Ohm bei Box/Topteil

von Nachti, 02.08.06.

  1. Nachti

    Nachti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.06   #1
    Kann mir das mal kurz jemand erklären:

    Ich dachte man kann immer nur eine 8 Ohm Box mit einem 8 Ohm Topteil betreiben, eine 4 Ohm Box....

    Letztens wurde mir gesagt das ist nicht so. Hat mal kurz jemand eine erklärung wie das mit den Ohm so ist?
     
  2. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 02.08.06   #2
    So das geht:
    Amp mit 4 Ohm, Box mit 4 Ohm
    Amp mit 4 Ohm, Box mit 8 Ohm mit Leistungsminderung
    Amp mit 8 Ohm, Box mit 8 Ohm

    Alle anderen Kombination könnten funktionieren, müssen aber nicht.
    Wenn du anderes nimmst z.B. Amp 4 Ohm, Box 8 Ohm. Dabei könnte es sein das wenn du bis an die Grenzen deines Amps gehst, das die Schutzschaltung durchfliegt, d.h. es macht klick. Wenn du keine Schutzschaltung hast, hast du ein Problem :)

    Gruss,

    ThePolice
     
  3. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 02.08.06   #3
    hi !

    im guten und ganzen hat er da recht.....shcliess lieber nen 8 ohm amp an eine 8 ohm box.....meine box läuft bei 8 ohm und meine endstufe macht auch 8 ohm da bist du schonmal auf der sichereren seite !!!!!!!


    Greetz darki !
     
  4. Nachti

    Nachti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.06   #4
    kann mir noch jemand genauer erklären warum das mal 8 ohm hat und was anderes 16 ohm...?
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 02.08.06   #5
    Da empfehle ich die Lektüre dieses Threads:
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/36993-impendanzen-die-grundlagen-ohm.html
    Ja, auch die Bassisten geben oft was sinnvolles von sich;-).
    Noch zur Ergänzung:
    Die Impedanz ist der Widerstand der Box, bzw. der darin eigebauten Lautsprecher. Er setzt sich aus dem ohmschen Teil, also dem Widersatnd des Drahtes der Schwingspule und dem induktiven Teil zusammen. Der induktive Widerstand ist frequenzabhängig, das heißt, er ist bei verschiedenen Frequenzen unterschiedlich groß. Er ensteht dadurch, dass in einer Spule eine Spannung entgegen zur angelegten entsteht, wenn man eine Spannung anlegt, und zwar steigend zu höheren Frequenzen.
    Bei einer Box muss das Impeadnzminimum angegeben sein, siehe der verlinke Thread.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.08.06   #6
    Du meintest für das zweite Beispiel sicher Amp 8 Ohm --> Box 4 Ohm.
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.08.06   #7
    Nein, er meinte das so wie er schrob...

    die Impedanz sollte nicht unterschritten werden.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.08.06   #8
    Bei Amp 4 und Box 8 wird ja sie nicht unterschritten ;) .

    Nochmal: er schrieb

    und dann als Gefahrenbeispiel:

    Erwähnt wurde die selbe Kombi, nicht ein Andere.
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.08.06   #9
    Achso war das gemint...:o ...dann hast du natürlich vollkommen recht:)
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 02.08.06   #10

    hi nachti!
    ich hab jetzt den ohm/impedanz-thread nich durchgelesen (obwohl es sicher interessant wäre) aber zu deiner frage:

    im günstigsten/einfachsten fall machst du das genau so:
    - 8 ohm amp an 8ohm box
    - 4ohm amp an 4ohm box
    etc.pp.

    ABER, du kannst auch zwei 16ohm boxen in parallelschaltung an deinen 8ohm amp hängen
    oder auch zwei 4ohm boxen in serie. oder auch vier 8ohm speaker die in serie/parallel verkabelt sind.

    eine fehlanpassung von impedanzen in beide richtungen (zu hoch, zu niedrig) ist möglich, aber nicht empfehlenswert. eine 100%ige fehlanpassung (also z.b. 4ohm an 8ohm) ist *in den meisten fällen* unproblematisch - aber nicht in allen!
    insbesondere transistoramps reagieren sehr empfindlich auf eine unterschreitung der mindestimpedanz. es gibt auch röhrenamps die auf fehlanpassungen empfindlich reagieren und andere die da robuster sind.

    fazit: wenn du nur mal kurze zeit was ausprobieren willst ist das *in der regel* kein problem, wenn du ein dauerhaftes set-up installieren willst solltest du passende komponenten zusammenstellen.

    cheers - 68.
     
  11. Nachti

    Nachti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.06   #11
    vielen dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping