Neuer Modelling-Übungsamp gesucht

  • Ersteller MidnightRider
  • Erstellt am
MidnightRider

MidnightRider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
14.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
Hi!

Ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen flexiblen Übungsamp für zu Hause. Hab mir momentan den Roland Cube 30X sowie den Peavey Vypyr 30 angeguckt, aber ich kann mich nicht entscheiden.
Vor allem wäre es für mich cool, eine 80er Hard Rock/Metal Zerre ala Jcm 800 bzw. den EVH Brown Sound so ca. hinbekommen zu können.
Recording und sonstiger Bonus ist nicht wichtig, es soll einfachnicht zu digital klingen.
Bitte helft mir :great:
 
wtf48

wtf48

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.19
Registriert
10.07.10
Beiträge
545
Kekse
3.340
Schau dir auch die Vox VT Serie an, ziemlich gute Modelle, Reverb, Fx
Aber der Kopfhörerausgang ist leider ziemlich bescheiden.
 
N

nicowinkel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.19
Registriert
26.01.10
Beiträge
375
Kekse
481
der roland cube kompremiert sehr stark , auch ohne den aktivierten "power squeeze" knopf und ist meiner meinung nach daher für krachende und scharfe rockriffs, wie man sie von marshall kennt ungeeignet.
Für fette rhythmusgitarren wie geschaffen.


peavey hingegen hat das problem mit der software......schau dich mal um
 
Explorer95

Explorer95

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.14
Registriert
04.05.10
Beiträge
167
Kekse
77
Ort
Lingen
ich kann den line6 spider jam empfehlen. Ich finde das er nicht zu digital klingt. Außerdem hat er sehr sehr viele Sounds was deinen Vorstellungen entsprechen könnte ;)
 
MidnightRider

MidnightRider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
14.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
Hey, danke für euren Input!

Der Vox VT ist mein neuer Favorit! Bin nur nur am Überlegen ob's die 15 oder 30 W Version werden soll....
Würde ihn momentan nur als Bedroom Amp nutzen, deswegen wäre der 15er super. Aber da ja beide einen Powerlevel-Regler haben, hängt's davon ab, ob der kleinere 8" Speaker Klangunterschiede zum im 30er verbauten 10 Zöller aufweist?! :gruebel:
 
wtf48

wtf48

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.19
Registriert
10.07.10
Beiträge
545
Kekse
3.340
Ich kenn nur den Vt 15 mit dem 8'', Powerlevelregler funktioniert gut, aber ab ca. halben Leistung erwacht er zu Bestform. Nur für zuhause kann der 15ner sogar zu LAut sein wenn man voll aufdreht.
 
\m/etal\luk/\A/

\m/etal\luk/\A/

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.11
Registriert
16.08.10
Beiträge
45
Kekse
0
Ich finde den Peavey Bandit 112 ganz gut, is jetz zwar kein modelling amp und wenn man auf den reverb und so zeugs verzichten kann, dann kan der Amp meiner meinung nach so gut wie jeden sound machen am besten einfach bisschen videos angugn und du wirst merken das man vom leicht angezerrten rock sound bis zum Metal sound alles haben kann.

mfg
 
Moshpit

Moshpit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.17
Registriert
04.09.06
Beiträge
949
Kekse
3.065
Man kriegt auch immer noch den Vox AD30VTXL. Der hat meines Erachtens bessere Ampmodelle als der VT und mir gefällt er auch besser als der Vypyr (mal davon abgesehen das die Bedienung einfacher geht. Beim Vypyr mußte ich die Bedienungsanleitung wälzen, beim Vox nicht). Gibt es in der 30er Version schon für 200 neu. Der hat übrigens einen 12er Speaker. Bin immer noch sehr glücklich mit dem Teil und habe schon einige Combos gehabt (auch Vollröhre) und diverse Modeller vorher getestet. Ich vermisse nichts. Bei kleineren Speakern fehlt mir was. Kann ich nicht genau packen, was es ist und vielleicht ist es auch nur die Einbildung. Irgendwie ist der Sound mit einem kleineren Speaker nicht so raumfüllend.
 
A

Andy65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.15
Registriert
01.11.09
Beiträge
596
Kekse
786
Man kriegt auch immer noch den Vox AD30VTXL. Der hat meines Erachtens bessere Ampmodelle als der VT und mir gefällt er auch besser als der Vypyr (mal davon abgesehen das die Bedienung einfacher geht. Beim Vypyr mußte ich die Bedienungsanleitung wälzen, beim Vox nicht). Gibt es in der 30er Version schon für 200 neu. Der hat übrigens einen 12er Speaker. Bin immer noch sehr glücklich mit dem Teil und habe schon einige Combos gehabt (auch Vollröhre) und diverse Modeller vorher getestet. Ich vermisse nichts. Bei kleineren Speakern fehlt mir was. Kann ich nicht genau packen, was es ist und vielleicht ist es auch nur die Einbildung. Irgendwie ist der Sound mit einem kleineren Speaker nicht so raumfüllend.

Den AD50VTXL hatte ich und hab ihn wieder verkauft! Den VT15 hingegen behalte ich! Der AD30VTXL hat nur 11 Amp Modelle hingegen der VT15 22 Amps!
 
Moshpit

Moshpit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.17
Registriert
04.09.06
Beiträge
949
Kekse
3.065
Den AD50VTXL hatte ich und hab ihn wieder verkauft! Den VT15 hingegen behalte ich! Der AD30VTXL hat nur 11 Amp Modelle hingegen der VT15 22 Amps!

Okay. Geschmacksache. Den VT15 hatte ich ausgiebig angetestet. Brauchbar für mich fand ich dann 3 Modelle und beim VTXL waren es deren 7 oder 8 mit denen ich was anfangen kann. Das relativiert für mich die Zahl der Modelle doch ziemlich. Ich sag ja nicht das das für alle gelten muß. Jeder setzt halt seine eigenen Prioritäten und da meine klar bei Metal liegen ist meine Wahl eben darauf gefallen. Sicher das der 15er 22 Modelle hat? Ich lese in den einschlägigen Beschreibungen nur von 11...... Wieviel der jetzt wirklich hatte weiss ich nicht mehr. Ist ein paar Tage her.
 
wtf48

wtf48

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.19
Registriert
10.07.10
Beiträge
545
Kekse
3.340
Ja der 15ner hat ganz sicher 22 Modelle, nen schalter mit 11 Stellungen und einen Taster zum auswählen, zb.: sind UK's 90 und UK modern auf einer Schalterstellung.

Modelle gibts von ein paar Fendern und Marshalls, von Vox ein paar und 3-4 Boutique Amps (einen Clean, einen Overdrive einen HighGain), also für jeden was dabei!
 
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
ich hatte selber einmal das "vergnügen" einen vox vt 30 anzutesten.
ich persönlich kann von dem abraten, aber ich glaube, dass du das wohl selber entscheiden musst ;)
 
A

Andy65

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.15
Registriert
01.11.09
Beiträge
596
Kekse
786
I
Okay. Geschmacksache. Den VT15 hatte ich ausgiebig angetestet. Brauchbar für mich fand ich dann 3 Modelle und beim VTXL waren es deren 7 oder 8 mit denen ich was anfangen kann. Das relativiert für mich die Zahl der Modelle doch ziemlich. Ich sag ja nicht das das für alle gelten muß. Jeder setzt halt seine eigenen Prioritäten und da meine klar bei Metal liegen ist meine Wahl eben darauf gefallen. Sicher das der 15er 22 Modelle hat? Ich lese in den einschlägigen Beschreibungen nur von 11...... Wieviel der jetzt wirklich hatte weiss ich nicht mehr. Ist ein paar Tage her.

Der AD15VTXL ist aus der vorherigen Generation die Neuen heißen nur noch VT15,30 usw.
Der alte AD15VT hatte auch nur 11 Amps ist richtig!

Und so bescheiden klingt der Phoneout auch nicht, wie hier Jemand schrieb, man sollte sich schon korrekte Kopfhörer zulegen. Olle midrange HiFi Kopfhörer zerren schnell und gehen dabei auch schnell in dutten.

Ich kann ruhigen gewissens den VT15/30 MidnightRider ans Herz legen für das Geld von unter 200 Eus bekommt man nix besseres meiner Meinung nach.
Hab auch nen Roland Cube 30 und ich finde den VT15 besser!
 
Zuletzt bearbeitet:
MidnightRider

MidnightRider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
14.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
ich hatte selber einmal das "vergnügen" einen vox vt 30 anzutesten.
ich persönlich kann von dem abraten, aber ich glaube, dass du das wohl selber entscheiden musst ;)

leider :) Qual der Wahl.....
Hätte mir jetzt auch als Alternative den Blackstar HT-5 angeguckt. Hätte auch den Sound den ich sucher, Nachteil ist halt der Preis gegenüber einem Modeler. Das Ding hätte aber nur 5 Watt und trifft genau ins Schwarze. Würde das Topteil interessant finden in Verbindung mit den beiden Lautsprechern vom JCM 2000 TSL122 Combo.
Würde das im Prinzip funktionieren, die mit den Lautsprechern zu verbinden (Stichwort: Wattanzahl)?? Kenn mich da leider (noch) nicht aus.
Das wäre die passendste Lösung für mich. :rolleyes:
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
ich hatte selber einmal das "vergnügen" einen vox vt 30 anzutesten.
ich persönlich kann von dem abraten, aber ich glaube, dass du das wohl selber entscheiden musst ;)

Wenn man schon in den Wald ruft "ich persönlich kann davon abraten", dann sollte man das auch begründen.
Ansonsten kann man sich solche Beiträge auch schenken.

@MidnightRider

ob sich der Marshall Combo als Speaker für den Blackstar eignet kann ich nicht sagen. Wenn du aber 'nen reinen Übungsamp für zuhause suchst, würde ich trotzdem zum Combo raten. Wenn du mit Gebrauchtkauf kein Problem hast, dann nimm dir einen aus dem boardeigenen Flohmarkt. Da gibt es gerade einen für 'nen sehr guten Preis.

http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly84750de.aspx

Der Besitzer ist gern gesehener User im Board. Dürfte daher auch von vertraulicher Seite her kein Problem sein.
 
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
Wenn man schon in den Wald ruft "ich persönlich kann davon abraten", dann sollte man das auch begründen.
Ansonsten kann man sich solche Beiträge auch schenken.

stimmt, da hast du natürlich recht.

der sound hat mir im verzerrten bereich überhaupt nicht gefallen.

nachteile:
- "dumpf"
- die palm mutes kommen nicht so gut rüber
- generell wenig gain bei den amp simulationen
- zu britisch

vorteil:
ganz klar der clean bereich ;)
 
ranganga

ranganga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.15
Registriert
25.07.07
Beiträge
799
Kekse
467
Ort
Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
Der Peavey Vypyr hat mir beim Anspielen nicht gefallen. Zuviel gefrickel bis man halbwegs nen brauchbaren Sound hatte. Nicht dass ich auf der technischen Seite nicht beschlagen wäre, aber das war mir too much.
Vom Sound, preisleistungstechnisch, fände ich nach wie vor einen Line6 Spidervalve mk1 (nicht die neue Serie) recht interessant. Würde mal schauen ob du sowas bekommst.
 
stratgod82

stratgod82

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.21
Registriert
21.02.08
Beiträge
920
Kekse
4.223
Ort
Hamburg
Ich würde mal den Vibro Champ XD von Fender in den Ring werfen. Der ist für zu Hause genau richtig dimensioniert (5W Ausgangsleistung) und klingt selbst über den internen 8"er echt klasse. Die Ampmodelle an Bord sind richtig gut umgesetzt und lassen (mir) keine Wünsche offen fürs Üben.
Sollten 5W/8" zu wenig sein, gibt's den auch noch als Super Champ XD mit 15W/10".

Gruß
Maddin
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
stimmt, da hast du natürlich recht.

der sound hat mir im verzerrten bereich überhaupt nicht gefallen.

nachteile:
- "dumpf"
- die palm mutes kommen nicht so gut rüber
- generell wenig gain bei den amp simulationen
- zu britisch

vorteil:
ganz klar der clean bereich ;)

Geht doch! ;). Im Großen und Ganzen kann ich deiner Beschreibung zustimmen. Nur das mit dem zu wenig Gain ist für mich mehr als ausreichend gewesen.
Ich hab ihn gut drei Jahre im Besitz gehabt, und kann ihn durchaus empfehlen. Allerdings klingt ein kleiner 5Watt Amp wie der Blackstar doch schon 'ne ganze Ecke besser.
 
MidnightRider

MidnightRider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
14.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
Geht doch! ;). Im Großen und Ganzen kann ich deiner Beschreibung zustimmen. Nur das mit dem zu wenig Gain ist für mich mehr als ausreichend gewesen.
Ich hab ihn gut drei Jahre im Besitz gehabt, und kann ihn durchaus empfehlen. Allerdings klingt ein kleiner 5Watt Amp wie der Blackstar doch schon 'ne ganze Ecke besser.

Bin jedenfalls nach einem Test zum Entschluss gekommen, dass dieser Amp (genauer gesagt das Top) alles hat, was ich brauche.
Würd nur noch gern wissen, ob der Gute auch etwas lauter werden kann!? Betreib ihn jedenfalls mit ner 2x12" Box.
Bin bei der Entscheidung HT-5 oder HT-20 Studio. Habe leider Nachbarn neben und unter mir, aber würd doch gern noch ein -wenig- Freiraum nach oben haben...
Fürchte, dass die 20W Version hier bei Zimmerlautstärke (oder etwas darüber :p) noch nicht so richtig aufgeht, aber der 5er zu leise sein könnte...
Bitte hilf :redface:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben