PC findet keinen Midi Input Port

von amazed, 12.02.04.

  1. amazed

    amazed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.04
    Zuletzt hier:
    18.02.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #1
    Hallo,

    Mein PC hat einen ganz normalen Joystick/Midi-Anschluss. Wenn ich ein Gerat (z.B. ein Midi-Keyboard oder mein Midi-fähiges Gitarreneffektgerät) anschließe, funktioniert das nicht. Die Software findet ünerhaupt keinen Midi-Input. Ich habe den Soundriver und sogar die Mainboard-Treiber neu installiert, aber das hat nichts gebracht. Programme finden keinen Midi Input.

    Ich habe Win98. In der Windows-Hilfe steht, dass man unter "Systemsteuerung -> Multimedia -> MIDI" Instrumente hinzufügen kann. Diese Schaltfläche ist bei mir nur grau melliert, also deaktiviert.

    Unter "Systemsteuerung -> System -> Geräte-Manager" sind unter "Audio-, Video- und Gamecontroller" zwei Geräte aufgeführt: "Gameport Joystick" (bezieht sich das auf den Joystick, den ich früher mal benutzt habe oder auf den Port selbst?) und "VIA PCI Audio Controller (WDM)". Fehlt hier vielleicht was? Oder könnte was falsch sein?

    Mein Motherboard ist ein "Gigabyte GA-7VX" mit "VIA KX133 Chipset".

    Könnt Ihr mir weiterhelfen? Wäre super.

    Danke schonmal.

    Maze
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 12.02.04   #2
    Entscheidend ist die Soundkarte (bzw. der Soundchipsatz, wenn onboard). Ich hab's hier schon öfter geschrieben: Gameport ist nicht gleich Midi. Die beiden teilen sich lediglich den selben Stecker, sofern (!) der Midichip auf der Soundkarte/Board ist...

    So aus der Ferne vermute ich mal, dass du den gar nicht hast :(

    Jens
     
  3. amazed

    amazed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.04
    Zuletzt hier:
    18.02.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.04   #3
    Aber dann könnte ich auch keine MIDIs abspielen, oder?

    Zumindest auf dem Gehäuse steht Midi/Gameport.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 12.02.04   #4
    Doch. Die allermeisten Soundchips bringen einen GM (GeneralMidi) bzw. Wavetablesynthesizer mit, der kann vom Rechner aus angesteuert werden. Wenn nicht, gibt es auch noch Softwaresynthesizer (einen ganz einfachen hat Windows auch an Bord), die die Umsetzung der Mididaten in Sound übernehmen können.

    Um andere Midi-Geräte verbinden zu können, braucht es aber entscheidenderweise einen Chip für die Midischnittstelle. Bei den meisten Onboardlösungen (so eine vermute ich mal bei dir) fehlt der aber.

    Sollte ich mit meiner Vermutung "Onboard-Sound" richtig liegen, dann heißt das nicht viel. Denn das Gehäuse bzw. die Slotblende kann ja nicht "wissen", welches Mainboard und damit welche Soundchips eingebaut sind. Das sind ja Standard-Teile die da verbaut werden.
    kann dir schlimmstenfalls sogar bei Soundkarten passieren, dass da auf der angeflanschten Slotblende Midi steht, der Chip aber gar nicht drauf ist. Wenn der betreffende Hersteller auch Soundkarten mit Midi im Programm hat, leistet er sich aus Kostengründen evtl. trotzdem nur eine Slotblechprägung für alle Modelle.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping