PDP B.O.A Pedal

von XROL, 17.12.07.

  1. XROL

    XROL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 17.12.07   #1
    :wink:

    Hab grad ein bisschen im Internet gestöbert und bin dabei auf diese Gerät hier gestoßen.

    [​IMG]

    Sieht ja mal wieder sehr futuristisch aus.
    Schon jemand Erfahrungen mit dem Ding gemacht?

    Mir kommts so vor als würde der ganze Markt auf eine Art von Direktantrieb umsteigen wollen,oder zumindest ein Modell mit demselbigen rausbringen.
    Aber naja...

    mfg xrol
     
  2. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 17.12.07   #2
    Habe es noch nie vorher gesehen. Aber die Sache, dass scheinbar viele Firmen auf Direktantrieb setzen, liegt bestimmt an der Popularität/am Erfolg der Axis-Treter. Die ganzen Geschwindigkeitsbesessenen schwören ja darauf.
    Klingen Bassdrums mit Axis-Pedalen eigentlich kacke, oder warum triggern die immer? Habe noch nie eine ungetriggerte Bassdrum mit Axispedalen gehört.:er_what:
    Oder wird da so viel getriggert, weil sie bei den Geschwindigkeiten dynamisch unsauber spielen?
     
  3. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 17.12.07   #3
    Ich kann Dir zu diesem Pedal zuallererst mal einen sehr ausführlichen Artikel in einem bekannten Magazin, das so viel wie "Stöcke" heißt, empfehlen, meines Wissens nach in der aktuellen Ausgabe. Nach dieser Lektüre wirst Du mehr wissen als Du vielleicht brauchst! :)

    In Kürze:
    Das besondere an dem Pedal ist nicht wirklich der Direktantrieb, sondern dass das Pedal ohne Federn auskommt, indem sämtliche (Gegen-)Kräfte über die Trittplatte aus einem besonderen Kunststoff laufen. Zudem hat es einige interessante Details bei den Lagern und gerade beim Doppelpedal bei der Aufhängung des zweiten Beaters. Die Trittplatte selbst ist verstellbar, wodurch man STUFENLOS! jede Einstellmöglichkeit von zentrisch zu exzentrisch besitzt..
    Das und noch einiges mehr..:)
     
  4. XROL

    XROL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 17.12.07   #4
    Gibt durchaus Leute die nicht triggern mit Axis Pedalen.
    Hauptgrund fürs triggern ist,dass man bei höheren Geschwindigkeiten nur mehr eine schwammige Bass hört.Durchs triggern kommt jeder einzelne Schlag rüber.
     
  5. Ahead Freak

    Ahead Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    333
    Erstellt: 17.12.07   #5
  6. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 17.12.07   #6
    Aber warum triggern die dann auch, wenn sie 2 Bassdrums haben? Ist das auch schon zu schnell für einen klaren Klang (das wär mir irgendwie neu)?

    Schreibs mir am besten als P.N. Das ist ja offtopic. :o
     
  7. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 17.12.07   #7
    Zum einen ist es zu schnell für einen klaren Klang ohne triggern (man braucht da z.B. auch genügend Höhen, damit man den einzelnen Schlag hören kann). Zum anderen kann man so schnell einfach nicht sehr feste treten, so dass es sonst meist zu leise wäre.
     
  8. Otze

    Otze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    186
    Erstellt: 19.12.07   #8
    Da bin ich bezüglich des Kunststoffes mal auf die Langzeitauswertung gespannt.
     
  9. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 20.12.07   #9
    Angeblich hat DW/PDP die Pedale lange Zeit mit diversen, nicht unbedingt zimperlichen Endorsern getestet und i.E. für gut befunden. Dafür ist das Pedal eben nicht gerade billig. Man bekommt aber ein extrem gut verarbeitetes Gerät mit einigen Details und eben einer wirklich! innovativen Trittplattenkonstruktion...
     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 20.12.07   #10
    Ein Pedal ohne herkömmliche Feder zu konstruieren war die Grundidee dieses Pedals. Vom Ansatz her eine gute Überlegung. Denn wenn etwas kaputtgeht, dann meistens die Feder, die bricht. Mit dem heutigem Fortschritt in der Kunststofftechnik war es ja nur eine Frage der Zeit bis man auf diese Idee kam. Bob Gatzen war da wohl der Mitinitiator. Soweit ich mitbekommen habe, hatte er irgendwie ein Sprungbrett, das federt im Kopf:D. Daraus wurde dieses Pedal dann entwickelt.
    Direkt getriebene Pedale muss man mögen. Also mein Fall ist das nicht. Ich hatte mal den "Urvater" aller direktgetriebenen Pedale: Ludwig Speedking. Bin überhaupt nicht damit zurechtgekommen - irgendwie ein schwammiges Gefühl am Fuß. Wer's mag.
    Ein Pedal würde mich aber doch interessieren. Das Gibraltar Catapult http://www.youtube.com/watch?v=YYv47y1ZA24&feature=related Wer kennt es und hat es schon gespielt?
     
  11. XROL

    XROL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 20.12.07   #11
  12. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 20.12.07   #12
    Kunststoffe werden auch in Flugzeugteilen verbaut, die müssen noch stärkere Temperaturschwankungen aushalten :) Zudem finden sich in den meisten anderen Pedalen auch genügend wichtige Kunststoffe, bspw. bei den Säulen..insofern halte ich auch den Kunststoff der Trittplatte der BOA für ausreichend resistent...Schaun mer mal! :)
     
  13. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 23.12.07   #13
    Das kann schon vorkommen, das die Feder reisst (war evtl. auch Materialfehler). Dass der Kunststoff nicht hält kann ich mir bei der heutigen Entwicklung in der Materialtechnik nicht vorstellen. Ein Sprungbrett im Schwimmbad funktioniert auch jahrelang und das ist bei Wind und Wetter draussen :D
     
  14. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 23.12.07   #14
    Ich habe es einmal kurz in einem Musikladen angespielt. Jedoch waren die Testbedingungen nicht die besten: wenig Zeit, größeres Interesse an anderen Pedalen und zu viel Rebound an dem Testding.
    Bei dem kurzen Test konnte mich das Pedal nicht überzeugen. Kam mir irgendwie schwerfällig vor.
     
  15. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 01.01.08   #15
    Minnemann hatte z.B. ein BOA Doppelpedal auf der Workshop-Tour.
     
  16. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 02.01.08   #16
    das ding dünkt mich schon interessant aber in keinem von mir besuchten musik geschäft konnte ich so ein ding finden.

    ich denke du, leberfläkel konntest es sicherlich schonmal probespielen. ist das feeling ähnlich wie bei einer "normalen" fuma?
     
  17. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 02.01.08   #17
    also wir haben es vor Ort :)

    Das Gefühl ist grundsätzlich wie bei einer normalen Fußmaschine, allerdings gibt es einen Punkt auf dem Pedal (der leider ziemlich mittig liegt), an dem das Pedal bei Doublestrokes nicht so leicht zu kontrollieren ist. Ansonsten find ichs persönlich ganz gut!
     
  18. nyctalus

    nyctalus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 03.01.08   #18
    ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, dass sich dieses teil besser spielen soll als eine "herkömmliches" fußmaschine.

    ein pedal, das quasi biegsam ist, und nicht starr wie jedes andere, kommt mir schon komisch vor :weird:
    muss doch ein sehr seltsames gefühl sein... oder irre ich mich da komplett?
     
  19. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 03.01.08   #19
    Das Pedal ist nicht biegsam, sondern aus einem Kunststoff, der einerseits hochelastisch ist (an der Stelle, an der sich normalerweise das Gelenk findet) und andererseits starr. Ob sich das Pedal "besser" spielen lässt, muss denke ich jeder für sich herausfinden. Fakt ist allerdings, dass es einige Details hat (s.o.), die es bei anderen Pedalen so nicht gibt.
     
  20. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 05.03.08   #20
    Mehr zu den b.o.a-Pedalen gibts auf http://www.pacificdrums.com/

    Guckt Euch mal das Video von der Namm 2008 an, wie Bob Gatzen das Pedal erklärt, ohne in schallendes Lachen auszubrechen ob der neben ihm stehenden und interessiert nickenden jungen Dame :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping