Organ & Groove von Reußenzehn

von Jumbo, 09.12.06.

  1. Jumbo

    Jumbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.06
    Zuletzt hier:
    8.11.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #1
    Liebe Leute,

    wer kann mir (=technisch minderbegabt) erläutern,wie ein Organ & Groove zwischen Hammond (A 100) und Leslie,die direkt durch Leslie - Kabel verbunden sind, "geschaltet" wird ?
    Danke im Voraus.
     
  2. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 09.12.06   #2
    Hi Jumbo,

    da fragst Du am besten den Herrn Reussenzehn selbst...

    Ich kenn mich mit dem Organ&Groove nicht aus - ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der evtl. nicht für ein Signal in der Stärke, wie sie von der Hammond zum Leslie geht, ausgelegt ist, da dieses deutlich über line-level liegt.

    Aber Leute, die einen O&G haben, können Dir dazu sicher mehr sagen.

    Schönen Gruß Martin
     
  3. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 10.12.06   #3
    Hi Jumbo,
    ich betreibe das O&G an einer A100. Mein Orgeltechniker hat am Pream A0-28 mittels eines zwischen Röhre und Rörensockel der vorletzten Röhre (ich glaube es ist die V3 - bin aber nicht sicher) gesteckten zusätzlichen Röhrensockels den Signalweg aufgetrennt und über zwei Klinkenkabel nach außen geführt. Das ist eine feine Sache, weil es keinen weiteren Eingriff in die Orgel darstellt und jederzeit wieder rückgängig gemacht werden kann. Die Orgel wird dadurch nicht verbastelt.
    Kontaktiere einfach Michael Ansorge (www.hamtech.de), er wird Dir sicher so einen Sockel verkaufen !

    Groß Manne
     
Die Seite wird geladen...

mapping