PA-Komplettsystem bis 3000 €

von TheAmplifier, 25.02.08.

  1. TheAmplifier

    TheAmplifier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #1
    Hallo

    Ich weiss, es ist schon der 976872638475ste Thread zu diesem Thema. Aber ich hab' mich dennoch entschlossen einen persönlichen aufzumachen um euren Rat zu erbitten. Viele von euch haben, wie ich in anderen Threads gelesen habe, ja wirklich ein grosses Fachwissen und deshalb wollte ich mich doch gerade selbst überzeugen (lassen).

    Auf den Fragebogen hab' ich verzichtet, weil ich mich selbst ausdrücken will.
    Folgendes:
    Ich singe und spiele Gitarre in einer Band. Wir sind zu Dritt; Ich, ein Drummmer und ein Bassist.
    Bis anhin haben wir das Schlagzeug nicht verstärkt, den Bass über einen 30W Combo, den Gesang ebenfalls über einen 30W Gitarrenverstärker und die Gitarre über einen 75 Watt Combo verstärkt.
    Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, klingt das meistens schrecklich. Den Bass hört man kaum, die Gitarre ist zu dominant und den Gesang hört man gar nicht.
    Da ich jetzt endgültig die Nase voll habe, wollte ich euch fragen, was ihr uns empfehlt, für den Proberaum. Bald werden wir wahrscheinlich wechseln, aber die Grösse wird zwischen 20 und 30 m2 bleiben.
    Nach dieser endlosen Geschichte komme ich zur Frage;

    Was empfehlt ihr mir? oberste Priorität hat jetzt der Gesang. Gitarre und Bass hätte ich sehr gerne etwas sauberer und das Schlagzeug ist ja eigentlich genug Laut.
    Und was wird der ganze Spass etwa kosten? Wir haben jetzt im Frühling/Sommer einige Konzerte geplant und haben ein paar Sponsoren, die uns beim Kauf einer Anlage nachhelfen werden.

    Viele liebe Grüsse und vielen Dank schon im Voraus

    Achja; Ich kenn' den Unterschied zwischen Aktiv- und Passivlautsprechern nicht.

    Amplifier
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 26.02.08   #2
    Eine ungefähre Hausnummer hätten wir schon gerne,denn es macht keinen Sinn Dir eine Anlage zu empfehlen die 20.000€ kostet Du aber bloss 2.000€ ausgeben kannst/willst.
    Wie sieht es aus? soll in der Empfehlung auch Mixer/Kabel/Ständer/Mikros und Monitore enthalten sein?

    Wie gesagt ohne Preisrahmen macht das überhaupt keinen Sinn.
     
  3. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #3
    Ja, es sollte möglichst alles enthalten sein, denn ich habe wenig Ahnung.
    Beim Preis hab' ich halt wirklich auch wenig Ahnung, da ich nicht weiss, was für einen Proberaum reicht und was nicht. 3000 € maximal, vielleicht. Oder kriegt man für diesen Preis nichts Gutes?

    Liebe Grüsse
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.02.08   #4
    Aktivlautsprecher: eine Lautsprecherbox mit integriertem Verstärker. Wird mit XLR-(Mikrofonkabel) direkt hinter dem Mischpult angeschlossen
    sowas z.B.
    zwei von denen würde ich euch auch empfehlen

    Alternativ und richtig gut wären zwei von denen

    Passivlautsprecher: hier wird zusätzlich zur Box noch ein Verstärker (Amp, Endstufe) benötigt.
    sowas z.B.

    Ich würde dem Bassisten dringend empfehlen, sich einen einigermaßen guten Combo zuzulegen. Dann ist eine Abnahme (Verstärkung) über die PA im Proberaum und bei kleinen Gigs nicht notwendig.* Und ihr erspart euch einen teuren Subwoofer für die PA.
    Falls ihr euch doch einen zulegen wollt so müsst ihr z.B. mit sowas rechnen (die sind auch aktiv):
    http://www.musik-service.de/db-technologies-stage-opera-61-18-prx395501321de.aspx
    http://www.musik-service.de/mackie-swa-1501-prx395558454de.aspx
    http://www.musik-service.de/mackie-swa-1801z-prx395757214de.aspx
    http://www.musik-service.de/qsc-hpr-151-i-prx395762496de.aspx

    Was ihr noch braucht ist ein kleines Mischpult - am besten mit integrierten Effekten:

    Und damit man den Gesang hört noch einigermaßen ordentliche Mikrofone

    Je nachdem wie der Gig dann ausfällt wären auch noch eine oder mehrere Monitorboxen notwendig, damit ihr euch selber hört. Das können dann auch aktive Boxen sein wie sowas z.B.

    Dazu kommen noch Stative für die Boxen und genügend XLR-Kabel.

    *btw: die Abnahme eines E-Basses ist nicht ganz trivial:
    1. braucht er sowieso eine gute Soundquelle (die er offensichtlich nicht hat)
    2. braucht ihr entweder ein vernünftiges und damit nicht ganz billiges Mikrofon oder
    3. die Abnahme über DI, d.h. direkt in den Amp einstöpseln (was vermutlich heute auch nicht geht)
    --> also: euer Bassist braucht was neues
     
  5. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #5
    Vielen Dank erstmal für Deine Antworten.
    Ich denke, für den Anfang würden db Basic 400 reichen, da es ja eigentlich nur für den Proberaum ist. Wenn ich das allerdings richtig verstanden habe, braucht es für einen Passivlautsprecher noch einen Verstärker. Meinst Du damit sowas (willkürlich ausgesucht), oder einen Verstärker, wie ich schon einen besitze?
    Einen Subwoofer könnte man also auch später noch dazukaufen, falls uns der Combo für den Bass nicht mehr reicht.
    Mikrofon hab' ich das hier.
    Was haltet ihr davon, zwei dieser db Basic 400 zu kaufen und einen Monitoren für mich. Dann das Mischpult und halt die Kabel, evtl. Ständer.

    Vielen lieben Dank und liebe Grüsse
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.02.08   #6
    Da sind die prima

    genau - sowas. Was du schon hast weiß ich allerdings nicht

    genau

    :) noch besser

    jo - so ungefähr wollte ich das verstanden wissen. Boxenstative brauchst du allerdings gleich - oder wo wolltest du die hinstellen? Auf den Boden? Da hörst du nix.
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 26.02.08   #7
    Was meinst du mit "einen Verstärker, wie ich ihn schon besitze"?. Doch wohl keinen Hifi-verstärker? Das würde ich lassen - der wird sonst nicht alt. Hifi und PA sind halt zwei Paar Schuhe. PA-Verstärker sind für ganz andere Ansprüche konstruiert, ein Hifiverstärker wird das kaum langfristig überleben.
    Ein Mikro an einem Gitarrenamp anszuschliessen ist keine gute Lösung. Mikro und Gitarre haben eine unterschiedliche Ausgangspannung und-impedanz. Das Mikro wird nie gut klingen.

    Also ich würde euch da eher zu zwei Aktivboxen raten. Da ist ja der Verstärker eingebaut und der ist normalerweise ideal auf die Box abgestimmt. Und ihr habt schon ein Teil weniger zu schleppen. Wir z. B. haben im Proberaum die db Opera 415 (die gibts glaub ich leider nicht mehr - aber sowas in der Art ist ok.). Dann noch ein Mixer (im Proberaum läuft ja nur der Gesang drüber, da ist einer mit eingebautem Effekt (Hall) für den Gesang ganz gut)
    Mit dem Bass müsst ihr euch auch was einfallen lassen. 30 W Verstärker ist ein Witz. Da hört man ja gar nix davon. Eine 100 Watt Combo sollte es schon sein (mehr ist für Bass nie verkehrt)
    Dann halt noch Kleinkrams (Ständer, Kabel etc,) und dann passt das.:D

    Nochwas:
    Sind die (Gitarren)-Verstärker Röhren- oder Transistorverstärke?.Das ist nämlich ein himmelweiter Unterschied. Ein Vox AC 30 mit Röhren in Class A Schaltung kann lauter spielen als ein 100 Watt Transistor. Und ein 150 Watt Bass-Röhrentopteil mit 4X10" Box lässt sogar deine Hose flattern. Also da wäre eine Info auch noch hilfreich
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.02.08   #8
    nicht mal kurzfristig :D
     
  9. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 26.02.08   #9
    Ich nehme an damit meint er seinen Gitarrenverstärker. In diesem Fall: Nein, der wird nix nützen, der ist -wie der Name auch schon sagt ;) - für die Gitarre konzipiert.

    Ich würde auch die Variante mit den 2 Aktivboxen samt "Klöterkram" raten, später leicht erweiterungsfähig oder falls später die Mörder-PA kommt als Monitore gut zu verwenden.
     
  10. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #10
    Genau, damit meinte ich einen Gitarrenverstärker. Alles klar, dann werd' ich also Aktivboxen zulegen. Und denkt ihr, der hier reicht für Gitarre und Gesang?

    Danke euch allen und liebe Grüsse
    Amp
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.02.08   #11
    als Monitorbox: ja
    als Frontbox: nur bedingt, die Basic 200 hatten wir letztes Jahr beim Forumstreffen dabei und die ist für vorne raus bei Rockmusik etwas zu leise
     
  12. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #12
    Als Monitor, ja. Könnt ihr mir noch ein Mischpult empfehlen?

    Lieben Dank
    Amp
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.02.08   #13
    siehe #4
     
  14. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #14
    Ach ja! Hab' ich völlig übersehen.

    Vielen Dank Harry, Du hast mir sehr geholfen. :) Danke auch allen anderen.

    Lieben Gruss
     
  15. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 26.02.08   #15
    Der Vorgänger MG 16/6Fx hat eine etwas bessere Ausstattung. Ich würde den vorzihen wenn Du keine Kompressoren (sinnvoll für Gesang) brauchst.

    Habe für zuhause und kleine Gigs das Mg 16/6 und einen DBX166XL Kompressor zur vollsten zufriedenheit in Benutzung.

    gruß

    Fish
     
  16. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.08   #16
    Hallo,

    Geschafft! Endlich konnten wir (auch wenn nicht alles), ein wenig Geld auftreiben. Es ist leider knapp 2000 Euro geworden und da wir auch noch in einen teureren Proberaum wechseln mussten, noch ein bisschen weniger. Aber zwei db Basic 400 hab' ich jetzt bestellt, inklusive Racks und Kabel. Für den Bass haben wir jetzt einen 175 Watt Combo und das Schlagzeug ist meiner meinung nach in unserem kleinen Proberaum noch genug laut.
    Nun hätte ich aber doch nochmal eine Frage;

    Mein Gitarren Combo hat 75 Watt und war bislang der lauteste. :D Da wir jetzt allerdings alles "aufgerüstet" haben, befürchte ich, dass er zu leise werden könnte, da wir in naher Zukunft (wenn möglich) auch das Schlagzeug verstärken werden.
    Kann ich den Combo durch einen Output über die zwei Basic nehmen? Er hat zwei Outputs die mit 8 und 12 Ohm beschriftet sind. (http://musik-service.de/randall-rg-75-g3-prx395761226de.aspx) das wäre er dann.

    Ich danke euch für eure Antworten und Tipps!

    Liebe Grüsse
     
  17. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 15.04.08   #17
    Nein....der wird nicht leiser :D

    Im Proberaum ? :eek: Sorry, mach Euch lieber Gedanken über die allgemeine Lautstärke bei den Proben. Ich zitiere mich nur ungern selber, aber das passt hier wohl: Liesmich
     
  18. TheAmplifier

    TheAmplifier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #18
    Danke Dir. Wollten das Schlagzeug eigentlich eh nur wegen'm Monitoring abnehmen. Aber dann scheint das ja wirklich nicht nötig zu sein. Und der 75 Watt Combo reicht, denkt ihr wirklich?
    Danke, liebe Grüsse
     
  19. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 15.04.08   #19
    Yep, also wir haben im Proberaum (bitte nicht lachen) einen Harley Benton mit 65 Watt an 4Ohm und der ist mehr wie ausreichend.

    Mal eine Frage: In welcher Lautstärke probt Ihr denn ?:screwy: ;)
     
  20. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 15.04.08   #20
    Keine Angst, dein Git-Amp reicht locker ;)
    Und wenns ums Schlagzeug abnehmen geht, dann bitte nur Bassdrum, damit die zur Geltung kommt, ansonsten wirds echt zu laut und belastet die PA unnötig ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping