neutrale Kopfhörer

von Teilzeitrockstar, 22.10.05.

  1. Teilzeitrockstar

    Teilzeitrockstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.05   #1
    Hallo,
    ich möchte mir Kopfhörer zulegen die den Klang so
    neutral wie möglich wiedergeben.
    Ich besitze schon die AKG 271 und bin sehr zufrieden allerdings
    sind die zum Mixen nicht optimal, da geschlossen.
    Deshalb stehen folgende 3 zur Auswahl:
    Beyerdynamic 990 Pro, Sennheiser H 600, AKG 240 DF
    Hat jemand Erfahrungen bzw. alle 3 getestet
    und könnte mir ein wenig bei meiner Entscheidung helfen ?
     
  2. ehemaliger012

    ehemaliger012 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.11
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 22.10.05   #2
    wieso verwendest du keine abhöre für den mix?
     
  3. Teilzeitrockstar

    Teilzeitrockstar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.05   #3
    Abhöre ist natürlich auch vorhanden,
    aber ich benötige die Kopfhörer z.B. um Nachts
    einen premix zu machen, außerdem ist es meist besser
    Hallräume etc. auf Kopfhörern zu setzen da ich ja keine
    optimale Raumakustik habe etc...
     
  4. vodjara

    vodjara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.05   #4
    Hallo !

    Also der AKG 240 DF ist schon recht neutral (IRT-Norm)

    Ich mische gelegentlich auch über diesen Kopfhörer. Allerdings benötigt der recht viel Spannung (600 Ohm)
     
  5. Teilzeitrockstar

    Teilzeitrockstar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.05   #5
    Ja, die hab´ich mir jetzt letztendlich auch gekauft,
    danke für Deine Antwort !
     
  6. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 10.11.05   #6
    Wo liegt darin der Nachteil?

    Grüße

    Manuel
     
  7. Teilzeitrockstar

    Teilzeitrockstar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.05   #7
    Hallo, bei 600 Ohm ist ein Kopfhörervorverstärker von Vorteil
    da viele Endstufen für niedrigere Ohmzahlen ausgelegt sind
     
  8. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 10.11.05   #8
    Das heißt ich benötige dafür einen Kopfhörervorverstärker wenn ich nen Monitormix mit dem DT 770 Pro mache? Oder kann ich auch so den Sound an die Kopfhörer schicken, ohne das ich damit Probleme habe?

    Grüße

    Manuel
     
Die Seite wird geladen...

mapping