passen die töne?!

  • Ersteller JackWhite!
  • Erstellt am
J
JackWhite!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.11
Registriert
28.12.10
Beiträge
23
Kekse
0
Hallo zusammen,
hoffe ich poste das hier richtig.
Habe mir Gitarre selber beigebracht, und beherrsche leider (noch) nicht die Theorie, weshalb ich mich bisher ausschließlich auf mein Gehör verlassen muss, was mich jedoch nicht davon abhält eigene Sachen zu komponieren;)
Das Problem ist nur, dass ich mir zwischendurch sehr unsicher bin, ob bestimmte Töne oder Akkorde zusammenpassen.
Wie auch heute wieder:

Spiele folgendes (3/4-Takt) und war mir bei den rot markierten Tönen eigentlich erst sicher, dass sie zusammenpassen, bzw. in den gesamt kontext passen. Komischer weise stechen sie aber ab und zu so heraus, dass ich mir zuletzt dann doch unsicher war obs passt. Hoffe ihr helft mir da kurz weiter.

Herzlichen Dank!!
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • noten.jpg
    noten.jpg
    14,5 KB · Aufrufe: 166
L
Lightshow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.12
Registriert
02.05.06
Beiträge
410
Kekse
123
Ich habs mal mit wenigen Gitarrenkünsten versucht nachzuspielen, und muss sagen, das klingt ziemlich fein.

Falls es dich interessiert, die Idee steht in e-Moll, hat also als tiefsten Ton meist das e auf der A-Saite (7.Bund).
Auch bei den rot markierten Tönen ist der Grundton ein e, der höhere Ton auf der h-Saite ein fis. Wenn du diese beiden Töne zusammen kontextlos spielst, wirst du wahrscheinlich nicht glücklich sein mit dem Klang. In diesem Kontext in der Linie g (h-Saite, 8.Bund) zum c (g-Saite, 5.Bund) geht das aber absolut und klingt meines Erachtens sehr schön.

Weiter so :)
 
J
JackWhite!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.11
Registriert
28.12.10
Beiträge
23
Kekse
0
hallo lightshow,
vielen dank für deine Antwort! Ja genau das! Als ich die beiden Töne kontextlos spielte, dachte ich "hä, das klingt ja ziemlich seltsam, ob das wohl seine Richtigkeit hat?!" Aber neben den andern Tönen dachte ich wiederum, passt doch. na da bin ich ja beruhigt;)
vielleicht kannst du mir noch bei einer anderen Sache behilflich sein. (Ab Februar nehme ich Unterricht, da wirds dann mit den Anfänger-Fragen hoffentlich vorbei sein;) )
Bei dem Lied von Mando Diao - Long before Rock n Roll (http://www.youtube.com/watch?v=PvNFsN2XIDs) werden folgende Akkorde während der Strophe gespielt: em Am G D D7, was ich mich jetzt gefragt habe ist, ob man statt dem D7 auch einfach nochmal D anschlagen kann?! Das klingt für mich genauso gut. Oder muss an diese Stelle auf Grund des Gesangs D7?

Und danke nochmal!! :)
 
L
Lightshow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.12
Registriert
02.05.06
Beiträge
410
Kekse
123
Es wäre keine Katastrophe, wenn du die Septime bei dem D-Dur Akkord wegließest, den Melodie wird von ihr nicht beeinflusst. Ich denke mal die Jungs hatten einfach nicht so große Lust, zwei Takte hintereinander bloß D-Dur zu spielen. Der D7-Akkord würde mehr Spannung aufbauen, aber ich denke kaum einer wird, wenn du das Lied ohne 7 spielst, hinterher auf dich zukommen und meckern :)

Gruß
 
J
JackWhite!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.11
Registriert
28.12.10
Beiträge
23
Kekse
0
sry für die späte Antwort. Super, dann weiß ich bescheid:) Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu antworten;)
schönen Abend noch.
 
L
Lightshow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.12
Registriert
02.05.06
Beiträge
410
Kekse
123
gern und kein Problem
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben