neuer Amp/Box/Bass --> Meinungen und Kauftips gefragt

von the_prophet, 31.12.05.

  1. the_prophet

    the_prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #1
    Hallo zusammen!

    Ich bräuchte mal dringend ein paar Ratschläge was Verstärker und Boxen angeht.
    Ich spiele nun schon seit gut 6 Jahren auf meinem Warwick Sweet 15 und er hat mich auch nie im Stich gelassen aber mit der Zeit stellt man ja doch höhere Ansprüche an Klang und Laustärke, vor allem wenn man in ner Band spielt, die laute Musik macht (Hardcore/Metal).

    Geplant ist ein Half-Stack (Full-Stack wäre natürlich noch besser aber das liebe Geld...) und ein neuer Bass. Geldmäßig möchte ich nicht mehr als 2000 - 2500€ ausgeben, was dem ganzen schon mal enge Grenzen setzt.
    Da ich nun schon seit einiger Zeit mitlese weiß ich zumindest schonmal das ich mir wohl kein Hartke Equipment hohlen werde, ;) da ich schon nicht einfach ne lautere Anfängerausstattung haben möchte sondern klanglich wenigstens irgendwas in der mittleren Klasse.

    In der nächsten Woche werde ich zum Musikhaus Thomann (www.thomann.de) fahren und mich dort mal umsehen und vor allem auch Bässe und Amps anspielen.

    Ampmäßig suche ich etwas zwischen 500 und 700€, so wie das GallienKrueger GT700RB-II. Oder den Ampeg B-2RE.

    Boxenmäßig vielleicht Ampeg SVT410 HE oder die GallienKrueger 410SBX oder die 410er + 115er von Hartke als Full Stack. Ich hab hier oft von den Ashdown Boxen gelesen die nen super Klang haben sollen und dazu noch günstig sind, leider gibts die bei Thomann nicht.

    Und als Bass (okay, gehört nicht hierher aber wenn wir gerade mal dabei sind) träume ich bis jetzt von der Warwick Corvette $$ da sie angeblich für die härteren Sachen super geeignet sein soll aber durch die aktiven UND passiven Tonabnehmer super flexibel sein soll, wenn man auch mal was anderes spielen will. Alternativ dazu ein Bass von Ibanez, obwohl ich noch nicht weiß welcher genau aber ich hab mir vor Jahren ne Gitarre von Ibanez geholt und halte seitdem große Stücke auf den Hersteller.

    Okay, das sind meine derzeitigen Vorstellungen. Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir dazu was sagen, oder mir gute Alternativen vorschlagen könntet. Achja, es darf auch gerne günstiger sein, wenn die Qualität gut ist.
    Auf jeden Fall wünsche ich schonmal einen guten Rutsch und danke im Vorraus! :)
     
  2. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 31.12.05   #2
    Dich soll mal einer verstehen... :D
    Erst schreibst du, dass du Hartke nicht in Betracht ziehst und weiter unten dann, dass ein Hartke Fullstack doch in Betracht käme...
    Wenn ich 2500€ für Equipment zur Verfügung hätte, an deiner Stelle, würde ich es folgendermaßen machen: 1000€ für Verstärkung, 1500€ für nen guten Bass
    Bass mäßig würde ich mich wahrscheinlich zu allererst bei Sandberg umschauen, nachdem was ich hier so im Forum gelesen habe. Wegen deiner Musikrichtung könnte man auch noch ESP/LTD mit einbeziehen, die scheinen auch ganz interessante Sachen zu machen. Warwick ist natürlich auch noch eine Alternative. Muss man halt schauen und antesten, was einem am Besten liegt/gefällt, aber mit 1500€ kann man da schon Einiges machen.
    Mit 1000€ solltest du in Sachen Verstärkung auch ganz gut mit semi-pro Equipment wegkommen. Zu Empfehlen ist da das neue SWR WorkingPro Top (;)). Kostet z.Zt. 588€ und klingt mördermäßig. Ist allerdings nicht unbedingt was für dich, wenn du absolut auf Ampeg Sound stehst. Boxenmäßig müsste man sich dann aber schon wieder auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, wenn du was Hochwertigeres willst. Allerdings würde ich zuerst in ein vernünftiges Top investieren und dann vllt. über eine "billige" Box zu spielen (Hartke VX ist nicht zu verachten, ebenso wie die Ashdown MAGs!!!).
    Man beachte auch meine Signatur. ;)
     
  3. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #3
    @Dextra: Ja, war blöd ausgedrückt mit dem Hartke Full Stack. War so als Notlösung angedacht und weil es wahrscheinlich (?) das einzige Full-Stack ist was ich mir leisten könnte. Wobei ich die Hartke Boxen jetzt nicht schlecht reden will nur weil sie günstig sind (billig ist immer so ein böses Wort :D ), nur was ich bisher hier so gelesen habe sind das Boxen für den Anfänger mit etwas mehr Geld in der Brieftasche. Selber angespielt hab ich sie aber, zugegeben, noch nicht.
    Weil ich zwei Ampeg Produkte aufgeschrieben habe, heißt das nicht unbedingt das ich NUR Ampeg kaufen will, ich bin für alles offen, daher danke für den Tip mit dem SWR Topteil!

    Edit: Was mir gerade noch einfällt: Eine weitere Kategorie wäre vielleicht Größe und Gewicht. Sound geht aber ganz klar vor.
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 31.12.05   #4
    Was für Bühnen spielst du, daß du ein Fullstack brauchst? Ein fettes Halfstack sollte doch reichen. Da du eh schon Ampeg genannt hast (gefällt dir denn überhaupt der Sound?), was hällst du von einem Amp aus der Pro Series mit Röhrentechnologie und der 412er?

    Spiele selbst eine Kombi aus Röhrenamp und 412er, wenn auch nicht von Ampeg. Aber rocksoundtechnisch ist das schon sehr in Ordnung. Und für 2500 Eurodollar kannst du doch schon sehr ordentlich hinlangen, da musst du nicht mit 'nem B2-RE vorliebnehmen.

    Gruesse, Pablo


    EDIT: Sehe gerade, denn SVT-3Pro gibt es bei Thomann momentan für 999,- EUR. Die ganze Zeit wollten sie noch 1111,- dafür haben. Die Ampeg 412er kostet so um die 800,- EUR, wenn ich mich richtig entsinne...

    EDIT2: Bei Musik-Service kostet der SVT3 ebenfalls 999,-... *sabber* ;)
     
  5. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 01.01.06   #5
  6. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #6
    Aaaaalso, wie ich schon sagte hab ich Ampeg noch nicht angespielt, nur gehört. Wenn mir der Sound absolut nicht gefällt, würd ich halt was anderes nehmen, ich hab den Thread hier ja gemacht um noch ein paar andere Vorschläge zu bekommen.
    Das Fullstack brauche ich weniger wegen der Lautstärke (obwohl bei uns im Proberaum, wäre es schon fast wieder notwendig :D ) sondern wegen dem Klang. Ich hatte nämlich angedacht ne 410er und ne 115er für die Tiefen zuzulegen, die ja bei ner 410er irgendwo fehlen. Wenn ich mir allerdings das Gewicht von 2 Boxen und ihre Größe zusammendenke, glaube ich es wird eng im Auto...

    Wie hört sich denn eine 412er Box beim Bass an???

    Wegen dem SVT-Pro...ich hatte geschrieben das ich mir auch noch nen neuen Bass kaufen möchte, der von dir vorgeschlagene Amp und die Box sprengen dann echt mein Budget.
     
