pc-tastatur als midi-datengeber?

von Caesar, 10.07.06.

  1. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.07.06   #1
    hi, gibt es softwaremäßig eine möglichkeit an einem pc oder notebook auch über die normale pc- oder notebooktastatur ohne midi-interface bestimmte rhythmiken oder tonfolgen einzugeben und sie anschließend mit einem sequenzer zu bearbeiten?

    danke udn gruß
     
  2. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 10.07.06   #2
    nä....noch NIE davon gehört.

    Tschuldige, ich konnts mir einfach nicht verkneifen. :rolleyes:
     
  3. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 10.07.06   #3
    Ja, heißt Trollo.
    Googlen sollte zum Ziel führen :)
     
  4. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.07.06   #4
    tschuldige ebenfalls, was soll das? ich stelle eine frage, weil ich nach einer antwort suche und es leider nicht weiß. für wen war deine antwort? für dich?
    mir hat sie jedenfalls nicht geholfen. wenn du was weißt, dann verrate es uns doch einfach. DAS hilft. danke
     
  5. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.07.06   #5
    danke. ich habe was gefunden zu trollo. aber lediglich 2 ganze links und beim download gibt es lediglich eine dll.datei :confused:
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.07.06   #6
    Das ist ein VST-Instrument - funktioniert also nicht als Standalone, sondern nur in Zusammenhang mit einer midifähigen Recording-Software, die VSTi "versteht". Also z.B. Cubase, Samplitude und so weiter.

    Kann nicht sein ;). Es lohnt sich immer, mit mehreren Suchparametern zu arbeiten ;) -

    Midi +Trollo gibt weltweit 600 Treffer,

    Bereits beim 3. Treffer findest Du dann einen Link zu folgender weiterer Freeware:

    http://www.granucon.com/vmk.html

    der mit Suchbegriff "Virtual MIDI Keyboard" sogar als erstes erscheint.
     
  7. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.07.06   #7
    hallo, danke, das ist ja so etwas, das ich meine. da kann ich über die tastatur spielen.
    ich benutze cakewalk pro audio. da finde ich leider nix zu vsti.
    und jetzt habe ich keine ahnung, ob mir dein tipp wirklich hilft. aber schon ma danke!
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.07.06   #8
    Cakewalk kann standardmäßig keine VSTi "verarbeiten". Allerdings habe ich mal irgendwo gelesen, dass es mit irgendwelchen Tricks gehen soll. Also: mal wieder länger googeln... oder vellicht weiß es jemand im Forum.

    Lösung 2 (Link) könnte funktionieren, wenn sich die Soundkarte dabei genau so verhält, als wäre sie durch ein externes Midigerät angesprochen. Dann sollten auch Midi-Signale entstehen, die von Cakewalk dann aufgezeichnet werden.

    Viellicht kannst Du die Ergebnisse hier posten.
     
  9. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.07.06   #9
    danke, was meinst du mit lösung 2 (link)?
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.07.06   #10
    In der Reihenfolge, wie oben erwähnt:

    1. Trollo

    2. http://www.granucon.com/vmk.html
     
  11. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 11.07.06   #11
    Ich hab Trollo nur mit Cubase verwendet, von daher kann ich dir mit Cakewalk leider auch nicht weiterhelfen. Aber investier nicht zuviel Arbeit darein, denn das Ergebnis war bei mir wirklich ultraschlecht.
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.07.06   #12
    Welches "Ergebnis" meinst Du genau? Handling? Klang? FUnktionsprobleme? Latenzen?
     
  13. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 11.07.06   #13
    Alles davon ;)

    Du hast echt 10x soviel Arbeit beim Nachbearbeiten der Midispuren wie mit nem echten Keyboard. Es gibt bei ner Tastatur halt nur 1 Druckpunkt bei dem die Taste "anschlägt". Für mich wars nicht benutzbar.
     
  14. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 13.07.06   #14
    Hallo,

    Also eine Latenz ist da bei mir überhaupt nicht feststellbar, nur geeignet ist soetwas lediglich z.b für drums, und da auch nur wenn man auf die Dynamik halt verzuichtet oder halt nacharbeitet.

    Gruß Benjamin

    Edit: Aber was kostet heut schon ein kleines Midi keyboard.
     
  15. Sir_Johan

    Sir_Johan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.07.06   #15
    Die Idee hatte ich auch schon, nur bin ich dann ziemlich schnell an die Grenzen gekommen, weil ich auf meiner tastatur zu viele tasten drücken musste (hab nur töne drauf gespielt), und das verträgt sich net so gut mit dem Pc.
    Da hab ich mich gefragt, was man dagegen tun könnte, und hab in nem Hardware-Forum nachgefragt, was die Ursache dafür sein könnte.
    Die meinten das sei nur Softwaretechnisch und wenn man nen besseren Treiber programmiert als den Windowsstandard soll es auch mit ziemlich vielen Tastendrucks auf einmal funktionieren.
    Nur leider hab ich bis jetzt noch keinen solchen Treiber gefunden, und selber programmmieren kommt für mich nicht in Frage da ich überhaupt keine Ahnung von der Materie habe. Hat da jemand schon was passendes gefunden, das er mir auch zukommen lassen könnte? Ich wär an sowas ziemlich stark interresiert.

    Gruß
    Sir_Johan
     
  16. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.07.06   #16
    Da schliesse ich mich Sir_Johan an...wäre da ebenfalls stark interssiert, also falls ihr da irgendwo was findet, dann sagt Bescheid =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping