PC ersätzt effecktgerät ?

von oli, 02.11.03.

  1. oli

    oli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.10.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #1
    Hallo

    Ich habe mich mal gefragt, warum sollte ein PC nicht auch als gitarren effectgerät benutzt werden können

    man fährt über line in den pc, gibt mit einem proggi einen effeckt auf das signal und gibt es in echtzeit wieder über den line out, zum verstärker aus, technisch müsste es doch machbar sein


    die frage; gibt es so was ? falls ja, welche softwares gibt es dafür? Gibt es auch einen plugin um es mit cubase zu realisieren?

    vielen dank für eure infos :)
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 02.11.03   #2
    I weiß zwar net ob es sowas gibt aber das Prob wird wohl sein dasin echtzeit zu machen. Manche Menschen merken ja schon nen Unterschied zwischen nem Transen und nem Röhren AMP.
     
  3. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 02.11.03   #3
    Es gibt sowas, z.B. die Guitar FX Box. Das kannste aber echt inne Tonne kippen. Hol dir da lieber den Guitar Port oder wenn du auch nen Fußpedal brauchst bzw. das Ding net nur fürn PC brauchst den POD 2.0 oder POD XT (oder V-amp 2 ;)).
     
  4. oli

    oli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.10.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #4
    das prob ist ein gerät wie der pod ist schon sehr teuer,
    und pc´s werden auch immer schneller, möglicherweise ist die latenzzeit mit einer guten soundkarte kaum hörbar

    ebensogut kann ich mir vorstellen dass eine gute guitarren effect software auch einen usb midifoodkontroller ansprechen kann

    mal ne zwischenfrage, wenn ich mit der guitarre in den pc fahren möchte, brauche ich dann eine di-box ?
     
  5. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #5
    di box: nein, pc eingang is auch unsym.

    ich kenn kein prog....und zu den latzenzeiten würd ich ma sagen, dass die mit über 1000mhz geringer sein müssten als von sonem kleinen ic.
    ich habs aber noch nie gesehen, von daher denke ich, dass die ergebnisse nicht zufriedenstellend sind
     
  6. Philipp

    Philipp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #6
    Erst mal: Geile Rechtschreibung: Siehe Threadname ;)

    Ansonsten: Das Projekt wäre auch denk ich mal nur zu Hause/im Studio realisierbar. Ich glaube kaum, dass man sich zusätzlich immer noch nen Laptop/PC mit rumschleppen will.
     
  7. oli

    oli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.10.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #7
    sorry, wegen meiner rechtschreibung, aber ist schon spät ;)

    ich denk aber mal ein laptop ist leichter zu transportieren als ein ganzes rack mit mischpult e.t.a. (da mischpult ja schon mit proggis wie cubase ersätzt werden kann)

    es spart geld, weniger kabelsalat und kann sehr wohl mobiler sein
    zumindenst rein theoretisch, praktische erfahrungen will ich mir ja noch aneignen
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 02.11.03   #8
    ein pc ( vor allem laptop ), welcher für diesen einsatzzweck geeignet ist, ist hammermäßig teuer. wie schon gesagt: es geht um das thema latenzzeit. um dem so gut wie möglich entgegenzuwirken benötigst du schon eine profi soundkarte.

    und das ergebnis wird nie so gut sein, wie mit nem echten mischpult und echten effekten. der pc kann da ( noch ) nix ersetzen
     
  9. Dr. Becks

    Dr. Becks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.03   #9
    Hi,

    Das mit den Effekten ist mit Cubase realisierbar (von der Qualität nicht mal so schelcht). Ich hab das mal beim Kumpel gemacht. Allerdings hatte ich da ne ziemlich hohe Verzögerung. Ich weiß net mehr genau wie wir das hinbekommen haben aber ich könnte ihn ja mal fragen wenn's dich immernoch interessiert. Das die Verzögerung so groß war kann allerdings auch an seinem Rechner gelegen haben is schon ne ziemlich alte Kiste mit schlechter Soundkarte.

    Dr. Becks
     
  10. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #10
    hehe garnicht so schlecht die Idee [​IMG]
    aber mit nem POD XT kannst du dir all deinen leiblings sounds deiner Lieblings Bnd vom internet runterladen
    .. und dann per USB auf deinen POD XT draufspielen .. (ich find das so genial) ..
     
  11. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 02.11.03   #11
    Also wenn man Cubase benutzen wollte, wäre es aber trotzdem net billiger als nen POD.
    Ich hab letztens nurmal versucht was aufzunehmen und hatte schon verzögerungen von ca. 1 sec. benutze aber auch nur den nForce onboard Sound.
    Wegen dem Laptop, versuch mal nen Laptop mit MIDI Schnittstelle zu finden ;)
     
  12. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 02.11.03   #12
    erm .. ich hab ne ziemlcihe 08/15 soundkarte ... also nix besonderes - und hab 0 latenzzeit - zumindest keine hörbare ... komisch irgendswie
     
  13. moo

    moo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.11.03   #13
    ...hab's eben mit Cubase ausprobiert...klappt einwandfrei, hab 4 Effekte gleichzeitig benutzt, Chorus, Reverb, Flanger und Autopan...der Sound ist zwar total abgespaced (logisch bei der Kombination), aber keine Verzoegerung, alles schoen in real-time. Bei Latenzproblemen hat das also auch in dieser Konfiguration nur mit der Souncard was zu tun. Hab Cubase VST 5.1, keine extra Plug-Ins.
     
  14. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 02.11.03   #14
    genau - cubase kann ich da auhc nur empfehlen
     
  15. STRAT

    STRAT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #15
    Jop, das ist wirklich absolut geil. Da muss man nich mehr am amp rumdrehen um irgendwie zum sound zukommen, einfach runterladen :D
    Wenn der xt nich 450 teuro kosten würde....
    Ich find den preis ehrlich gesagt nen bisal übertrieben.


    STRAT
     
  16. oli

    oli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.10.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #16
    kling alles sehr interessant

    ich muss mich mal schlau machen über geeignete soundkarten (der kauf soll gut überlegt sein)

    der POD XT ist wierklich super, hab schon sehr viel von ihm gelesen, aber halt eben teuer, und da ich cubase hab, und eine geignete soundkarte sicherlich auch unter 400 euro bekommen kann, scheint dass modfizieren über pc mir eine gute alternative zu sein

    allerdings auch nur wenn es gute plugins für cubase bzw. stand alone proggis gibt die dem POD XT ebenbürdig sind, (cool wäre wenn man die gleichen FXt´s die man für den POD downloaden kann, auch in so einer software verwenden könnte *träum*)
    :D
     
  17. BEAVIS

    BEAVIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.04
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #17
    ich glaube, mit einem normalen PC macht es nicht so viel Sinn. Du hast ohne Ende Störgeräusche. Vielleicht ändert sich das ja auch, wenn man eine bessere Soundkarte hat. Kenne mich da auch nicht so aus. Nur, für mich wäre es nichts, außerdem ist es ganz schön umständlich.
     
  18. el_duderino

    el_duderino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 02.11.03   #18
    aber wie soll man dann zwischen den einzelnen effekten hin und herschalten?
     
  19. BEAVIS

    BEAVIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.04
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #19
    mit der Maus (als Fußpedal) :D
     
  20. oli

    oli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.10.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #20
    also es gibt doch soundkarten mid midi in und out
    eben so gut könnte ich mir vorstellen dass es ein usb-food-controller geben könnte


    due ica 88 OEM mit 8line i/O + 2 midi i/o ist für 150 euro zu erwerben
    mit einer latenz bei 48 khz von 3 ms
    das ist doch nicht merkbar, oder ?
     
Die Seite wird geladen...