[newbie] Gitarre + Amp fragen

von Loki4321, 08.11.07.

  1. Loki4321

    Loki4321 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.11.07   #1
    Hallo,


    also, ich war heut im Musikladen :D und hab eine Gitarre angespielt... leider hatten die das Modell nicht das was ich ursprünglich testen wollte.
    Ich hab dann die Ibanez GSA 60 BNK angespielt... Meine Mutter und ich waren vom Sound der Gitarre begeistert. Ich persönlich hatte auch das gefühl das man die Saiten viel einfacher greiffen kann als auf meiner billigen Harley Benton.

    Ich wollt aber die Ibanez GRG270B versuchen. Allerdings hatten die mir ein ähnliches Modell gezeigt und da hat mir die Saitenhalterung überhaubt nicht gefallen. Also wieder umentschieden.

    Nun zur ersten Frage:

    Ist die Ibanez GSA60 ein gutes Modell? Oder gibt es vielleicht bessere Modelle der Preisklasse? Was für Alternativen gibt es? Bin auch nur Anfänger... ich spiel wenige Monate und hab (leider) mit einem billigem Starterkit angefangen... was nun kein Spass mehr macht... :(


    Jetzt zur nächsten Frage:

    Ich konnte da jetzt keinen AMP testen da meine Mutter dabei war und sie wollt nicht lang bleiben.
    Aber welcher AMP wäre zu empfelen? Ich wollt mir ursprünglich den Behringer GMX212 vtone kaufen. Ein Kollege hat die digitale Version des AMPs und ist zufrieden. In der gleichen Preisklasse gibts den Roland Cube30x der aber aus der Beschreibung raus eigentlich schlechter ist.
    Oder sollte ich mir doch einen ganz anderen kaufen? Schliesslich will ich auch nicht jedes Jahr neue Austattung kaufen... :o


    Ich danke jetzt schonmal für eure Hilfe... ich wette diese Fragen werden hier täglich bearbeitet :rolleyes:


    Loki4321
     
  2. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 08.11.07   #2
    ... und zwar genau hier: https://www.musiker-board.de/vb/f45-gitarren-anfaenger/ - lies Dich dort mal ein, die Antworten sind eigentlich immer die selben. :)
     
  3. Loki4321

    Loki4321 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.11.07   #3
    Ja schon... aber vielleicht hat ja jemand erfahrung mit den oben genannten Equip und kann sagen das es vielleicht nicht so gut ist...

    Ich hab auch einige Beiträge gelesen... einspielen und gucken wie sie klingt etc. leider haben die keine grosse Auswahl :(
    Ich hab auch im moment nicht viel Geld für eine Gitarre... etwas über 300€ das wars dann auch also zählt der Punkt "Leg noch 100€ drauf" ja auch ihrgentwie nicht... :o

    Ich wollt halt wissen ob die Gitarre an sich gut ist weil ich den AMP erst kaufen kann wenn ich wieder in Deutschland lebe.
     
  4. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 08.11.07   #4
  5. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 08.11.07   #5
    Die Amps reichen schon für ein mittelprächtiges Abbruchunternehmen. Soll der Amp denn gleich auch für den Proberaumeinsatz sein? Wenn´s nur für zu Hause ist brauchst du auch garantiert keinen Peavey Bandit. Dafür tut´s auch eine Kiste mit 5 oder 15 Watt.
     
  6. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 08.11.07   #6
    Hallo,

    auf jeden Fall schonmal gut, daß Du nicht sofort zugeschlagen hast. Ich mag die GSA60 von der Optik her, von der Qualität her ist sie sicher ebenso zu empfehlen wie die allseits beliebte Ibanez GRG170, beides gute Einsteigermodelle. Ein weiterer Kandidat wäre die Yamaha Pacifica, die es auch in allen möglichen Finishes gibt:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-112-M-prx14909de.aspx
    http://www.musik-service.de/yamaha-pacifica-112-cpj-prx395759663de.aspx
    Oder etwas klassischer, eine Squier Standard FAT Strat (warum finde ich die nicht bei Musik-Service):
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_standard_fat_strat_ws.htm
    Ruhig weiter ausprobieren, welche Gitarre Dir vom Sound und der Haptik her gefällt.

    Was den Amp angeht: 30W sind fürs Üben zuhause überdimensioniert und für ne Band zuwenig, für ersteres reichen 15W vollkommen. Den Behringer Vtone kenne ich nicht, aber ich hatte mal das Modellingteil, den VampII, der da gewissermaßen (in abgespeckter Version) drinsteckt, war für den Anfang sicher nett, aber nach kurzer Zeit fiel mir doch auf, daß die Qualität der Ampmodels und Effekte doch nicht das Gelbe vom Ei ist. Wenn Du einen Modelling-Amp in Deinem Budget haben willst, dann solltest Du unbedingt den VOX AD15VT ansehen/-hören, der ist m.E. wegen der Valvetronix-Schaltung (eine Pseudo-Röhre) klanglich näher an den Originalen als Behringer, Line6 Spider und auch die Roland Cubes, mehr Funktionen hat er sowieso (okay, der Vamp hat mehr, aber der genannte Behringer Vtone Amp hat deutlich weniger):
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-15-VT-prx395741480de.aspx

    Grüße
    Christian
     
  7. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 08.11.07   #7
    Das glaub ich dir. ^^
    Zu deinen Fragen:
    Die GSA60 ist eine sehr gute Einsteiger-Gitarre, sie lässt sich sehr schön bespielen und hat vor allem auch nen wirklich guten Sound.
    Vergleichen kann die Beiden allerdings nicht, ich hab die Andere noch ned angespielt. ^^
    Zu deinen Amp-Fragen:
    Wofür soll der Amp sein, schon für Proberaum oder Wohnzimmer-Einsatz?
    Fürs Wohnzimmer find ich den Roland Cube 30 schon fast ein wenig too much, ich würd dir eher zu einem von diesen Amps raten:

    1. Roland MicroCube:

    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx

    2. Vox DA5 (*Seitenblick auf wishboneX werf* :D):

    http://www.musik-service.de/vox-da-5-prx395754482de.aspx

    Lass dich von den 5 Watt nicht täuschen, das Ding ist recht laut. ;)

    MfG
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 08.11.07   #8
    Nein, nein, mein Herr, diesmal nicht! :) :D Lustiges Timing zwischen unseren Beiträgen!
    Bei dem Budget empfehle ich natürlich gleich den "Master of the Universe" der 15W-Modellingliga, den AD15er :-)

    Grüße
    Christian
     
  9. Loki4321

    Loki4321 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.11.07   #9
    Hey...

    Lautstärke grad im Gitarrenbereich liebe ich... meine Eltern leider nicht ^^

    ich hab im moment dieses Set klick

    Der AMP hat 20W... er kann laut werden... aber ihrgentwie... gefällt mir der klang nicht...
    Wie verhält sich der Klang den jetzt, wenn ich z.b. die GSA60 dranstöpsel? Würd das den Klang sehr viel runterziehn?

    Also... bis jetzt kann ich noch nicht viel spielen... aber ein Traum war es mal in einer Band zu spielen *träum :D :D *
    Deswegen kahmen jetzt die grossen AMPs

    Ich danke schonmal den fleissigen helfern wie schnell das ging... echt klasse...
    Aber ich würd mich auch weiterhin auf beiträge und hilfen freun... noch hab ich mich nicht entschieden :)

    Danke nochmal :) :)
     
  10. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 08.11.07   #10
    Öh....ne...da das eine um welten bessere Gitarre ist wird der Klang sicher nicht schlechter werden. Da der Amp aber nich dolle ist, wirds natürlich auch nicht viel besser.
    Oder hab ich deine Frage jetzt falsch verstanden?
     
  11. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 08.11.07   #11
    würd ich dir nich raten. die gitarren in starterkits sind in der regel schlecht und die amps noch schlechter. da hilft eine bessere gitarre auch nich viel, sollte beides neu kaufen.
     
  12. Loki4321

    Loki4321 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.11.07   #12
    Die frage war halt... wird der klang schlechter wenn ich erst ma den amp behalte und nur neue gitarre kauf ;)

    Die Antwort war mir ihrgentwie klar... ich würd dann wohl den MicroCube nehmen... ich hoff mal das der hier nicht viel teurer ist (Spanien -> Mallorca = andere Preise)
    Ich werd den aber auf jeden fall nochma testen und gucken ob der für 2W tatsächlich so laut ist :o
     
  13. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 08.11.07   #13
    Bei Harley Benton is halt des "Problem" sag ich mal, dass weder Gitarren noch Amps so richtig wahnsinnig gut klingen.
    Und der Klang wird nun mal nicht von einer Komponente allein bestimmt.
    Wenn du die beste Gitarre hast und n qualitätsmäßig niedrigen Amp wirst du damit nie sonderlich gute Ergebnisse erzielen, weil der Amp nicht nur ein "Ding" is wo der Sound wie durchn Lautsprecher rauskommt, sondern weil er ihn klanglich eben bildet.
    Umgekehrt, wenn du Gitarre hast wo z.B. im Extremstfall der Korpus aus Pressspan ist und die Tonabnehmer wer weiß wie pfeifen und du hast dafür n megageilen Super-Amp, dann wird das auch nix.
    Ich denke, das ist von der subjektiven Meinung abhängig, aber ich denk aus harley benton + qualitätsamp kann man mehr machen als z.B. ibanez rg prestige + harley benton amp.

    MfG
     
  14. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 08.11.07   #14
  15. Loki4321

    Loki4321 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.11.07   #15
    Die Gitarre ansich schäpptert und klirt... Ich spiel eine Saite an und sie berührt ständig die Bundstäbe... dann hör ich andere Geräusche aus anderen Ecken die ich mir nicht erklähren kann... ich hatte den AMP nicht angeschlossen um mir das genau anzuhören... keine Ahnung wo das herkommt...

    Deswegen auch ne neue Gitarre... kann auch sein das meine auf anderen AMP gut klingt... aber wo kann ich das testen...

    -

    Ja... schon... aber umso grösser und schwerer der AMP desto schwerer wird es den später wieder nach Deutschland zu bekommen... hab ja vor wieder zurück zu ziehen...

    Musikstore wird wie Thomann seine Seite auf Spanisch etc. haben... aber aus Deutschland aus liefern... mein Gitarrenset war nämlich bei Thomann bestellt und brauchte ca. 1 -1 1/2 Wochen... wär mir ja auch egal...

    Dann muss ich sehn wie viel Geld ich übrig haben werde... achso... die GSA60 kostet hier im Laden übrigents 280-290€ mit Tasche... woanders bekomm ich die viel günstiger trotz 20€ Versandkosten (und hab Tasche und Gurt) :o

    [offtopic] Hatte da jemand spanisch stunden :p [/offtopic]


    Edit: Ausserdem... soviel wie ich spielen kann... ob sich da 200€ allein für ein AMP lohnen... wenn ich beim MicroCube auch einen schönen Sound bekomme... meine Eltern erlaubens mir eh nicht richtig laut zu spielen... Nachbarn gibts leider auch noch...

    Nächste Woche erst nochmal testen gehn...
     
  16. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 08.11.07   #16
    Si, claro, antes diez anos. yo he olvidado mucho...

    Na, das klingt ja mehr nach einer schlecht eingestellten Gitarre. Da scheint die Saitenlage nicht korrekt eingestellt zu sein. Vielleicht bringst Du die erstmal in einen Gitarrenladen und läßt sie für kleines Geld von einem Profi einstellen. Die wird falsch eingestellt auch an einem besseren Amp nicht gut klingen, das ist sicher.
    Ob Dich die Bestellung aus D günstiger kommt, mußt Du selbst ausrechnen, wahrscheinlich gibt es auch in Spanien ähnliche Versender.

    Wenn Du sicher nie laut spielen kannst, dann ist der VOX DA5 oder der MicroCube schon richtig, wobei ich mit meinem größeren Vox Ad15VT auch nur sehr selten laut spiele, hab ja auch Nachbarn. Aber er bietet einfach noch mehr.

    C.
     
  17. Loki4321

    Loki4321 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.11.07   #17
    Bei Thomann fallen die Versandkosten weg bei einer Bestellung ab 300€ :)

    Also... die Gitarre hab ich so bekommen... die hat schon fangs immer gegen die Bundstäbe gehaun... aber die anderen komischen Geräusche sind neu. Ich pflege die eigentlich auch... nach dem spielen immer in die Tasche, sicheres Lagern, auspassen das sie nicht ihrgentwie runterfällt... aber trotzdem scheint die Gitarre was gegen mich zu haben :D hehehehe

    Ich finde... die GSA60 für 239€ und den Microcube für 99€... aber ich werds besser nochmal anspielen... wär der Musikladen hier nicht so teuer würd ich ja da kaufen aber für die gleiche Gitarre 290€ zu bezahlen fand ich ein wenig... naja...

    Den Cube30X und den 20X hab ich vor... nem halben Jahr auch schon angespielt. Die GSA60 die ich heut angespielt hab war an einem riesen Marchal angestöpselt...
     
  18. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 08.11.07   #18
    Eine interessante Alternative dazu wäre die Aria MAC-40. Ich liste mal einige wesentliche Unterschiede zur Ibanez GSA60 auf:

    [Schema: Ibanez | Aria]

    :: Korpus: Aghatis | Erle
    :: Bünde: 22 | 24
    :: Tremolo: Vintage-Type | Floyd Rose-Type inkl. Klemmsattel

    Die Aria bietet zudem die Möglichkeit, über einen kleinen Schalter die Humbucker zu splitten - sie klingen dann wie Single Coils. Damit bieten sich sehr vielfältige Soundmöglichkeiten. Die MAC-Serie von Aria ist ziemlich unbekannt, schöner Nebeneffekt: deshalb ist sie auch so gnadenlos günstig. Etwas edler, aber auch teurer, ist die MAC-45. Bei Audio Electric bekommst Du den besten Preis, die versenden auch nach Spanien.
     
  19. Loki4321

    Loki4321 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.11.07   #19
    Klingt wirklich interessant... Weisst du wie der Klang ist... ich glaub nicht das die diese Marke hier in Spanien kennen... kann sie also nicht anspielen... :(

    Aber sieht schonmal sehr interessant aus!
     
  20. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 08.11.07   #20
    Klangempfinden ist subjektiv. Für meinen Geschmack klingt die Aria absolut so, wie man es von einem Instrument in diesem Preissegment erwarten darf. Sie ist klanglich sehr vielfältig, das macht sie wirklich interessant. Die Grundausstattung der Gitarre gibt auch her, ihr bei Bedarf bessere Pickups zu spendieren und sie somit nochmal aufzuwerten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping