Neue Saiten an Gitarre

von benny_r, 17.02.08.

  1. benny_r

    benny_r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hallo ,

    ich habe eine IBANEZ GRG 170 DX BKN. Da leider vor knapp einer Woche der Tonabnehmer kaputt gegangen ist bekomme ich am Montag eine neue zugeschickt.

    Ich wollte mal fragen ob ich bei den Saiten vor dem spielen das mit dem "am 12. Bund hochziehen und langsam wieder zurück lassen" machen muss?! (keine Ahnung ob's da einen Fachbegriff für gibt).

    Oder kann man Stimmen und direkt losspielen?


    Gruß
     
  2. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Du meinst sicher ein Dehnen der neuen Saite. Das kann man machen um die Saite schneller stimmstabil zu bekommen.
     
  3. benny_r

    benny_r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Also wäre das bei der neuen Gitarre ratsam es direkt nach dem auspacken zu machen ?!
     
  4. zakk93

    zakk93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schauenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    428
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Naja wenn du oft genug spielst wird dies nicht nötig sein ;)
     
  5. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    229
    Ort:
    :trO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 17.02.08   #5
    Bei einer neuen Gitarre ists glaube ich ratsam ganz neue Saiten aufzuziehen..
     
  6. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 17.02.08   #6
    Nicht nötig. Die Saiten auf der neuen Gitarre sind da ja schon ne Weile drauf. Die haben sich längst gedehnt.

    Das mit dem Dehnen ist nur, damit wirklich neue Saiten (also welche, die gerade aufgezogen wurden), schneller stimmstabil werden. Muss man aber auch nicht unbedingt machen. Wenn man die Gitarre einigermaßen stimmt und dann einfach eine Nacht abwartet, hat sich das Problem auch von selbst erledigt. ;)

    EDIT: Was mein Vorredner sagte, stimmt im Prinzip. Ich würde auf eine Gitarre, die ich neu kaufe, immer als erstes meine Lieblingssaiten draufmachen. Andererseits liegt bei einer wirklich fabrikneuen Gitarre der Fall sicher ein wenig anderes als bei einem Instrument, das länger im Laden gestanden hat, von zig Leuten probegespielt wurde etc... Wenn die Saiten gut klingen, muss man die in diesem Fall nicht unbedingt sofort tauschen.
     
  7. benny_r

    benny_r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #7
    Alles klar danke für eure schnellen antworten :)
     
  8. Spatz

    Spatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    BaWü - Landkreis Reutlingen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 17.02.08   #8
    Hm, ich könnte mir vorstellen, daß das Dehnen der neuen Saiten zwar die Stimmstabilität (kurzfristig gesehen) verbessert, dafür jedoch die Lebensdauer der Saiten reduziert.
    Da die Stimmstabilität durch häufiges Spielen auch von selbst eintritt, verzichte ich persönlich ebenfalls darauf.

    In puncto Lebensdauer: Das ist meine persönliche Theorie und keine bestätigte Tatsache.
    Mir ist halt aufgefallen, daß irgendwelchen Leute einen enormen Verschleiß an Saiten aufweisen, wobei meine Mexico Fender Strat Classic 60 schon seit nun ca. 1,5 JAHREN die Fabriksaiten drauf hat, ohne daß etwas reißt...
    Und ja, ich spiele auch nicht gerade nur 10 Minuten, jeweils an Feiertagen... :D

    Bevor irgendjemand jetzt anfängt mit, "Oh NEEE! Aber Saiten die älter sind als ne halbe Stunde klingen scheiße!!!" sei dazu nur soviel gesagt:
    Link Wray (er verwendete 1958 als Erster Gitarrenfeedbacks und Verzerrer) meinte dazu nur, daß Saiten erst dann anfangen gut zu klingen, wenn sie schon lange Zeit auf der Gitarre aufgezogen sind...
    Aber was weiß schon eine solche Gitarren-Legende... Immerhin hat der ja auch absichtlich Löcher in die Lautsprechermembrane seiner Amps gemacht... :D
    <- Sarkasmus
     
  9. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 17.02.08   #9
    Wenn man dabei einigermaßen mit Gefühl zu Werke geht nicht. Man sollte halt nicht an den Saiten reißen wie weiland Arnold an seinem Expander... :)

    Ich weiß, dass manche Blueser nur so alle 10 Jahre die Saiten wechseln, Bassisten (ich war selber einer...) sogar nur alle 15. ;)

    Für meine Öhrchen klingen Saiten, die ich länger als 4-8 Wochen (je nach Einsatzdauer) gespielt habe, einfach nicht mehr "frisch".
    Aber muss jeder selber wissen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping