PA für Amipunk Band

von oma_lutz, 02.03.08.

  1. oma_lutz

    oma_lutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #1
    Hey Leute!
    Ich weis ich weis...die alte Leier, aber ich bin leider echt langsam am verzweifeln.
    Ich such ne PA-Anlage für meine Band. Wir spielen so Amipunk (sowas wie Blink 182, NOFX usw.) und da unsere alte Anlage geklaut wurde brauchen wir jetzt ne neue. Die alte bestand nur aus Billigzeug, hat zwar ihren Zweck erfüllt, aber die Hochtöner der Boxen hats immer durchgehauen!^^
    Ich bräuchte ein paar Vorschläge für ne PA-Anlage so um die 500-600 Euro. Am liebsten ne passive, also mixer, 2 boxen und Verstärker. Die PA soll nur für Gesang genutzt werden.
    Über diese Anlage müssten dann 2 Vocals laufen. Zurzeit komme ich leider nicht in den Proberaum und kann euch auch überhaupt nicht sagen wie groß der ist...nicht so extrem riesig sag ich mal. Die Anlage sollte aber nach Möglichkeit auch für kleine Gigs reichen.

    Interessant wäre vor allem zu wissen, wieviel Watt so ne Anlage an Leistung haben müsste, damit man auch alles gut hört.


    Tut mir leid, dass es mal wieder das alte Thema ist, aber ich habe wirklich alles durchgesucht und für meine Bedürfnisse leider keine Antwort finden können.


    Ich danke euch schonmal!:)
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.03.08   #2
    Die Frage ist erstmal, wieviele Personen bei euren Gigs beschallt werden sollen.
    Falls es nur eine Lösung für den Proberaum und kleinere Auftritte sein soll wäre wohl folgendes Setup angebracht.

    Als Boxen werden gerne die Samson RS-12 empohlen.
    Passender Amp dazu wäre zum Bleistift der DAP P-900.
    Dazu noch ein ausreichendes Mischpult wie das Yamaha MG-102 und du hättest eine brauchbare Einsteigeranlage.

    Eventuell sollte man überlegen ob man nicht lieber etwas mehr investiert und direkt ein größeres Pult anschafft,
    so habt ihr dann Reserven falls später noch jemand singen soll oder die Gitarre abgenommen wird oder... oder... oder... ;)
     
  3. oma_lutz

    oma_lutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #3
    Und der verstärker reicht wirklich aus um das Schlagzeug zu übertönen?
    Bzw haun die Boxen da auch nicht durch?

    Achso...ja also bei den kleinen Auftritten sollten eigentlich nicht mehr als 100 Leute dabei sein, die es zu beschallen geht.


    P.S.: Danke für die schnelle Antwort!=)
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.948
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.03.08   #4
    Hi
    500 - 600 Taler sind jetzt nicht soviel Geld aber für eine Proberaumanlage wird es gerade noch reichen. Für kleine Gigs wird es da schon sehr eng.

    Noch eins vorweg, um mal mit einem weitverbreiteten Irrglauben aufzuräumen:
    Laustärke hat nix mit Wattzahlen zu tun (jedenfalls nicht primär) sondern mit dem Schalldruckpegel. Und der wird in Dezibel db in einem bestimmten Abstand von der Schallquelle(meist einem Meter) gemessen. Je größer der ist, den eine Box aushalten kann, desto lauter kann sie spielen. Siehe auch http://www.sengpielaudio.com/UnterscheideSchalldruckUndSchall-Leistung.pdf
    Jetzt kommen aber dann doch die Watt ins Spiel. Eine Erhöhung um ca. 10 db wird als Verdoppellung der Lautstärke wahrgenommen. Für eine Erhöhung um 3db ist jedoch eine Vervierfachung der Leistung notwendig. Wenn ich also z. B. für 90db/m 1 Watt brauche, sind es für 93db/m schon 4 Watt, für 96db/m schon 16 Watt usw,für 99db/m schon 64(!) Watt usw.
    Hinzu kommt noch, dass der Pegel mit der Entfernung abnimmt. Um etwa 6db je Meter. Also kommt bei 100db an der Quelle in 5 Meter Entferung nur ca. 70db an (etwa 1/3 der Ausgangslautstärke!)

    Und es gibt noch ein Problem: im Bassbereich sind die Ohren viel unempfindlicher, da sie eigentlich auf Sprache "geeicht" sind (die spielt sich i. d. R im Kilohertzbereich ab). D. h. man braucht für Bässe viel höhere Pegel um sie wahrzunehmen.

    Wichtig in diesem Zusammenhang ist der Wirkungsgrad bzw. Schallpegelfestigkeit. Also welchen Pegel schafft die Box bei einer bestimmten Wattzahl? Gemessen wird dann der Pegel in einer Entfernung von einem Meter bei einem Watt Leistung. Je höher der Wert, desto besser der Wirkungsgrad, d. h. ich brauche weniger Leistung für eine Schallpegelerhöhung bei einer wirkungsgradstarken Box.

    Also auf den Wirkungsgrad kommt es an und nicht auf die Wattzahl.

    War jetzt wohl etwas viel Theorie. ist aber wichtig um sich von falschen Vorstellungen zu befreien.

    Die vorgeschlagene Kombi ist für den Proberaum schon ok. Für Gigs wahrscheinlich etwas knapp bemessen. Wenn noch Gitarre, Bass und Drums über die Anlage sollen. reicht sie sicher nicht. Da darf es dann etwas mehr Leistung sein und "unten rum" muss dann ein Sub (besser 2) her. Ein Mixer mit mehr Kanälen ist auch nie verkehrt, Man weiss ja nie was (und wer) noch kommt. Dann hat man immer noch etwas Luft.
    Ich bin ja eher der Freund von aktiven Lösungen, aber das wird mit eurem Budget leider nix.
     
  5. oma_lutz

    oma_lutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #5
    Danke, für die kleine Theoriestunde, jetzt bin ich wieder ein kleinwenig schlauer!=)
    Habt ihr noch ein zwei andere Vorschläge für solch eine Anlage, oder ist die vorgeschlagene wirklich das nonplusultra?
     
  6. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 03.03.08   #6
    Der Vorschlag ist gut, da das empfohlene Gerät dem Budget entspricht, und nicht schon im Katalog Vollschrott ist. Den Begriff "nonplusultra" in diesem Zusammenhang zu verwenden, finde ich allerdings eher verwegen.. in der Preisklasse gibts kaum Alternativen.

    Ist so ähnlich wie bei einem Dacia Logan. Sicher ein super Auto fürs Geld, und auch das einzige (?), was mit für nen vierstelligen Preis neu zu haben ist. Aber als "nonplusultra" würd ich es jetzt nicht gerade bezeichnen.
     
  7. oma_lutz

    oma_lutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #7
    Ja, das ist mir klar, dass man für das Geld nicht ewig viel verlangen kann, dachte nur es gibt noch eins, zwei andere Möglichkeiten.
     
  8. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.948
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.03.08   #8
    Nein, das auf keinem Fall. Es ist eher die Untergrenze. Wenn da wirklich Musik, spricht Gesang aus den Boxen rauskommen soll, wird es unter dieser (oder vergleichbarer)Ausstattung schon heikel.
    Wenn ihr noch ein paar Kröten (sprich 200,-- aufwärts) investiert, sieht die Welt schon anders aus.
    Sowas beispielsweise:
    http://www.musik-service.de/phonic-pf-535-prx395763471de.aspx
    http://www.musik-service.de/phonic-max-860-prx395500898de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Tapco-MIX-260-FX-prx395751218de.aspx
    Oder aktiv
    http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Tapco-MIX-260-FX-prx395751218de.aspx
    http://www.musik-service.de/tapco-thump-th-15-prx395759310de.aspx
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx
    Aber da seit ihr auch schon bei über 800,-- €.

    Einziger Ausweg scheint mir da der Gebrauchtmarkt zu sein.
     
  9. oma_lutz

    oma_lutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #9
  10. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.03.08   #10
    Vorrausgesetzt die Wattangaben sind realistisch würde es theoretisch auch mit dem Behringer-Amp funktionieren.
     
  11. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.948
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.03.08   #11
    Behringer ("schüttel")
    Ja wenn es den umbedingt sein muss.
    Also ich bin kein Freund dieser Marke. Das Zeug ist halt billig und das in jeder Hinsicht.
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 03.03.08   #12
    Der Amp ist absolut ok gemessen am Preis. Gibt's für Leute mit akuter Behringeritis aber auch unter dem Label QSC für's gute Gefühl ein Markenprodukt erworben zu haben... :D


    der onk mit Gruß
     
  13. oma_lutz

    oma_lutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #13
    Okay, also kann ich das Teil für ca. 180 Euro von meinem Kumpel ohne bedenken erstmal nehmen. Dolles ding!=)

    Bei den Boxen die ihr empfohlen habt kanns aber bleiben, oder müsstet das dann auch andere sein!?
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.03.08   #14
    War das nicht eher so, dass für +3dB die doppelte Leistung benötigt wird und dass der Schalldruck pro Entfernungsverdoppelung um 6dB abnimmt (beim idealen Kugelstrahler)?

    Ob die reichen, hängt von eurem Schlagzeuger ab. Es noch nie geschadet, wenn ein Drummer auch in der Lautstärke varieren kann.
    Natürlich kann man mit dieser Konfiguration die Boxen kaputt machen, genauso wie man sie sicher laufen lassen kann, es kommt immer darauf an, wie man das bedient. Die Kenntnisse dazu kann man sich ganz einfach anlesen, auch hier im Forum.
     
  15. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.03.08   #15
    Wenn du die Samson RS-12 meinst, würde es von der Leistung des Amps her reichen.
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 03.03.08   #16
    @ Haensi
    Der Link der Phonic Box ist jetzt aber nicht dein ernst,oder?
     
  17. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.948
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 04.03.08   #17
    Nee, da hab ich wohl nicht richtig gelesen. Die iss nix.
     
  18. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.948
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 04.03.08   #18
    Ja stimmt. Hab nachgeschaut. Also +3db - doppelte Leistung. Entfernungsverdopplung - Abnahme des Pegels um 6 db.
     
  19. oma_lutz

    oma_lutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.08   #19
    Heiho Leute!
    Ich bins mal wieder.
    Also ich hab jetzt nen DAP Palladium 1600 Verstärker ergattert. Hättet ihr da noch nen Tip Zwecks Boxen für mich? So zwischen 300 und 500 Euro (für 2)!?
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.03.08   #20
    LDE 122
     
Die Seite wird geladen...

mapping