Neuer Bass (Metal)

von J.S.E., 04.04.07.

  1. J.S.E.

    J.S.E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    160
    Erstellt: 04.04.07   #1
    Tag leutz,
    Ich weiß es gibt schon nen haufen solcher Threads aber noch einer kann ja nicht schaden :great::p.

    So, jetzt mal zum wesentlichen. Also ich bin nun schon ne ganze Weile erfolglos auf der Suche nach nem neuen Bass und hab nun (mal wieder) zwei neue Favoriten. Nur leider lässt sich über die nicht viel hier im Forum und sonstwo finden. Und da wollt ich mal fragen ob jemand schon Erfahrungen mit einem der beiden Teile gemacht hat.


    BC RICH MOCKINGBIRD
    BASS 4 CLASSIC

    [​IMG]


    ESP LTD F-404FM STBK

    [​IMG]


    wär toll wenn mir jemand was zu den beiden Geräten sagen könnte. Nur muss ich noch dazu sagen das der ESP leider ein bisschen über mein Preislimit geht.

    greetz

    hateme666
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  3. Sprøsteikt Løk

    Sprøsteikt Løk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    22.06.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bergen, Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.07   #3
    Ich kann dir den Signature Bass von Tom Araya empfehlen.Ist ne ESP. Das ist der beste Metal Bass den ich je gespielt habe.
    Er ist extrem leicht und man fliegt nur so über das Griffbrett.
     
  4. J.S.E.

    J.S.E. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    160
    Erstellt: 04.04.07   #4
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 04.04.07   #5
    schon wieder so ne metall suche.
    Frag mal grassroots. Der baut dir ne metallplatte die du vorne dran schrauben kannst,
    wenns nur um die optik geht.

    Jetzt mal im ernst, was bitte ist jetzt ein metal bass?
    Geht es nur um das "böse" aussehen?
    Oder um den sound?
    Was ist den Metal sound? ^^
    Was ist denn dein preislimit wenn der LTD drüber liegt?

    Spielt jeder Bassist einer Metal Band einen Metal Bass?
    Sind dann nicht eher Jazz Bässe, Metal Bässe? :confused::confused::confused:


    Schwierige sache ^^
     
  6. J.S.E.

    J.S.E. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    160
    Erstellt: 04.04.07   #6
    Also^^ mit Metal Bass ist für mich folgendes gemeint...

    1. er sollte ordentlich Druck machen
    2. er sollte NICHT wie ein Fender aussehn^^
    3. er sollte relativ leicht sein und gut bespielbar sein

    Vom Sound her... naja, ich mag den Mahagoniklang (wenn man das pauschal so sagen kann) bin aber auch dem Klang von Erle nicht abgeneigt^^

    Achja, mein Preislimit liegt bei höchstens 800 €
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 04.04.07   #7
    Der sogenannte druck sind meisst tiefmitten. Wird eher durch den Amp als durch den Bass gemacht. Damit mein ich, das man mit nahezu jedem bass einen druckvollen sound erzeugen kann (nur halt mit verschiedenen charaktereigenschaften).
    Aber natürlich ist ein guter Antrieb hier wichtig ^^.
    Empfehlen kann man hier eher einen bass mit dicken humbuckern!

    Das ist natürlich relativ. Ich bin optisch auch kein Fender Fan. Aber genausowenig von diesen plastik-teufels-hörnern oder sonstige tribelartige einschnitte ^^

    Über leicht lässt sich reden, Gut bespielbar...
    Ich kann dir natürlich sagen welchen bass ich für gut bespielbar halte, oder auch andere. Aber wirklich viel wird dir diese Antwort nicht bringen, denn das heisst für dich ja garnichts. Da ilft nur: selber anspielen

    Da bekommt man schon einige gute Bässe. Als gute empfehlung wirklich: leg deine priorität nciht so sehr aufs aussehen. Du musst nichts spielen was dir abgeneigt ist,
    aber nur nach aussehen zu gehen ist hier nicht angebracht. Du solslt das dingen ja spielen, nicht anschaun ^^
    Das sag ich deshalb, weil ich eigentlich kaum einen Bass in dem desing kenne,
    der mir vom spielen/sound her wirklich zusagt. Ausnahme ist z.B. der LeFay Waran,
    oder der Warwick Vapyre (nicht rockbass!!!!). Beide aber weit über deinem preislimit.
    B.C. Rich ist so eine sache... Manch einer schwört darauf, aber die lautere stimme ist heir leider die negative, da hier leider auch zu oft mehr wert auf das aussehen, als auf qualität gelegt wird. Das gilt natürlich nicht in jedem fall, aber in allen die ich persönlich kenne! (hier gibts aber auch einige user die recht glücklcih mit BCR sind)

    Von mir zwei Bässe, die du vielleicht mal anschauen solltest.
    -Ibanez ICB 300EX
    Persönlich nicht mein fall, was ihn aber nciht zu einem schlechten bass macht. Das aussehen ist recht außergewöhlich, was für dich ja ein starkes kaufargument zu sein scheint ;-)

    -Fame Baphomet Gothik MM/J
    Den habe ich witzigerweise noch nie direckt empfohlen obwohl ich das gute stück selber spiele. Bin auch 100% zufrieden. Hab da irgendwo ein review (bericht) zu geschrieben.
    Natürlich voll mein fall, aber recht "normales" aussehen!
     
  8. J.S.E.

    J.S.E. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    160
    Erstellt: 04.04.07   #8
    Joa, das ist eh alles immer subjektiv zu betrachten^^ Aber eigentlich wollt ich bloß Informationen über die beiden oben genannten Instrumente :rolleyes:

    greetz

    hateme666
     
  9. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 04.04.07   #9
    Metal Bässe müssen nicht nur nach Metal aussehen
     
  10. Kampfsemmel

    Kampfsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wagna
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    301
    Erstellt: 05.04.07   #10
    also eigentlich wollt ich ja den rockbass warwick vampyre empfehlen, weil ich den selber hab, der aus erle is (knurrig) und man mit dem Eq von extrem bassig bis extrem brilliant ziemlich viel realisieren kann und das ganze mit schöner verpackung, aber wenn der cervin dazuschreibt (nicht rockbass!!!) dann hätt ich da ganz gerne ne begründung warum denn nicht
     
  11. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 05.04.07   #11
    Also ich denk die einzige für dich wahrscheinlich beste Variante is wie immer einfach anspielen gehen;)
     
  12. SimonderII.

    SimonderII. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Heiden nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 05.04.07   #12
    Metal bass die metal bassisten aus meiner gegend sind gescheiterte gitarristen die es am bass versuchen es aber nicht hinkriegen!! aber das ist ein anderes thema den tom araya hab ich auch schon gespielt nicht schlecht (bis auf die optik)!!
     
  13. Kampfsemmel

    Kampfsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wagna
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    301
    Erstellt: 05.04.07   #13
    nunja, meetalbassisten und gescheiterte gitarristen...

    muss ich mich jetzt auch dazuzählen? ich mein, ich hab zwar mit bass angefangen, bevor ich überhaupt ne e-gitarre angegriffen habe, aber wenn du nur tom araya als ausnahme kennst dann werd ich wohl auch kläglich an der gitarre scheitern...
     
  14. J.S.E.

    J.S.E. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    160
    Erstellt: 05.04.07   #14
    Najo, den Rockbass hat ich auch schon mal im Auge. Ums anspieln komm ich sowieso nicht rum und dann werd ich den wohl auch mal testen :great:

    Öh, nochmal zu meiner Soundvorstellung...
    http://www.youtube.com/watch?v=AmHBZU2Ts0E
    so inetwa stell ich mir das vor, nur leider krieg keine Infos über das Equipment, da der gute Robin "Graves" Eaglestone nich mehr dabei is...

    Edit: was evtl. auch noch gut wär ist eine 35" Mensur da ich hauptsächlich Standart D bzw. Drop C spiel
     
  15. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 05.04.07   #15
    ich hab den F404 schonmal bei beyers musik in bochum angespielt.

    ......
    .............
    ....................
    ..........................SAUGEIL!!!!!!!!!!!!

    sehr schmaler extrem schnell zu bespielender hals ulta schöne farbe liegt echt genial am der wampe...... und der SOUND

    viel zu lesen is: ach das is doch gar kein klangholzblahblahblah..... aber die gesammtkomposition is der hammer..... allein durch die elektronik kann man so ziemlcih jeden sound rauskitzeln, den man will.... dazu noch die richtige combo und man hat ersmal ausgesorgt.
    gewichtsmäßig kann man auch nich meckern is zwar jetzt nich das ultra leichtgewicht aber auch kein jazz bass.

    anspiuelen würd sich auf jeden fall auch für dich lohnen is echt n erlebnis
     
  16. J.S.E.

    J.S.E. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    160
    Erstellt: 05.04.07   #16
    Jaaaa, das wollt ich hörn^^

    Mahagoni kein Klangholz??? wer schreibtn sowas :confused::screwy:
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 05.04.07   #17
    Die sollst du bekommen :)

    Die sache ist eigentlich ganz einfach, und hat viel mit geschmack zu tun.
    Ich sprach einfach von den beiden bässen, die dieses "evil" sharping haben und die ICH auch wirklich gut finde (bzw. selber spielen würde).
    Das sollte nur heissen, das ich den Rockbass Vampyre nicht spielen würde. Er ist bestimmt kein schlechter Bass, denn Rockbass baut ja so, das die qualität dem Preis entspricht!
    Den RB V stufe ich aber eine ecke unter dem Iceman ein, weswegen ich ihn nicht nochmal genannt habe. Aber du hast schon recht, sollte nicht unter den Teppich fallen.

    Also hateme666: Schau dir mal den Rockbass Vampyre an :great:
     
  18. Kampfsemmel

    Kampfsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wagna
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    301
    Erstellt: 06.04.07   #18
    achso, na dann kann ich wieder beruhigt schlafen...

    btt: wenn du nen sound a la from the cradle to enslave suchst, dann würd ich dir verstärkermäßig nen ampeg oder trace elliot empfehlen, da kitzelt man schöne leicht angezerrte oder "warm-clean-knurrige" töne raus
     
  19. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 06.04.07   #19
    Klar wenn man das nötige Kleingeld hat...:p
     
  20. J.S.E.

    J.S.E. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    160
    Erstellt: 06.04.07   #20
    Joa, son Ampeg wär schon was feines^^ nur bis jetzt bin ich mit meinem Harley Benton HB-20 ganz gut klar gekommen... ist zwar nicht grad das gelbe vom Ei aber was soll man machen :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping