Nur Ärger mit dem Powerball...

von Senor Cravallo, 29.05.08.

  1. Senor Cravallo

    Senor Cravallo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #1
    erstma hallo,

    so ick habe ein riesen problem mit meinem engl powerball...mal zur vorgeschichte: also ick hab mir den Amp ende letzten jahres nach ewig langem vommundeabsparen endlich gekauft. ick bin mit dem sound, auch wenn es anfangs nich so geil klang, nach ein paar wochen gut zurechtgekomen.also soweit hat alles geklappt. dann begann die odyssey. im februar fing der amp zu klingeln an. ab inne reperatur und zum glück mit gewährleistung reperiert worden.(zwei röhren waren durch) soweit war allet schick.dann vor zwei wochen geht dieses röhrenwarnsystem an und da kommt nur noch geknalle raus.also wieder weggebracht und mit viel streiterei auch wieder auf garantie reperieren lassen...

    meine frage is nun: ick benutze ne 4 x 10" marshall-box mit 120 watt nennbelastung und 8 ohm impedanz.angeschlossen war er natürlich immer richtig. kann es an der box liegen, dass mir da die röhren abschmieren, oder is der amp einfach nur mies verarbeitet??!!ick hab den bis jetzt nur im proberaumbetrieb laufen lassen.also wurde der meiner meinung nach nich mal annähernd ausgelastet...

    über einiege rat- und/oder vorschläge wäre ick super dankbar!!!
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 29.05.08   #2
    Lass mal den BIAS einstellen, daran könnte es liegen. An der Box liegt es, denke ich, eher nicht.
     
  3. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 29.05.08   #3
    ich würd mal die Box durchmessen, ob sie auch wirklich 8 ohm hat...
     
  4. Senor Cravallo

    Senor Cravallo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #4
    was is dieses BIAS??
     
  5. Senor Cravallo

    Senor Cravallo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #5
    und zu jesses: also auf der box steht hinten acht ohm drauf.da geh ich stark davon aus, dass marshall das richtig raufgemalert hat?!

    man das geht ja richtig ab hier
     
  6. IbanezSC420

    IbanezSC420 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 29.05.08   #6
    Das ist der Ruhestrom bei den Röhren. Der sollte eigentlich eingestellt werden, aber da du sagtest, dass dein Amp in Reparatur war, müsste der Ruhestrom eingestellt sein. Da wo ich herkomme ist es selbstverständlich,wenn man ein Röhrenwechsel macht.
     
  7. Senor Cravallo

    Senor Cravallo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #7
    also der amp wird in bochum geflickt...ick komm aus berlin.also is dit näher bei dir dran als bei mir ha! nene dnake für die info.na dit müsste von dieser firma "koch", die ja die lizensierten engl-bastler sind gemacht werden oder?! kann man dit selber machen wenn man nich e-technik studiert hat?
     
  8. Senor Cravallo

    Senor Cravallo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #8
    weitere denkanstöße???
     
  9. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 29.05.08   #9
    E-Technik studenten sollten das Bias einstellen können, ja :ugly:

    Welche Röhren wurden denn ausgetauscht? End- oder Vorstufenröhren?

    Lg Stefan :)
     
  10. Senor Cravallo

    Senor Cravallo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #10
    das is ja das problem.das konnten mir die pfeiffen von just music nich sagen...ick glaub meine mutti hat mehr ahnung von musikalien als die...ich weiß, dass jetzt eine endstufenröhre durch sein müsste, weil die doch dieses warnsystem haben.da gibts diese 4 LED´s an der bedienleiste.gehn bei zu viel spannung an. also die erste röhre(also von vorne links) musset sein, wegen der LED und weil ick nen richtig schönen blauen bogen gesehen hab, als die ausgestiegen is.sah klasse aus ;-)
     
  11. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 29.05.08   #11
    Was fürn Shice :eek:

    Vielleicht is nur ne Sicherung tot, kontrollier das mal.

    Lg Stefan :)
     
  12. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 30.05.08   #12
    Also, ich würde mal vorschlagen, du nimmst den Powerball, und lässt dir auf Garantie nen neuen geben (meist 3 Jahre müsste die Garantie schon sein).
    Oder du setzt den Elektrikern die Pistole auf die Brust und sagst, entweder es gibt Probleme in der Art in nächster Zeit nicht wieder oder du tauschst ihn dann um, falls es wieder passiert.
    Engl typisch oder normal isses auf jeden fall nicht, was is denn des für ne Marshall Box, hat die ne Bezeichnung ?
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.05.08   #13
    dürfte ne 1965er sein, das sind die 412er von marshall und die sind wirklich gut,
    an der box liegts nicht, an der impedanz auch nicht, sonst würde der ausgangsübertrager übern umzug nachdenken.

    wenns die röhren dauernd schießt ist der defekt irgendwo im amp. da muss der techniker halt mal ran und wirklich suchen. ich hatte auch mal ein problem mit nem engl savage. da musste dann das motherboard nochmal nachgelötet werden. ist aber keine engl-krankheit, war das erste mal, dass ich sowas bei mir oder im bekanntenkreis mitbekommen habe.
    aber shit happens und bei 1000 ausgelieferten amps kanns halt mal sein, dass ein fehler gemacht wurde, der auf dem transportweg einer zu starken erschütterung ausgesetzt wurde etc....
    vielleicht ist auch bloss der röhrensockel hinüber, die röhre nicht richtig im sockel drin.....

    überlegen kann man viel, rausfinden wirds nur ein techniker (wenn er seinen job gut macht ;) )

    also ab damit und wenn nach dem 3. mal nachbessern immer noch ein fehler vorliegt (ich glaub da wäre es sogar der gleiche) dann kannst du wandlung/umtausch verlangen, sprich der defekte geht zurück und du bekommst nen neuen
     
  14. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 30.05.08   #14
    na wenn an der Box rumgeschraubt worden iss, was auch noch zu klären wär, kann drauf stehen was will, ich würds durchmessen bzw aufschrauben, wenn ichs nich genau wüsste (laufen alle speaker?)..
     
  15. Senor Cravallo

    Senor Cravallo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #15
    also zur box:alle speaker laufen einwandfrei und rumgeschraubt wurde an der auch nich, weil ick mir die damals neu gekauft hab. ick dachte mir nur, dass da ich ja ne 4 x 10"-box mit 120 watt nennbelastung hab, dass die nich genug für den amp is. ick meine damit, dass man ja röhrenamps nich ohne last laufen lassen soll. und vielleicht erkennt mein powerball diese kleine pupsbox ja nich mal als last an?!verständlich?

    und zu dieser umtausch-sache: das intressiert mich ja brennend...geht das wirklich, dass ich nachm dritten defekt den umtausch verlangen kann? mir wurde nämlich bei just music gesagt, dass auf röhren nach 90 tagen keine gewährleistung mehr besteht. aber der amp ist ja meiner meinung nach als einheit als elektronisches gerät zu betrachten und hat somit 3 jahre garantie...ick musste da erst richtig laut werden, damit dit mich nichts kostet. und was is wenn die mir das als eigenverschulden anhängen wollen???

    danke an euch alle.is super hilfreich!!!
     
  16. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 30.05.08   #16
    wenn die sich querstellen, bei Engl anrufen.. Nummer geb ich dir per PM..
     
  17. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    784
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 30.05.08   #17
    hi senor!

    das mit der box sollte kein problem sein - mit wieviel watt die belastbar ist ist dem amp egal. wichtig ist nur die passende impedanz.

    ja, das mit den röhren und den 90 tagen ist richtig - und sicher auch in ordnung, da röhren eben einfach sog. "verschleißteile" sind.

    ansonsten gebe ich dir natürlich recht, daß sowas nicht vorkommen sollte.
    außerdem sollte der neue röhrensatz ja wiederrum in der garantiefrist von der letzten reparatur liegen.

    mein tip ganz allgemein: such dir einen guten mann (techniker) in berlin. röhrenwechsel und bias-abgleich kostet nicht viel und du hast nicht mehr die rumstreiterei mit den (offenbar) nicht-so-fähigen männern von der vertragswerkstatt.


    cheers - 68.


    p.s.: ja, der tip von jesses ist auch prima!
    keine firma hat interesse daran daß ihre produkte nicht richtig laufen und der kundendienst nicht zufriedenstellend arbeitet!
     
  18. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 30.05.08   #18
    Geh mal woanders hin uns lasse dir den AMP für 25€ durchmessen, dann weißt du ob es an der Elektronik liegt.
     
  19. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 30.05.08   #19
    Eine Rechtsberatung kann hier im Forum und auch von mir nicht gegeben werden, aber mal grundsätzlich und unverbindlich etwas über die Rechte des Käufers bei einem Verbrauchsgüterkauf. Wie immer ohne Gewähr :)

    Bei Mangelhaftigkeit der Sache hat der Kunde zunächst das Recht auf Nacherfüllung aus §§437 Abs. 1, 439 BGB.

    Nach §439 Abs.1 BGB kann der Kunde grundsätzlich die Beseitigung des Mangels oder eine Neulieferung eines mangelfreien Gerätes Verlangen. Dafür kommt es eben nicht auf die fehlgeschlagene Reparatur an, dazu aber gleich mehr. Die Neulieferung kann natürlich nur dann verlangt werden, wenn es sich um eine Gattungsschuld handelt.

    Der Verkäufer kann die vom Kunden gewünschte Art der Nacherfüllung aber dann verweigern, wenn sie für ihn mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist. Grundsätzlich sollte man meiner Meinung nach aus Gründen der allgemeinen fairness dem Verkäufer die Möglichkeit geben, das Gerät zu reparieren. Es nützt wohl wenig, schon darum zu streiten, denn im Endeffekt will der Kunde ein funktionierendes Gerät haben.

    Es geht also grundsätzlich darum, den Vertrag aufrecht zu erhalten.

    Verweigert der Verkäufer nach §439 Abs. 3 BGB oder ist die Nachbesserung zweimal fehlgeschlagen so kann der Käufer gemäß §440 BGB vom Kaufvertrag zurücktreten.

    Diese Ausführung ist bewusst nicht abschließend, so habe ich beispielsweise bewusst die Unmöglichkeit oder die Preisminderung aussen vor gelassen. Wie gesagt, ist das mein Verständnis der Materie, welche ich ganz unkonkret hier ausgeführt habe.

    Ganz so einfach ist es nicht. Verschleißteile können durchaus aus der Garantie ausgenommen werden. Generell kann der Hersteller/Verkäufer frei bestimmen ob und worauf er Garantie gibt, denn Garantie ist eine freiwillige Leistung. Natürlich nur die Gewährung, nicht die Einhaltung ;)

    Etwas anders sieht es mit der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung aus. Die gilt auch auf Röhren, allerdings geht es dabei "nur" darum das die Sache bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit haben muss. Es dürfte demnach für den Verkäufer auch innerhalb der ersten 6 Monate (bei dem die Beweislast noch bei ihm liegt) relativ leicht zu argumentieren sein, das eine Röhre die Wochenlang ohne Probleme lief offenbar zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs voll funktionstüchtig war. Normale Abnutzung hat eben nichts mit einem Mangel zu tun. Mit Sicherheit kann man jetzt diskutieren wie lange eine Röhre halten muss, damit man annehmen muss das sie anfangs mangelfrei war.


    Aber angenommen das der Röhrentod durch einen defekt am Gerät verursacht wurde, dann müsste der Verkäufer auch dafür aufkommen, soweit der defekt schon bei Gefahrübergang vorlag.

    Interessant wird es jetzt aber, wenn ein Defekt nachweislich erst bei Gebrauch entstanden wäre. Dann würde die Gewährleistung nicht greifen, wohl aber die scheinbar hier gewährte Garantie. Dann wäre es in der Tat fraglich, ob die Röhre durch die Garantieleistung gedeckt wäre... da muss ich mal eben grübeln :)

    ich tendiere da eher zu nein, und würde vermuten das es in einem solchen Fall auf die Kulanz des Anbieters ankäme.
     
  20. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 30.05.08   #20
    Hi,
    ist nicht böse gemeint, aber wenn das Berliner Original in deinem Deutsch auch in diesem Forum durchkommt werden deine Beiträge nicht unbedingt angenehmer zu lesen... ;)

    Ich schreib ja auch kein Trierer Platt (obwohl dat ajentlisch ma quant wär) :D:D:D:D

    Zum Rest: Engl-typisch ist das sicher nicht, auch Engl benutz bewährte Schaltkonzepte. Allerdings kämpfen gerade die günstigeren Engls (Screamer, Powerball, Fireball) öfter mit diversen Defekten als andere.
    Ich würde, wie schon gesagt, das Teil nochmal zum Händler bringen. Sollte dann immer noch derselbe bzw. irgendein anderer, die Funktion beeinträchtigender Fehler auftreten, solltest du nach dem zweiten Reparaturversuch eigentlich Anspruch auf Wandlung bzw auf einen neuen Amp haben. So kenn ichs zumindest noch aus dem Einzelhandel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping