Passendes Solo schreiben?

von ceyrus, 05.05.07.

  1. ceyrus

    ceyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #1
    Hallo ;)

    Ich hab mit ein paar Kumpels, alle noch ziemliche Anfänger, zusammen sowas wie ne Band gegründet. Wir schreiben nun unser erstes Lied. Das Lied ist schon ziemlich fertig, doch nun will ich noch ein Solo einbauen. In vielen Liedern klingt ja das Solo so wie der Sänger den Refrain singt. Jetzt wollt ich mal fragen wie ich ein passendes Solo schreiben kann?
    Kann man aus bestimmten Akkordreihenfolgen Solos erstellen?

    Wenn wir im Refrain die Akkorde D, Asus, Em, A benutzen. Wie komm ich da zu einem passenden Solo?

    Ich hoffe ihr wisst was ich meine und könnt mir auch noch dabei helfen.

    LG Tom
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 05.05.07   #2
  3. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 05.05.07   #3
    Dann suchst du dir eine passende Tonleiter und imprvisiers daraus bis du etwas gutes findest oder(wie du schon sagtest) du nimmst die Gesangsspur und überträgst sie auf die Gitarre. Man kann dann evtl. noch ein paar Verzierungen einbauen
     
  4. ceyrus

    ceyrus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #4
    Vielen Dank!
    Hab grad dazu gespielt und es passt perfekt...Nur woher weiß ich welche Tonleiter ich verwenden muss?
    Kenn mich in der Theorie leider fast gar nicht aus...
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 05.05.07   #5
    Du kannst Dir zudem hier einen Quintenzirkel ausdrucken:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Quintenzirkel

    Jeweils drei direkt nebeneinander stehende Akkorde (plus die zugehörigen Mollparallelen = kleine Buchstaben) sind immer aus Tönen derselben Tonleiter gebildet.

    Wenn Du genau hinsiehst, findest Du innerhalb eines "3er-Pakets" Deine Akkorde D, A, em wieder.

    Der mittere Akkord bestimmt dabei die Tonart, hier also e D A = D-Dur.

    [​IMG]
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.763
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 06.05.07   #6
    Hans_3 ,weißt du was faszinierend ist?

    Dass ich grad den Quintenzirkel in 2 Minuten verstanden hab. Das haben 7 Jahre Musikunterricht am Gymnasium nicht geschafft :D
     
  7. King Nothing

    King Nothing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #7
    Oder du weckst einfach deine Kreativität spielst die Akkorde vor dich hin und denkst dir eine geile Melodie aus und bringst sie auf dein Instrument. Kommt meinstens was kreativeres raus...
     
Die Seite wird geladen...

mapping