Passiver Bass + Emg afterburner :eek: ?

von der_deniz, 22.10.06.

  1. der_deniz

    der_deniz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Hallo,

    Ich hab da so eine kuriose Idee:D
    Undzwar ist es möglich nen passiven Bass( in meinem Fall nen olp stingray) mit nem Emg Afterburner (ist so ne art Preamp im Potidesign) aufzupeppen???
    Würde der Boost im nachhinein völlig in distortion umschlagen oder wäre diese Kombination eine Alternative zu neuen aktiven Pickups.?

    Also ich war grad auf der Emg homepage und hab da neben dem Afterburner noch nen anderen preamp gesehen:

    EMG Pickups | EMG-PA2

    und hier der Afterburner
    EMG Pickups | EMG-AB

    mfg Deniz
     
  2. Guido Pigorsch

    Guido Pigorsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 22.10.06   #2
    Also:

    Ich hab sowas ähnliches gemacht.

    Bei einem Fender Precision Elite 2 Aktiv den ich Gebraucht kaufte.

    Die Elektronik fehlte nur die Tonabnehmer waren noch drin.

    Beim Elite sind die Tonabnehmer dafür ausgelegt nachträglich noch verstärkt zu werden.

    Ich habe einen Noll PA1 eingebaut und bin mehr als zufrieden.:great:

    Je mehr Output ein Tonabnehmer schon so hat desto fragwürdiger wird ein Preamp.
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.10.06   #3
    Solange die nachfolgenden Geräte den Pegel aushalten, wird keine Verzerrung erzeugt. Das ist ein Booster, der z. B. einen nachgeschalteten Verzerrer/Röhrenvorstufe mit einem erhöhten Pegel "anpustet".
    Beide sehen ziemlich identisch aus. Der eine hat eben nur einen Einbau-Ein-und-aus-Schalter, die Höhe des Boosts wir über ein Trimpoti auf der Platine eingestellt. Man muß also das Elektronikfach aufschrauben, um den Pegel zu verändern.

    Der "Afterburner" hat einen Push-Pull-Poti zum Ein-Aus-Schalten und Regeln der Boosthöhe, kann also direkt bedient werden.
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.10.06   #4

    ? kannst du erläutern was du damit meinst?
     
  5. Der-4-Gesaitete

    Der-4-Gesaitete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    87
    Erstellt: 24.10.06   #5
    Ich denkmal er meint damit dass umso höher der Output des basses ist man keinen vorverstärker mehr brauchen solle und so gleich in die Endstufe gehen könne ,........

    so würd ichs mal interpretieren..

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping