Partition, was auf welche?

von RaceTheSun, 10.04.08.

  1. RaceTheSun

    RaceTheSun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #1
    Also,

    Mein neuer PC hat 500GB, 3GB RAM, Intel Quad Q6600 (2,4GHz).
    Hab noch eine zweite Festplatte mit 160GB und eine weitere externe mit 80GB.

    Was ich möchte ist, aufnehmen mit diesem PC und zwar verwend ich recht viel VST Instrumente und Effekte (deswegen ist mein alter PC so zu sagen eingegangen).

    Jetzt würd ich gerne wissen, wie ich meine Festplatten am besten partitioniere oder aufteile. EIne PArtition für Windows Vista (wie groß ca.). Dann hab ich aber noch sehr viel Schnickschnack auf dem PC (Software, Musik,...). ISt jetzt jetzt z.b.: besser die Software für die Aufnahme von der restlichen Software zu trennen. Ist es besser allgemein jegliche andere Software von der Windowspartition zu trennen?

    Dann würd ich noch gerne meine Daten immer so sichern, dass ich falls irgendwas kaputt wird noch irgendwo anderst habe (RAID????) aber wie mach ich jetzt sowas in der PRaxis?

    ICh hoffe ihr könnt mir helfen!

    Danke,
    Lukas
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 10.04.08   #2
    Die Programme kann man getrost auf der Bertriebssystempartition lassen. Für Vista würde ich wenigstens 40 GB laufen lassen, da du nicht immer bei allen Programmen die temporären Speicher selbst zuweisen kannst. Früher hat man extra noch Audiospeicher und Speicherort für samplelibraries getrennt, um den Datenfluß zu verbessern.
     
  3. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #3
    Das heißt jetzt. 40GB für die Windows Partition. Auf dieser Partition auch alle PRogramme die ich verwende Installieren (office, antivir, cubase, vst programme, ...). und dann halt noch beliebige Partitionen für meine Musik und andere Daten oder?
     
  4. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 10.04.08   #4
    Jau, so kann man's machen. Wichtig ist eben, daß man so irgend möglich jedem Programm beibringt, wo es zu speichern hat, damit man sich nicht diese "Eigenen Dateien" vollmüllt. Das, und die Unsitte Dinge direkt auf dem Desktop abzulegen, bremsen das System nämlich auch aus. Auf jeden Fall Daten immer auf anderen Partitionen als das Betriebssystem, damit bei einem crash möglichst wenig verloren geht.
    Ob man mittels RAID erhöhte Datensicherheit braucht, hängt vom Grad der Professionalität ab. Zwingt man sich zu ausreichend Disziplin beim Sichern(auf externen Datenträgern) ist das für den homerecording-Bereich durchaus praktikabel.
    Im Broterwerbsbereich ist neben täglichem Backup natürlich ein RAID-Spiegel unerläßlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping