeder hat seinen Geschmack. :-)
     
  7. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 18.09.16   #7
    Danke für Eure Antworten!

    ...ahhh jaa!!! Nun verstehe ich das!!! Danke Dir für die Erklärung!

    ####### Uppppssss!!!! ....grad war der MB-Server down.... :embarrassed: ####### ...bei Euch auch?!?

    Würde da nicht die eine Schraube meiner gewünschten Gibson-Mechaniken exakt in die alte Bohrung der Grover passen? Die andere Schraube wollte ich weg lassen.

    Weiß jemand, wo ich eine technische Zeichnung der Gibson PMMH-010 Mechaniken her kriegen könnte?

    -----

    @Pie-314 ...ja nun lese doch mal zu ende.... :D...kleiner Scherz! Ne, mal im Ernst, ich mag diese Grover Mechaniken nicht. Auch diese Look-Festsetztechnik mag ich nicht. Ich da wirklich sehr altmodisch... :patpat: Aber ist ja O.K.! Du findest sie gut und das ist ja auch gut!!! Trotzdem Danke für Deine Antwort hier bei mir!!!

    LG
    Lenni
     
  8. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 18.09.16   #8
    Hach.... da können wir ja einen Verein aufmachen...:D

    Schau dir mal die Schaller an... die finde ich persönlich noch besser als die Gibson Teile ... da gibt es auch Maßangaben (die wohl gleich sind, wie die von den Gibson, oder den Kluson Tunern

    Die Mechaniken mit nur einer Schraube festzumachen ist nicht so die ganz gute Idee.. das könnte u. U. etwas instabil werden...
     
  9. amo111

    amo111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.16
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    128
    Erstellt: 18.09.16   #9
    Hallo Lenni,


    ich habe erst letzte Woche auf meiner 2015 Studio die gForce gegen Schaller mechaniken getauscht. 20160918_190652-2067559555.jpg
    20160918_1906241615343246.jpg 20160918_190609-1552031775.jpg

    sind der perfekte Ersatz:)
    Ich habe übrigens Löcher gebohrt und jeder Mechanik zwei Schrauben spendiert
    :tongue:

    Klaus
     
  10. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 18.09.16   #10
    :great:

    ...ja, haben auch sehr gute Bewertungen erhalten. Ich muss da mal in mich gehen. Ich schau mal.

    Aber auch gut, das ich jetzt über diesen Umweg an eine Zeichnung gelangt bin.

    Wegen der 2. Schraube: Mein Geheimtip > Tesa PowerStrips!!! Die Gibson wie auch die Schaller Mechaniken sind auf Innenseite leicht versenkt. Hier könnte man auf der Seite, wo die Schraube fehlt mit einem kleinen Stück PowerStrip arbeiten. Richtig verarbeitet halten PowerStrips bombenfest über viele Jahre!!! Und sie lassen sich rückstandslos entfernen - auch nach Jahren!!!

    Also sofern die PowerStrips gut versenkbar sind und die Mechaniken nicht schräg aufliegen, wäre das eine Option als Ersatz für die 2. Schraube.

    LG
    Lenni
     
  11. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 18.09.16   #11
    Das musst du natürlich für dich selber entscheiden.... Ich stehe da mehr auf "PowerScrews" ;) und es würde mich einfach nur nerven, wenn ich auf die fehlenden Schrauben schauen müsste...
     
  12. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 18.09.16   #12
    ;) ...naja, dann kann man ja die Schraubenköpfe von den Schrauben abknipsen und mit einem Tropfen Sekundenkleber ganz vorsichtig auf die offenen Schraubenlöcher der Mechaniken kleben... :whistle:

    Lösen kann man Sekundenkleber mit Wärme. Es reicht ein Fön, aber dann sollte man die Mechaniken zuvor abbauen...

    LG
    Lenni
     
  13. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    3.890
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.239
    Kekse:
    40.272
    Erstellt: 21.09.16   #13
    Hi,

    zunächst mal würde ich dringend von den Gibson "Deluxe"-Tunern abraten. Die sind mechanisch absoluter Müll. Der Widerstand beim Drehen ist oft ungleichmäßig, und sie gehen sehr leicht kaputt, wenn man mal mit dem Flügel an die Wand oder den Amp stößt - und zwar irreparabel. Das Gehäuse besteht (anders als bei echten Vintage-Mechaniken) aus zwei Gußteilen, die einfach ineinander gepresst werden und dann zugleich die Welle festhalten. Primitiver gehts nicht. Auch soundmäßig haben sie - ich hätts vor dem Austausch auch nicht gedacht - einen deutlich negativen Einfluss.

    Meine Wahl waren dann zunächst Gotoh SG301, die es auch mit einer senkrechten Lasche gibt und die ohne Bohren gepasst haben. Der Ton der LP wurde damit eindeutig runder und weniger "plärrig", bekam sogar mehr Sustain, und vor allem war das Stimmen eine reine Freude. Die Teile gibts mit verschiedensten Flügeln, auch in "Tulip"-Optik, wenn gewünscht.

    Irgendwann hat mich dann der Vintage-Virus ein wenig erfasst und ich wollte rausbekommen, wie sich die Stahlblech-Dinger auswirken würden. Nach den erfahrungen mit den Gotohs blieb ich bei der Marke und besorgte mir die hier, allerdings in Gold:

    [​IMG]

    Siehe da, funktional absolut einwandfrei, und der Ton wurde tatsächlich etwas holziger und offener. Sustainverlust habe ich keinen wahrgenommen, da haperts bei der LP allerdings auch nicht. Die Optik ist damit also ein wenig auf Vintage-Kurs, allerdings braucht man noch Adapterhülsen, weil die mitgelieferten Einsteckhülsen für die kleinere Vintage-Bohrung ausgelegt sind. Auf jeden Fall Lichtjahre von den Gibson-Tunern entfernt. Gibts natürlich auch ohne Locking-Funktion, wobei die weder optisch noch gewichtsmäßig was ausmacht.

    Um ein zweites Loch kommt man bei solchen Teilen mMn aber nicht rum, auch nicht bei den Gibson "Deluxe". Die Konstruktion ist nunmal dafür ausgelegt, das hat schon seinen Grund. Willst Du das unbedingt vermeiden, nimm lieber die SG301. Wenn das Gewicht eine Rolle spielt: auch die sind deutlich leichter als die Grover, die tatsächlich zu den schwersten Tunern überhaupt gehören.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 21.09.16   #14
    Moin bagotrix!

    Danke für Deine umfassende Antwort! Ja, Deine Ausführungen stimmen mich nachdenklich und ich werde mich anders orientieren.

    Also die Gotoh SG301 finde ich nicht... :nix:

    Also der entscheidende Unterschied besteht wohl zwischen Guß und Stahl.

    Da ich keine Mechaniken mit irgend einer Look-Mechanik haben möchte bzw. haben will, werde ich mal bei Thomann anrufen bzw. der Gitarrenabteilung eine eMail schicken und mich nach Ersatzmechaniken für meine Paula erkundigen.

    Was für Mechaniken verbaut eigentlich Gibson bei seinen teuren Custom Shop Modellen?

    LG
    Lenni
     
  15. drul

    drul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1.228
    Kekse:
    4.949
    Erstellt: 22.09.16   #15
    ich denke er meint diese hier: https://www.thomann.de/de/gotoh_mechanik.htm

    dann gibt's aber auch noch die: https://www.thomann.de/de/kluson_by_gotoh_m33vc_gitarrenmechanik.htm

    es ist wirklich verwirrend; und leider sind in den seltensten Fällen vollständige Maßangaben dabei.

    Ich habe mich als ich vor der gleichen Wahl stand - aber aged Teile wollte - für die aged Klusons von crazyparts entschieden: http://crazyparts.de/tuning-keys/gibson-style-tuners-aged/index.php (naja; davon gibt's auch ein paar verschiedene ;)) hier non-aged: http://crazyparts.de/tuning-keys/gibson-style-tuners-new/index.php

    ich habe jetzt auch mehrfach gelesen, dass die von Faber sehr gut sein sollen (gibt's in aged und non aged): http://www.tokaiguitar.de/xtcommerce/index.php?cat=c45_Guitar-Tuners.html
    ich sehe aber gerade, dass deren Einschlaghülsen eine 9 mm Bohrung benötigen.

    so - nun viel Spaß bei der Auswahl :D

    ... was mich allerdings wirklich interessieren würde, wäre ob jemand schon so wie @bagotrix umfassender die Auswirkungen auf den Ton untersucht hat; gerade eben auch zwischen verschiedenen Kluson style Mechaniken. Ich jedenfalls fand seine Anmerkungen hierzu sehr spannend. Man sagt ja auch den schweren Gotohs deutliche Auswirkungen auf den Ton nach ...
     
  16. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 22.09.16   #16
    Hi, die SD301 sind Locking Mechaniken.

    Wenn du ein Upgrade willst nimm lieber Gotoh SD510

    Hier ein paar Daten dazu
     
  17. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    3.890
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.239
    Kekse:
    40.272
    Erstellt: 22.09.16   #17
    Hi,

    SD301 gibts nicht, nur SG301 und SG510 sowie die Vintage-Versionen SD90 und SD510. Es kann sein, dass Thomann die SG301 gerade nicht gelistet hat, aber besorgen kan die sicher jeder vernünftige Händler.

    Die von mir vorgeschlagenen SG301 sind auch nicht grundsätzlich Locking Tuner, nur mit der Modellbezeichung SG301MG (automatisches Magnum-Locksystem ohne Rändelrad), SG301HAP-M (zusätzlich höhenverstellbar) oder SG301MG-T (Magnum Lock Traditional mit Rändelschraube á la Sperzel).

    Dazu kommt dann noch die Angabe der Metalloberfläche sowie der Wirbel. Hier würde ich welche aus Kunststoff oder Holz empfehlen, wenn das Gewicht ein Faktor ist. Da sollte eigentlich für jeden was dabei sein:

    [​IMG]

    Mit den P4N zB kann das Aussehen zumindest von vorne sogar etwas an Klusons angenähert werden. In Sachen Metall werden sogar Alu-Versionen angeboten, die auch ein paar Gramm sparen. Aufgrund der Hebelwirkung macht sich das zumindest für sensible Naturen oder bei insgesamt sehr leichten Gitarren durchaus bemerkbar.

    Gruß, bagotrix
     
  18. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    1.10.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 22.09.16   #18
    Tja, mein Fehler.

    hab diese russische Seite gesehen, nachdem ich SD301 gegoogelt hab.

    http://www.strunki.ru/catalog/tuners/GOTOH-SD301-01-MGT33


    Da bin ich mir nicht so sicher. Gotoh hat eine ganz komische Vertriebsstrategie. Hab schon mal versucht über einen Händler Gotohs zu besorgen, weil sie so nicht in D. gab.
    Hat nicht geklappt.

    P.S ich wollte SD510MG
     
  19. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    3.890
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.239
    Kekse:
    40.272
    Erstellt: 22.09.16   #19
    Ja, da ist schon was dran, wobei ich nicht weiß, ob es eher an Gotoh oder am deutschen Vertrieb liegt.

    Mit Hardware kannst Du wohl auch nur Geld verdienen, wenn Du den Lagerbestand klein hältst bzw. versuchst, die Kunden auf eine eingeschränkte Zahl ganz bestimmter Standardartikel zu lenken. Einzelbestellungen kosten den Vertrieb sicher schon im Einkauf mehr, und das beim gleichen (oder noch größeren) Arbeitsaufwand wie für eine Palette Standard-Mechaniken und -Tremolos in Chrom.

    Ich hab mir schon öfter damit behelfen müssen, aus dem Ausland zu bestellen, bis hin zu den USA oder gar Australien.

    Gruß, bagotrix
     
  20. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 22.09.16   #20
    ....danke danke für Eure zahlreichen Beiträge!!!

    Aber ich bin so langsam sehr verwirrt :stars: ...da Ihr Euch auch über die Locking-Technik austauscht und da so einige Begriffe auftauchen, die ich nicht verstehe :D

    Also ein reger Gedankenaustausch ist nicht schlimm und der muss ja auch sein (dazu ist ein Forum da!), aber die schiere Masse verwirrt mich nun mal...

    Dann tauchen da Begriffe auf die ich nicht verstehe. Was bedeutet...
    • aged
    • non aged
    • glossy
    • ...und gibt es noch weitere Begriffe in dieser Klassifizierungskategorie :nix:
    Der Unterschied zwischen Guss und Stahl ist mir klar > Stahl ist natürlich gegenüber Guss die bessere Wahl!

    Also ich will Mechaniken...
    • ...die KEINE Locking-Funktion haben
    • ...die aus Stahl sind
    • ...die von den Maßen (Schrauben wie auch dem 10mm Bohrungen) her passen*
    • ...die dem Vintage-Stil mit Keystone-Flügeln entsprechen - so wie bei den alten Gibson halt (bzw. Custom Shop Gibson)
    * ...wenn wegen der 10mm Bohrungen Adapter-Hülsen nötig sein sollten, wäre es schön, wenn diese mit beigelegt sind ODER Ihr sagt mir, welche ich zusätzlich bestellen muss.

    Welche der Fa. Gotoh entsprechen meinen Vorstellungen. Gotoh ist sehr gute Qualität! Es muss aber nicht Gotoh sein, wenn eine andere Firma meinen Vorstellungen entspricht.

    -----

    @drul : Also wenn Faber Mechaniken baut, dann müssen die gut sein. Diese Firma baut mit Sicherheit keine Billigprodukte. Ich habe mal eine Tokai Paula mit Faber PUs angestestet, ich habe den tollen Ton immer noch im Ohr!!!! Leider sind die Faber PUs nicht splittbar von Werk aus gefertigt, habe deshalb zu Seymour Duncan gegriffen, die auch einen grandiosen Ton haben, splittbar sind und einen Ticken mehr "singen" als die Faber, das entspricht mehr meinem Spielgefühl ;)

    -----

    Danke Euch Allen nochmals ganz herzlich!

    LG
    Lenni
     
Die Seite wird geladen...

mapping