  7. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #7
    Cool, danke. Sieht schon mal fett aus. Wenn der da is spiel ich den auf jeden Fall mal an.

    btw: Gesundes neues Jahr und so! :great:
     
  8. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 01.01.06   #8
    Schön, dass er dir gefällt, war nur leider der falsche Link!:rolleyes:

    Hab den link beriets geändert, aber da er dir gefallen hat:

    1. Mein Vorschlag: (wenn du dich für ihn entscheidest --> HIER - bleibt mehr für den Amp ^^)
    http://musik-service.de/Bassgitarre-Ibanez-SR-1005-EFM-prx395751271de.aspx

    2. Zufallstreffer:
    http://musik-service.de/Bassgitarre-Music-Man-SUB-Bass-red-prx395726837de.aspx

    P.S: Gleichfalls Frohes neues Jahr!:great:
     
  9. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #9
    Das mit dem falschen Link hatte ich mitbekommen. Hab manuell nach dem 1005 gesucht.
    Nen Bass bei eBay bestellen...hmm, hab da irgendwie meine bedenken. Ich möchte den lieber anspielen und dann auch genau den den ich bespielt habe mitnehmen.
     
  10. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 01.01.06   #10
    Okay :great:
    Keine Ahnung wo du wohnst, aber es gibt ja auch die Möglichkeit den eBay Bass anzuspielen. Aber die bedenken ebay gegenüber kann ich gut verstehen.
     
  11. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #11
    Nach vielem lesen hab ich mich glaube ich echt in den SWR WorkingPro 400 verliebt, den Dextra empfohlen hat. Mein Problem ist nun welche Box ich dazu nehmen soll... Die Goliath ist mir zu teuer und die SWR WorkingPro 410 gibts verdammt nochmal nur als 8 Ohm Variante :mad: .

    @Ibanez 4 Ever: Bis zu dem eBay Händler müßte ich gut und gerne 5-6 Stunden fahren, von daher... ;)
     
  12. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 01.01.06   #12
    Das Problem hatte ich auch. :D
    Aber glaub mir, schon mit den "nur" ca. 250W an 8 Ohm ist das Teil ganz schön laut.
    Ich hab mir, aus finanziellen Gründen, ne Hartke VX410 gekauft. Sonst wäre es wahrscheinlich ne gebrauchte Goliath oder die passende WorkingPro Box geworden. Aber ich bin mit der Hartke jetzt auch zufrieden und bin auch recht froh nicht mehr Geld ausgegeben zu haben. Irgendwo schließt man ja sowieso immer Kompromisse. :rolleyes:
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 01.01.06   #13
    Hi,

    erstmal eine kurze Ansage. Also, ich habe einen B2-RE, eine 412er (aber nicht von Ampeg) einen Peavey Vollröhrenamp und 2 Proben lang mal einen SVT3-Pro (mit positiven Ergebnis) an meiner (nicht-Ampeg) 412er Box gespielt.

    Ich habe noch keine Ampeg Boxen gespielt, bis auf bei einem Emergenza Festival. Da stand 'ne 8x10er und ein SVT Vollröhrenamp (Bezeichnung hab ich vergessen). Immer (und das heißt immer) wenn ich über Ampeg Equipment gespielt habe (eigenes oder gestelltes), bekam ich ein positives Feedback aus dem Publikum und/oder vom Mischer. Ampeg scheint mit meinem Bassspiel zu harmonieren. :)

    Das heißt, ich rede nur von Equipment, was ich ,,im Einsatz'' habe/hatte und bin auch der Meinung dass das ,,Anspielen'' im Laden bei solchen Anschaffungen von höchst zweifelhaften Nutzen ist. Wie's wirklich klingt hört man erst im Bandkontext. Aus diesem Zweck empfiehlt es sich durchaus, sich das Zeug bei einem Onlineversand zu bestellen und mit der Band gemeinsam auszuprobieren. Bei Nichtgefallen geht's halt zurück.

    Im Bandkontext geht es nicht darum wie sauber oder wie linear die Wiedergabe deinen Instruments erfolgt, sondern darum, dass du ausreichend Druck produzierst und gleichzeitig einen definierten Ton hast. Dazu ist der hier oft geschmähte angezerrte Ampegsound ideal. Deshalb steht das Ding auf den großen Rockbühnen dieser Welt.

    Meine Meinung.

    Für meinen Geschmack ein perfekter Kompromiss zu 'ner 1x15er + 4x10er Kombi. Wo dir bei einer normalen 4x10 einfach das Bassfundament fehlt langt die 412er richtig zu. Ausserdem kann sie richtig schön agressive Rockmitten, die auch gegen laute E-Gitarren anstinken können. Vor allem mit 'ner Röhrenzerre.

    Bzgl. der Basswiedergabe muss ich allerdings sagen, dass meine 412er für jeden Speaker eine separate Kammer und eine Bassreflexöffnung hat, während der Ampeg ohne Bassreflexsystem auskommt. Dafür gibts bei mir kein Hochtonhorn, wie bei der Ampeg, was die Ampeg wohl flexibler macht als meine Kiste. Ich muss allerdings auch nicht flexibel sein, ich muss gut klingen. :)

    Bei meiner Box handelt es sich um einen Prototyp dieser Firma hier:
    http://www.lanz-audio.de/ (Achtung Flash-Seite)

    Von Ampeg gibt es ja auch noch die SVT410HLF, mit 4 Ohm. Ich denke mal dass die als Standalonebox auch sehr geeignet ist.


    Hab das mit dem Bass überlesen :o :rolleyes:, ich spiele ja auch den B2-RE und bin sehr zufrieden damit, auch wenn das Teil an meinen Peavey Classic 400 nicht 'rankommt. Musst nur drauf achten, dass deine Box 4 Ohm hat, mit 250 Watt macht der B2-RE keinen Spass.

    Unter Umständen kannst du einen gebrauchten SVT3-Pro in Betracht ziehen, für meinen Geschmack lohnt sich das.

    Ich würde dir für die von dir genannte Musikrichtung eine 412er zumindest testweise nahelegen, es bleibt mir ein Rätsel, warum 412er, gerade im Rockbereich nicht von mehr Bassisten eingesetzt werden und kann die Begeisterung für 1x15er + 4x10er Kombination eigentlich nicht nachvollziehen.

    Gruesse, Pablo
     
  14. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #14
    Hmm...ich überlege, ich überlege...theoretisch ist das vielleicht garnichtmal schlecht, dann könnte man sich gegebenenfalls später noch die WorkingPro 115 Box dazukaufen, dann hätte man ja 600W an 4Ohm...die würde der Amp zwar nicht bringen aber 400W sind sicher mehr als genug und ich hätte mein Fullstack...oooooder ich nehm gleich die 210er und die 115er...argh, warum muss die Auswahl auch so groß sein...
     
  15. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #15
    @palmann: Danke für die ausführliche Info! :)
    So eine 412er klingt verlockend. Stellt diesen Typ auch noch wer anders außer Ampeg (und deiner "Prototy-Firma") her? Möglicherweise sogar noch ein paar Euro günstiger?
     
  16. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 01.01.06   #16
    da gibts irgendwo nen thread wo ziemlich viele aufgelistet werden...aber billiger nicht unbedingt
     
  17. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 01.01.06   #17
    Such mal auf folgender Seite nach 412:

    http://www.harmony-central.com/Bass/Data/00all.html

    Gruesse, Pablo


    EDIT: Ist weniger ergiebig als ich dachte, da auch viele der dort aufgeführten Boxen nicht mehr angeboten werden...
     
  18. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 01.01.06   #18
  19. the_prophet

    the_prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #19
    Also wenn der Klang entsprechend gut ist, wäre die Marshall VBC 412 für mich wahrscheinlich genau das richtige. Die 400W an 4 Ohm würden das SWR Top gut ausreizen und der Preis ist akzeptabel. Mal sehen wie die klanglich so rüberkommt.
     
  20. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 01.01.06   #20
Die Seite wird geladen...

mapping