Neue Röhren... Aber welche?

von Moore, 26.03.06.

  1. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 26.03.06   #1
    Hallo,

    das Thema hätte eigentlich "Neue Röhren und andere Kleinigkeiten" heissen sollen ;)

    Also, hab den Klemmt Echolette S100.

    Hab folgende Probleme:

    1. Der Amp hat keinen Regler für die Mitten.
    2. Röhren müssen ausgetauscht werden.
    3. Amp wird nach einiges Zeit leiser.
    4. Amp knackt beim Drehen einiger Schalter

    1. Wirkt sich das auf die Midrange aus?

    2. Welche Röhren sollte ich nehmen? (Modell, Marke). Es stecken EL34er drin. 4 stck.
    Jetzt hab ich aber keine Ahnung, ob mir andere Röhrentypen, die in die gleiche Fassung passen, mir ein besseres Ergebnis bringen... Brauche Distortion und eine hohe Midrange. Ich möchte aber kein Cruncheffekt. Soll sich einfach nur nach einer Menge Strom anhören. Wenn EL34, welche Marke? Hab welche von Siemens drin. Gibts bessere?

    3. Wenn ich die Tiefen und Höhen ausgeschaltet habe, verändert sich die Lautstärke nicht. Drehe ich es aber ein Stück hoch, wird der Amp leiser und irgendwie matschig und langweilig. Bzw. geht mir ein ganzes Stück Distortion verloren. Woran kann es liegen? Evtl. an den Röhren?

    4. Wenn ich in den Standby gehe oder den Amp ausschalte, hab ich ein sehr lautes knacken... Liegt es daran, dass der Amp für einen Widerstand von 5Ohm und die Box für 4Ohm ausgelegt ist? Von einem Widerstand wurde mir abgeraten. Was kann ich tun? Hab 2x12" Celestion Vintage 30 Speaker drin.
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 26.03.06   #2
    1. Man kann halt nix regeln, aber was soll das sonst noch für Auswirkungen haben?

    2. Heute bekommt man keine besseren Röhren als alte Siemens... :D ;) Nein im Ernst, wenn die hinüber sind, dann sind sie hinüber. Dir ist aber schon klar, daß so ein alter Echolette von sich aus niemals ein High Gain raushaut? Bleib am besten bei EL34 - man kann zwar wahrscheinlich auch andere Typen einbauen. Aber wofür... Wahrscheinlich wäre es nicht verkehrt, den Amp auch mal ordentlich durchchecken zu lassen (Elkos, Dioden usw.).

    3. siehe vorheriger Satz. ;)

    4. siehe 3. ;) :D Aber an der Box liegt's nicht, die Impedanz scheint ja zu passen (4 Ohm an 5 Ohm Ausgang - das geht wunderbar). Evtl. ist das auch einfach so bei dem Amp.
     
  3. Moore

    Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.03.06   #3
    1. Kann ja sein, dass die Mitten somit ganz rausgenommen werden, da ich nur den habe, kann ich keinen Hörvergleich machen. Und von Technik hab ich auch nur FH-Wissen. Also nicht gerade ne Menge. Aber evtl. Sind die Mitten auch voll drin. Hab echt keine Ahnung :D

    2. Also was du mit High-Gain meinst, weiß ich ja. Aber wieso haut der kein High-Gain raus? Ok, kein Gain-Regler, aber um so mehr ich das Vol.poti aufdrehe, desto mehr Gain müsste doch rauskommen, oder?! Und welche Röhren sollte ich nu nehmen? Ok, EL34, aber von welcher Marke? Hab da wirklich noch nichts durchs Hören-Sagen mitbekommen :o

    3. Ok, das sollte ich nach dem Einbau neuer Röhren wirklich mal testen.

    4. Das kann nich normal sein, manchmal denke ich, dass mir die Speaker um die Ohren fliegen, oder dass sie es nicht mehr lange mitmachen.

    Fürs Durchchecken hab ich leider keine Knete in der Tasche ;(
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 27.03.06   #4
    1. Jeder Amp bekommt einen gewissen Grundsound oder auch Voicing vom Hersteller mit, ich kenne den Echolette zwar nicht aber vermute doch stark, daß er keinen "Badewannen"-Sound liefert. ;) Eine passive Klangregelung kann übrigens Frequenzen nur absenken und nicht boosten. Wenn der Amp über einen Loop verfügt, dann kannst Du mit einem EQ dort viel mehr machen als mit jedem passiven EQ.

    2. Schau mal auf www.tube-town.de Da findest Du einen kleinen Führer was den Klang verschiedener Röhren angeht. Ich persönlich würde die SEDs vorschlagen wenn's um schöne Mitten geht. Hängt natürlich auch vom jeweiligen Amp und dem persönlichen Geschmack ab.

    Manchmal ist es besser Dinge reparieren zu lassen, bevor noch mehr kaputt geht. ;)
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.03.06   #5
    Ein Check ist bei dem Alter absolute Pflicht....mit größter warscheinlichkeit klingt das gute Stück auch nicht mehr so toll weil die Bauteile durch alterung sich verändert haben.

    Anstatt nen neuen Satz Röhren lieber den Amp checken lassen.

    (wo kommst du her?, vll. gibts da ja günstigen Alternativen)
     
  6. Moore

    Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.03.06   #6
    @BF79

    Au ja, danke für den Link.

    Jetzt bin ich gerade unter "info" gegangen. Meinen die mit der Eingangsröhre die Röhre aus der Vorstufe oder die erste Röhre der Endstufe?

    Was ich da nicht ganz verstehe ist, wenn ich z.b. die Siemens EL34 gegen JJ 6L6 tausche, welche Eingangsröhre müsste ich dann einbauen, um das entsprechende Ergebnis zu haben?

    Da steht ja zur JJ 6L6:

    "Umfangreiches Soundspektrum mit mehr Mittenanteil im Vergleich zu anderen 6L6, sehr gut geeignet für Clean und Drive Sounds."

    Außerdem steht dran, dass bei so einem Wechsel (von EL34 auf 6L6) der Bias neu eingestellt werden soll. Wo finde ich den? Bzw. wie sieht das Teil aus? Wofür ist es gut?

    Ansonsten wäre da noch die JJ EL34. Hat auch eine gute Bewertung in den Mitten bekommen. Die JJ EL34L hat 20% mehr Output, passt die trotzdem noch (evtl. anders?) in die gleiche Fassung? Denke schon, oder?

    Für die SEDs hab ich keine Beschreibung gefunden. Hast du evtl. irgendeine da?

    @ Bierschinken

    Komme aus der Nähe von Hamburg. Das Kaff nennt sich Brunsbüttel. Würde auch bis nach Hamburg fahren, vorrausgesetzt ich bräuchte dann keine neuen Röhren. Befinde mich da irgendwie in einer Zwickmühle :) Bei wievielen Euros liegt da ungefähr der Preis, alleine fürs Durchchecken? Möchte ja nicht abgezogen werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping