Peavey ValveKing 112 Combo 50 Watt?? VOLLRÖHRE!

von e-DuR*, 29.08.07.

  1. e-DuR*

    e-DuR* Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #1
    Peavey ValveKing 112 Combo 50 Watt - ein 50-Watt Vollröhrenamp für gerade mal 450€
    Schnäppchen oder Sondermüll?
     
  2. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 29.08.07   #2
  3. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 29.08.07   #3
    Ja, benutz mal die SuFu.

    Da gibts einige! Threads in denen darüber diskutiert und auch gestritten wurde.

    gruß Ali:)
     
  4. e-DuR*

    e-DuR* Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #4
    Was habt ihr eigentlich gegen den Line 6 Spider??
    Ich hab den angespielt und va Metal und Insane haben es mir angetan!
    Für den momentanen Preis von 299€ (75W-112) ist der Spider doch ein guter Amp!
    Dazu noch eine EGitarre mit EMG PU's...fertig ist das Metal Monster!

    Für den Fakt, dass der Amp auch noch zig andere Effekte hat...und dann auch noch flexibel ist!! Gegen die Sounds kann man wirklich nichts sagen!!!!!

    Da 300€ für mich auch noch ein Haufen Geld ist, würde ich mich gerne von euch beraten lassen...

    DIVERSE Aussagen: Verkäufer sagt: SAU GEILER AMP!!!!
    Kumpel sagt: SAU GEILER AMP!!!!
    ich sage: SAU GEILER AMP!!!!
    Ciao.de Users sagen: SAU GEILER AMP!!!!
    MUSIKER BOARD sagt: DRECKSAMP!!!

    Warum nur?

    Den Amp möchte ich auch gerne auf der Bühne benutzen...
    Sind für kleine Gigs 75W OK?

    danke im voraus für eure Posts!!
    mfg
    e-DuR*
     
  5. Mr.13

    Mr.13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 29.08.07   #5
    Warum wird immer gefragt ob so und so viel Watt für nen Gig reichen?
    Man könnte mit nem 2W Marshall MS-2 alles beschallen solange er von nem Mic abgenommen wird :rolleyes:

    Aber zum Thema:
    Ich dachte auch ich leg mir mal der Valve King zu siehe Thread
    Soundsamples waren teilweiße nicht schlecht und gestern habe ich die 212 Version angespielt... Ich dachte nach 2 Stunden und unzähligen EQ einstellungen: Noch eine Minute mit diesen AMP und ich laufe Amok, kurzum: Sondermüll
     
  6. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 29.08.07   #6
    Wenn der Spider dir gefällt, dann kauf ihn.
    Bei Gigs und Band wirst du, wenn er abgenommen wird, keine Probleme haben. Nur vielleicht ein bisschen mit der Durchsetzungs kraft.
     
  7. e-DuR*

    e-DuR* Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #7
    ok, danke!! denk auch, dass er gegen Double-Bass Gewitter und 120watt (nur halb aufgedreht ) bass durch kommt :=)

    habt ihr noch etwas zum Line 6? :confused:
    Gitarrenauswahl war leicht! Gewinner: Jackson DXMG Dinky :D:D (Teilnehmer des Rennens: Jack DK2, Ibanez RG370, yamaha-pacifica 412)
     
  8. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 29.08.07   #8
    Mir gefällt der Spider halt klanglich schlicht und ergreifend nicht, und v.a. säuft er im Proberaum oder live, sobald er gegen 'nen anderen Amp ankommen muss, ziemlich kläglich ab (und das sag' ich aus einmaliger, aber erschreckender Erfahrung). Aber dir muss er gefallen, und Du musst in deiner Band mit klar kommen. Wenn das passt, spricht auch überhaupt nix gegen den Amp :)

    - EDIT: In den meisten Läden kann man den Amp mal z.B. über's WoE ausleihen und testen, wie er sich in der Band durchsetzt. Das würd' ich sowieso empfehlen, und dann siehst Du auch gleich, wie sich der Spider da macht /EDIT -

    In der Preisklasse (und wenig darüber) kriegt man halt meiner Meinung nach Amps, die für meine Ohren deutlich besser klingen. Würde da spontan an Randall, Peavey oder gebrauchte H&Ks denken, wenn's (gute) Transistor- oder Hybrid-Amps sein dürfen. Aber das ist jetzt, wie gesagt, mein Sound-Geschmack ;)
    Ansonsten, die Valvekings find' ich persönlich jetzt auch nicht toll. Gibt 'ne ganze Reihe guter Transistor-Amps, die für meine Ohren mehr Charakter haben. Ist kein schlechter Amp, will ich nicht behauptet haben ... Aber für den ganzen Vollröhren-Rummel, der um das Teil gemacht wird, fand' ich ihn wirklich enttäuschend.
     
  9. e-DuR*

    e-DuR* Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #9
    der Randall interessiert mich wahnsinnig...
    bin aber nicht zum Anspielen gekommen da er sehr selten vorhanden ist!!!!
    Ich denke an einen 75-er, will den jmd gebraucht verkaufen?

    Gibts Soundsamples??? Hat der auch so einen heftigst geilen INSANE High Gain Effekt wie der Line 6??
     
  10. EISBAER

    EISBAER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    456
    Erstellt: 29.08.07   #10
    @e-dur..in schöner Regelmäßigkeit machst du alle 3 Tage einen neuen Amp-Thread...

    http://tinyurl.com/ypn7pt
    http://tinyurl.com/yr6fl8


    .....auf und fragst das Gleiche. Warum schnappst du dir nicht deine Gitte und testest mal welche an? Wäre sowieso die sinnvollste Lösung.
     
  11. e-DuR*

    e-DuR* Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #11
    @ eisbaer...

    die meisten Antworten helfen mir nicht wirklich weiter!!!
    und ich war der letzten Woche 2x in München und hab mal alles ausprobiert! Man kommt ja immer wieder zu neuen Erfahrungen

    Ausprobiert habe ich (man wills ja wissen):
    Ibanez Vbt700 - sau geil!
    Epiphone LP Standard - der Häls war für meinen Geschmack zu DICK! (hab aber auch keine Kinderhände)
    Jackson DXMG - meine (bestellte Gitarre)
    Ibanez RG370DX
    Ibanez RG321 EX

    Line 6 Spider III - genialer Amp!
    VOX AD50VT - hm..der gefiel mich nicht
    Fender Deluxe - für Blues geeignet

    - ich bin halt keiner der sich einen Scheiß andrehen lässt...
    - bin halt auf intensiver Equipmentsuche
    - wo ist dann das Problem?? Hast du etwas dagegen, dass jmd das richtige sucht!?!??!
    - Gibt es Regeln dafür wie viele Themen man erstellen darf??!?!?!

    mfg
    eDur
     
  12. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 29.08.07   #12
    haha, nur einer sagt seine Meinung zum ValveKing und er ist abgeschrieben xD
    Den Spider, diesen Bauernfänger spielt der Vk noch 10 mal unter den Tisch. Klar, jede Menge Spielerei, ganz ordentlicher Klang, wenn man alleine rumfriemelt, aber naja, du wirst merken, dass er im Bandgefüge abkackt. WIll dir den VK auch nicht andrehen jetzt, aber vergleich ihn mal mit dem Spider...
     
  13. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 29.08.07   #13
    Im ersten Thread wurden dir 7 oder 8 Allrounder-Amps empfohlen, die du daraufhin in München angetestet hast (so hab ich es verstanden...korrigier mich, wenn das falsch ist ;) ).
    Du fandest davon den Spider am besten - jetzt verstehe ich bloß nicht, warum du den Amp nicht einfach kaufst. Es ist doch ein Amp für dich...der muss einigen aus diesem Forum nicht gefallen :great:
     
  14. e-DuR*

    e-DuR* Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #14
    ich lese gerade, dass (fast) alle Modelling Amps sich auf der Bühne sich nicht durchsetzen können.. außer vielleicht der Cube 60...

    damit wäre ich wieder beim Peavey :)
    kann er mit einem ENGL mithalten (außer mit der Verarbeitung)

    @malleus

    habe nur den Line 6 und den VOX anspielen können, der Randall ist exotisch
    Hughes & Kettner Edition Blue 60 DFX - von dem weiß ich zu wenig
    Roland Cube 60 - naja...Luxusübungsamp... oder doch nicht?
     
  15. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 29.08.07   #15
    Wer hat dir denn den Quatsch erzählt. Wir reden hier eigentlich nur vom Spider, der sich nicht sehr gut durchsetzen kann. Und das sich NUR der Cube 60 durchsetzen kann, unter den Modellern, halt ich für ein Gerücht.
    Nein, kann er nicht. Denn 1. ist er kein Engl 2. würde ich einen Vergleich zwischen dem Valveking und einem Engl peinlich finden.

    Der Cube ist definitiv KEIN Luxusamp. Er ist einfach ein Modeller. Wie kommst du da auf Luxus. Wenn du dir nen HighTech-Boutique Amp für daheim für 2000€ kaufst ist das ein "Luxusübungsamp".
     
  16. EISBAER

    EISBAER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    456
    Erstellt: 29.08.07   #16
    ..gleich haben wir alle Marken durch.

    Übrigens....Modelling-Amps setzen sich auf der Bühne nach deiner Meinung nicht durch. Wie machen das eigentlich die zig Cover-Bands?....liegt wohl auch am Mixer, oder?

    Ich denke, wer nicht auf den Kopf gefallen ist, liest was hier für eine alberne Nummer abläuft.
     
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.08.07   #17
    Ich glaube du verwechselst da was, der ValveKing war der Bauernfänger.
    Man siehts auch schon wunderbar an der alles sagenden Threadüberschrift.
    Dass Modellingamps sich nicht durchsetzen ist schwachsinn, auch der Spider
    setzt sich im homgenen Bandgefüge recht gut durch, daran gibts nix zu rütteln.
    e-Dur* .. Setz dich hin, atme ruhig durch und hör ersteinmal auf soviel hier zu
    lesen, es für voll zu nehmen- und zu schreiben. Sammele Praxiserfahrung!
    Das ist das beste was du in deiner Situation tun kannst.
     
  18. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #18
    Also, ich würde dir raten, wenn es umbedingt der Spider sein muss, solltest du die 2x12er Variante kaufen, die 1x12 ist einfach ein bisschen schwach auf der Brust, hab ich selbst erlebt bei nem Freund.

    Das würde ich nicht sagen, es gibt noch die Flextones, die guten von H&K und die können sich wohl auch durchsetzen.
    Für den Flextone hab ich auch ein gutes Beispiel, auf unserer Abschlussfeier hat jemand den Flextone gespielt, nicht abgenommen und ich konnt ihn auch ganz hinten gut hören, dazu zu sagen ist, dass unsere Aula einem großem Kinosaal entspricht.

    Also..., nicht alle Modeler sind schwach auf der Brust.

    Zum H&K Edition Blue kann ich nur sagen, dass er geschmackssache ist vom Sound, aber ich durfte erleben, dass die kleine Kiste sich gut durchsetzen kann, und ja auch in Sachen Metal.
    Wenn du ihn findest, solltest du ihn mal anspielen.
     
  19. e-DuR*

    e-DuR* Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #19
    @ Aufkleber27 - war ja bloß ein Zitat, ich glaub ja nicht jeden Müll - ich denke damit meint man, dass der Cube60 für einen "Übungsamp" ein sehr hohes Nivaeu besitzt, dass schon bühnentagulich ist!! Der Cube60 ist ja nicht als "Bühnenamp" entwickelt worden....

    OK, hab kapiert, dass ENGL Amps auf einem anderen Niveau spielen....ich habe mir nur gedacht, dass Peavey NUR bei der Verarbeitung gespart hat, um auf den Preis von 450€ zu kommen...

    @ Eisbaer - wenn der zweite eGitarrist KEINEN Modeller hat? Es spielt doch eine Rolle, da hauptsächlich Metal gespielt wird!!
    Ist es gleich albernd, wenn jmd intensiver nach dem richtigen Equipment sucht?

    @ Uncle - warum ist nicht jeder so kompetent wie du...Danke :)

    @ Fungi - ein sehr gutes Beispiel ^^ , das sagt alles, da das/der/die PODXT - mit dem ich schon mal gespielt habe - in dem Flextone integriert ist, werde ich mit dem Amp zufrieden sein. Danke :)
     
  20. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 29.08.07   #20
    mit ein bißchen schulung des ohrs wirst du merken, daß Line6 bei Insane einen völlig überflüssigen Sound entwickelt hat: Gain auf 10 (von 10), Bass auf 10, Mitten auf 0, Höhen auf 10, Presence auf 10 und fertig ist der matschige, abgedroschene "Ultrahighgainmegasupermetalsound", den keine anständige Metalband spielt. Der Randall kann das auch, wenn nicht noch besser. Wesentlich natürlicher auf jeden fall. Aber Gain auf 70% sollte eigentlich genügen und ein wenig mehr Mitten und weniger Bässe / Höhen täten vielen Badewannefans wirklich gut.
    Das gibt dem Sound zum einen einen natürlicheren, angenehmeren Charakter, schafft aber auch viel mehr Punch! Und der Sound wird endlich in der Band gehört, denn Mitten sind enorm wichtig für Gitarren.

    edit: bestell ihn dir bei einem der großen Gitarrenversandhäuser, falls vorhanden. Die haben doch Money Back Garantie!
     
Die Seite wird geladen...

mapping