Neue PU's; aber welche ?

von SomethingWicked, 26.04.04.

  1. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.04   #1
    So Hallo erstmal....

    Ich habe vor meine Fender Standard AMSTRAT mit neuen PU's auszurüsten.
    (Ja ich weiß viele werden jetzt denken das lohnt sich nicht oder Strats sind sch***e..)
    Ins Auge gefasst habe ich DiMarzios. Ich bin mir aber nicht sicher welche, rocken sollte die Strat aber schon. Deshalb will ich auf jedenfall Humbucker im SC-Format. Es gibt da leider (zum Glück!?) eine sehr große Auswahl an versch. HB'ern und die lassen sich natürlich auch alle unterschiedlich kombinieren......
    Also wie gesagt vom Stil her Rock/Hardrock/Metal(sofern mit Strat möglich).
    Hat jemand von euch da Erfahrung, bzw. seine eigene Strat mit anderen PU's
    bestückt ?
    Auf der DiMarzio Homepage habe ich mir schon einige mögliche Kombinationen
    angeschaut, will aber lieber von Leuten hören, die dass auch schon gemacht haben(hoffentlich gibt's da welche)
    Wie siehts dann mit dem Löten aus ?

    Bin für jeden Rat dankbar. :confused: :confused:

    Stay wicked. :mad:
     
  2. MDS

    MDS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 26.04.04   #2
    Was heißt hier Strat's sind schei**?? Ich kenne viele, die ihre PU's in der Strat ausgetauscht haben, vor allem wenn sie mehr distorion haben wollen. Diesen leicht blechernen typischen Strat Sound wirst du natürlich nicht ganz wegbekommen. New Metal Sounds zu bekommen dürfte aber recht schwer sein.
    Metal ist natürlich möglich schau dir doch mal Iron Maiden an, die benutzen alle Strat's und wenn ich mich nicht täusche haben die Seymoure Duncan Hotrails als PU's.
    Ich habe bei mir am Hals einen Seymoure Duncen Jeff Beck im SC Format, klingt sehr warm, benutze ihn fast ausschließlich wenn ich clean spiele. Am Steg sitzt bei mir ein Dimarzio Evolution, eine vielleicht ungewöhnliche Kombination mit einer Strat, klingt aber sehr fett.
    Wenn du Lötpläne brauchst, kannst du auf den Seiten der bekannten PU hersteller nachschaun, die haben in der Regel fast jede erdenkliche Kombination aufgelistet, falls nicht, denen einfach ne Mail schreiben und die schicken dir das nötige Wiring Diagram.
    Wenn du selbst Löten willst, ist es eigentlich kein Problem, es sei denn, du hast keine Geduld und zwei linke Hände.
     
  3. SomethingWicked

    SomethingWicked Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.04   #3
    Ich habe nie was schlechtes über Strats gesagt! (entfalls das so verstanden wurde-> Wer lesen kann ist im Vorteil ;) )


    Deine Kombination ist echt merkwürdig. Aber ich besitze ja keine Fat Strat so wie du. Dein Evolution haut bestimmt rein-> Vai lässt grüßen.
    Ich denke ich werde einfach eine Kombination ausprobieren müssen...zum ausprobieren mal kurz rein löten geht halt schlecht..
     
  4. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 26.04.04   #4
    Ich habe einen Seymour Duncan lil'59 in der Brückenposition meiner 'Strat' (naja fast)
    klingt top! von den Hotrails würde ich eher abraten, die sind eher one-trick-ponies IMO
    und Dimarzios lasse ich schon gar nicht mehr in die Nähe meiner Gitarren. :D

    wenns also etwas heftiger sein soll vielleicht den JB junior in die Brücke.

    cheers.
     
  5. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 26.04.04   #5
    ich hab auch die Seymour Duncan lil'59!!
    Phenomenal!!!! :D
    Sind aber nicht billig!! :mad:

    Miles
     
  6. MDS

    MDS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 26.04.04   #6
    Du kannst auch theoretisch einen normalen Humbucker an den Steg bauen, musst nur überprüfen ob von der Ausfräsung her genug Platz vorhanden ist und dann einfach ein neues Pickguard kaufen, mit H-S-S Fräsung. So hab' ich es bei mir gemacht.
     
  7. SomethingWicked

    SomethingWicked Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.04   #7
    @MDS: War bei dir in deiner normalen Strat einfach so mehr Platz, oder
    musstest du da nachfräsen?

    @StompBoxLover:

    Wegen: "...und Dimarzios lasse ich schon gar nicht mehr in die Nähe meiner Gitarren. "

    -> Wo war das Problem?
     
  8. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 26.04.04   #8
    in vielen starts is schon ausreichen gefräst, oft sieht man auch die s.g. swimmingpool fräsung.
     
  9. SomethingWicked

    SomethingWicked Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #9
    Noch eine vielleicht etwas blöde Frage zum Auswechseln von PU's:

    Macht es etwas aus die Saiten lange von der Gitarre weg zu lassen; der Hals ist ja schließlich von dem Zug der Saiten etwas concav u. wenn man die weg nimmt könnte es ja vielleicht beim Wiederaufspannen der Saiten zu Problemen
    führen...oder vielleicht beschädigt das einfach den Hals wenn man die Saiten zu lange weg lässt.

    Normal wechsle ich ja Saite für Saite aus. Ein Wegnehmen aller Saiten würde also auch ein Durcheinander mit dem Vibrato zur Folge haben, oder?

    Das sind ja tolle Aussichten, und dann noch das verkabeln und wenn das nicht
    stimmt nochmal das ganze: Saiten weg Pickguard raus usw.......

    Leider sind komplett verkabelte Pickguards ziemlich teuer und außerdem habe ich keine Lust auf ein aktives Set wie das bei EMG z.B. der Fall ist.
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.04.04   #10
    Nicht mal, wenn du ihn tagelang liegen lässt. Wie beim Gitarrenbauer, wenn er Bünde schleift oder sonstwas macht.

    Nicht mal, wenn er monatelang rumliegt, wie bei den meisten Gitarrenherstellern. (evtl gar Jahre, was z.B. bei fender durchaus auch vorkommt).


    Du solltest deine Klampfe nicht unbespannt in den Koffer legen und dann für alle Ewigkeiten liegenlassen. V.a. in Kombination mit Feuchtigkeitsschwankungen kann dein Hals dann u.U. irgendwann mal leiden.

    Aber Saiten für eine gewisse zeit runtermachen macht null und nix.
     
  11. SomethingWicked

    SomethingWicked Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #11
    Puh, dann bin ich ja voll beruhigt, und das Projekt SingleCoil-Replacement kann
    beginnen.
     
  12. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 27.04.04   #12
    Ich habe einfach die Erfahrung gemacht das Dimarzios nicht über einen ebenso hohen Fertigungsstandard verfügen wie zB. Duncans oder Häussels.

    und die, die ich mal hatte (FastTrack, PAF Pro und FRED usw.) wanderten durch ein paar Gitarren, klangen aber überall künstlich/verbiegend.
    ich schätze das das einfach zu der Philosophie von Dimarzio gehört.
    und darüberhinaus bin ich noch ein Gegner von High-Output PUs, wenn ich den Amp härter fahren will nehme ich halt einen Booster (den Yngwie oder den von Seymour Duncan)
    ist also reine Geschmackssache und eine Frage der Philosophie;
    (bis auf die teilweise schlechte Fertigung)
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.04.04   #13
    Den hab ich hier auch am Hals. Empfehlenswert. Clean immer noch recht luftig und frisch, kein Muffel. Verzerrt schöner kräftiger Lead-Sound. nicht zuviel, nicht zuwenig.

    Gesplittet satter perliger Stratsound. Vielleicht ne Spur steriler als ein schöner echter Fedner-SC, aber man kann ja nicht alles haben.

    Passt übrigens hervorragend zu einem Red Velvet in der Mitte und einem PAF Pro am Steg. Der wiederum gesplittet überzeugende Stratsounds liefert.
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.04.04   #14
    Tjaja, so ist das.

    Ich hatte immer das Gefühl, DiMarzio hätte die Nase vorne, die haben mich noch nie enttäuscht. Und grade den Paf Pro (klar, transparent, perlig) finde ich überragend. Oder die Paf classics (warm weich lebendig), die völlig anders sind.

    Das hat ja mit dem Hersteller wenig zu tun. Duncan hat auch massig High Output HBs im programm.

    Schlechte Fertigung hab ich weder bei Duncan, noch bei DiMarzio erlebt. Allerdings fehlt mir dafür die Erfahrung. Da müsste man schon 1000 Modelle durchprobiert haben :-)

    Für mich ergänzen sich die Firmen hervorragend.
     
  15. JSX

    JSX Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    Offenbacher Raum
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    5.766
    Erstellt: 27.04.04   #15
    Hi all,

    das unterschreibe ich voll und ganz.

    Ich habe das hier bei mir mal getestet.
    Eine Westerngitarre und eine Strat, die keineswegs zur teuren Kategorien zählen waren beide für ca. 1 Jahr ohne Saiten.

    Da war nichts von verziehen zu sehen/spüren.

    Also macht Euch um solche Sachen nicht so den Kopf, da passiert so schnell wirklich nichts.
     
  16. SomethingWicked

    SomethingWicked Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #16
    Ok einer geht noch: Letzte Frage (hoffe ich):

    Was mache ich wenn ich jetzt in meiner Strat statt den drei Single-Coils
    in der Bridge-Position einen HB haben will (sofern von der Fräsung möglich).
    Ich meine wie muss ich das anlöten um die Schaltung wie bisher zu haben?

    Kann ich überhaupt mit einem HB an der Bridge die jetzige Konfiguration beibehalten d.h. :

    SSS-Bestückung:

    Schalter in Stellung 1: Nur Bridge SC

    Schalter in Stellung 2: Bridge u. Mitte

    Schalter in Stellung 3: Nur Mitte

    Schalter in Stellung 4: Mitte u. Neck

    Schalter in Stellung 5: Nur Neck

    D.h.: Stellung 3 - 5 sollen so bleiben (insgesamt soll es ja eine HSS bestückung sein), wie ist das aber mit Stellung 2, klappt das mit
    HB u. SC,so dass beide angewählt sind, oder wird da der HB gesplittet, also nach diesem Schema:

    HSS-Bestückung:

    Schalter in Stellung 1: Nur Bridge HB

    Schalter in Stellung 2: Nur Bridge HB gesplittet (im Prinzip also 1 SC vom HB)

    Schalter in Stellung 3: Nur Mitte

    Schalter in Stellung 4: Mitte u. Neck

    Schalter in Stellung 5: Nur Neck




    Ich bräuchte dann ja ein Wireing-Diagramm, auf der DiMarzio Homepage gibt es diese Kombination allerdings nicht, hoffentlich werden die so freundlich sein
    das anzufertigen....

    Also ich habe bis jetzt schon die Erfahrung mit dem Austausch eines HB an der Bridge gehabt, habe aber die restlichen PU's einfach nicht mehr angeschlossen, da dies sowieso eine Billig-Git. war, und alles nur ein Test.

    Ich hoffe, dass ich das hinbekomme.
    Es muss klappen!
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.04.04   #17
    Du kannst es machen, wie du willst. Du kannst die gnaz normale 5-fach-Version haben, wie sie vorher war. Dann ersetzt der HB einfach den SC. D.h. am Steg alleine ists der Humbucker, Steg-Mitte zusammen ist Humbucker plus mittlerer Singlecoil.

    Gesplittet geht auch, via Autosplitschalter oder von hand.

    Kommt drauf an, was man will.

    Wer den typischen Steg-Mitte Perkussiv-Sound der Strat erhalten möchte, sollte einen Autosplit-Schalter nehmen.

    Wer Steg-Humbucker plus mittleren SC will, der soll das machen. Ist auch ein interessanter Ton. Durch die Parallschaltung ergibt sich ein Strat-ähnlicher Sound, der aber (durch den seriellen Humbucker, der dabei ist) trotzdem mittiger und kräftiger ist. Also ein Ton, der weder mit einem einzelnen Humbucker, noch mit zwei SCs zu vergleichen ist.

    ich mag beides, deshalb habe ich mir die Splitfunktion auf ein Push Pull Poti gelegt. Gesplittet geht bei Steg-Mitte der Funk ab, Stratsound, wie man ihn liebt, und ungesplittet habe ich einen durchsetzungsfähigen Lead-Sound, der aber perliger und transparenter ist als ein Humbucker alleine.

    Beide Versionen sind clean meine bevorzugten Pick Up Stellungen. Einmal Rhythmus, einmal Lead. Verzerrt spiele ich fast immer den Humbucker alleine.
     
  18. SomethingWicked

    SomethingWicked Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #18
    Mir ist gerade für Stellung 2 noch eine dritte Kombination eingefallen:


    Schalter in Stellung 2: HB gesplittet, also ein SC des HB's + zusätzlich der
    SC in der Mitte, diese Kombination halte ich für am
    wahrscheinlichsten.

    Kann mir aber jemand sagen wie das nun klassischerweise bei einer HSS-Bestückung ist?

    ------------------------------------------

    das oberhalb kann man jetzt ignorieren, ich habe kurz nach Rays antwort gepostet ohne sie vorher gesehen zu haben.


    @Ray: Das hört sich jetzt alles ganz toll an, aber wie um Himmelswillen soll ich so was hinkriegen?!!!

    Ich würde jetzt sogar am ehesten zu deiner Kombination tendieren, also alle Möglichkeiten zu haben. Dies wird aber wahrscheinlich an meiner Technischen Inkompetenz scheitern.
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.04.04   #19
    Entweder Autosplit (v.a. viele Ibanez-Modelle), seltener Humbucker Parallelschaltung, evtl. auch Humbucker parallel plus SC in der Mitte (gibts auch bei Ibanez) oder eben Humbucker seriell plus SC.

    Bei ner HSH-Schaltung hast du theoretisch über 100 Möglichkeiten der Verschaltung. Die häufigste ist wohl der Autosplit, aber es gibt auch ganz andere, wie z.B. bei diversen PRS mit out of phase oder Framus Ackermann-Modell mit völlig ungewöhnlichen Kombinationen.

    Ich würd mir an deiner Stelle ein Push Pull Poti reinmachen. 10 Euro, äusserlich keine Veränderung, kein Bohren und FRäsen.

    Dann kannst du den Humbucker als seriellen Humbucker alleine betreiben , als Steg-Singlecoil alleine, als Steg-Singlecoil mit mittlerem Singlecoil zusammen und als Steghumbucker mit mittlerem SC zusammen.

    Sofern das Poti dann nicht gezogen ist, ist alles normal wie mit einem 5-Fachschalter ohne Zusatzfunktion. Das ist das schöne daran: man KANN es benutzen, muss aber nicht.
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.04.04   #20
    Eigentlich ist das fast schon Standard. :-)

    Du kannst sowas im Laden machen lassen. Wenn du dort deinen Pick Up kaufst (meist auch nicht teurer als im Internet), bauen die dir das oft kostenlos ein. das ist keine grosse sache.

    Oder wir fidnen einen exakten Plan davon im Internet. Möglichst einen schematischen wie bei Seymour Duncan auf der Homepage.

    Oder Mecht oder Killigrew zeichnen dir einen :-)

    Oder du kaufst das zeug und dann sagen wir dir, welches Kabel du an welkchen Pin lötest :-)

    Obwohl das auch lieber Mecht oder andere Fchleute machen sollten. Ich hab die Elektroniktheorie zwar halbwegs drauf, aber wenn ich dann meine Schaltung so seitenverkehrt vor mir liegen habe und das ganze Gewirr sehe, muss ich immer ewig anfangen zu denken...


    HSS mit 5-fach Schalter, Autosplit, 2 mal Tone und einmal Volume hab ich gefunden, aber mit Push Pull Poti/Zusatzschalter net. Aber sollte kein Problem sein. Hals Und Mitte bleibt eh alles gleich, und den Anschluss für den Steg-Hum müssten wir dann schon noch hinkriegen wenns soweit ist.

    BF79 müsste dir da auch weiterhelfen können, der ist Fachmann für Schalter :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping