Peavey Vypyr Userthread

von bemymonkey, 05.09.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    6.069
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 05.09.08   #1
    Peavey Vypyr-Serie

    Hi Leute... hat schon irgend jemand den schnuckeligen kleinen Modeller ausprobiert (Leider kriegen ihn die grossen Musiklaeden erst Ende September oder so rein, aber vielleicht war ja jemand in letzter Zeit in den USA, oder ist grad immer noch da :D)?

    Peavey Vypyr 30
    [​IMG]

    Die Berichterstattung auf Harmony Central klingt sehr vielversprechend... angeblich klingen die Dinger um einiges besser als die guenstigen Vox Valvetronix (AD15/30/50/100VT), und spielen sich sehr "roehrig"...

    Und, als wichtigster Punkt: Die Dinger koennen MIDI. Man kann also jede doofe alte MIDI Leiste anschliessen, um die 12 im Amp gespeicherten Presets abzurufen... :great:

    Noch besser: Peavey Vypyr 75
    [​IMG]
    (Ihr kennt ja den Peavey Bandit mit seinen 80W, oder? Da reichen die 75W wohl fuer jeden Anlass) kostet gerade mal 300 Euro.


    Falls Ihr noch Infos habt, her damit! Ich will alles wissen, denn ich hab GAAAAAAS!
     
  2. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    17.03.18
    Beiträge:
    2.720
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.586
    Erstellt: 05.09.08   #2
    Äääääh, sollte das wirklich in diese Kategorie?? ;)

    Zum Topic: Ich steh ja nicht auf Modeller, abe rinteressant sieht er aus und ist ja vielleicht was für den Unterricht...
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    6.069
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 05.09.08   #3
    Wieso denn nicht? Schliesslich sollte das (sobald es ein paar User gibt) irgendwann zum Userthread werden ;)...


    Ich bin auch kein Modellerfan, aber der Vypyr sieht als Uebungsamp und fuer kleine Gigs, bei denen man kein Halfstack oder 2x12" Combo hinstellen will, sehr vielversprechend aus. Und wie gesagt - MIDI! :)
     
  4. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    528
    Erstellt: 05.09.08   #4
    Es soll davon wohl auch 2 oder 3 Modelle mit Röhrenendstufe geben, also vom Prinzip her dann ziemlich ähnlich dem Spider Valve. Da wird ein vergleich sehr interessant...
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    6.069
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 05.09.08   #5
    Jop. Der grosse Unterschied ist, dass die Vypyrs ihr Modelling angeblich komplett analog ausfuehren, aehnlich der Tech21 Amps. Der einzige digitale Teil sind die Modulations- und Raumeffekte.

    Vom Prinzip her sind die Dinger also dem Hughes & Kettner Attax 100 aehnlicher, nur mit viel mehr Klangmoeglichkeiten. Ich bin ganz gespannt :D
     
  6. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 05.09.08   #6
    Doch nicht mehr zu nasal? :D

    Schließe mich an und will son Ding endlich mal ausprobieren.
     
  7. Röcktex

    Röcktex Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.07
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    1.774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    5.180
    Erstellt: 05.09.08   #7
    jo, schickes ding, würde mich auch interessieren... line6 spider-zeuch war ja grottig, aber bei peavey hege ich schon berechtigte hoffnung, dass der amp was taugt...:great:
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    6.069
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 05.09.08   #8
    Jein... die Aufnahmen, die auf Harmony Central gepostet wurden, klingen schon ziemlich nasal - allerdings ist das der USB/Kopfhoererausgang.

    Ich sollte wohl hinzu fuegen, dass es wahrscheinlich die Speaker Sims sind, die so nasal klingen. Mit meinem GT-8 hab ich z.B. auch viel weniger Probleme, wenn ich es an ne Endstufe mit Gitarrenbox anschliesse, als wenn ich die Speakersim aktiviere und direkt in die PA fahre.

    Sobald die Speakersim an ist, ist alles total nasal und gequetscht. Sogar die "Flat" Speakersim, die ja angeblich nen linearen Frequenzgang haben soll, klingt fuer mich im Mittenbereich total ueberhoeht und "honky"... Mit Software Speakersims ist das Problem nicht ganz so gross, aber dennoch vorhanden.

    Was mich an dem Ding am Meisten interessiert ist halt, das Teil als echten Amp zu nutzen (sowohl als Uebungsamp und live bei Pubgigs), und es auch mit nem echten Mikrofon abzunehmen...
     
  9. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 06.09.08   #9
    Ach so...Joah, dass ist dann natürlich verständlich.

    Jup, bin auch an dem Teil als Amp, halt hauptsächlich als Übungs/Heimamp interessiert. Die Preise sind halt auch nicht uninteressant, im Verhältnis zu den Watt. Vor allem falls die eingebauten Effekte etc. auch noch brauchbar sind, die "Stompboxes" etc.

    Finds aber langsam wirklich wieder eigenwillig, wie wir hier in Europa beliefert bzw. nicht beliefert werden...
     
  10. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 06.09.08   #10
    Ich finde das Konzept auch sehr innovativ und werde mir wohl die kleinste Version mit Röhren in der Endstufe zulegen, sobald diese hier verfügbar sind.
    ich hatte eine kurze Zeit den SpiderValve 112er und war von dem Sound echt angetan. Allerdings störte mich die Effektsektion und die tatsache, dass ich noch ein Shortboard für 300 Euro dafür kaufen musste.

    Auf sweetwater.com ist das 60er Modell mit 6l6 Röhren in der Endstufe für lächerliche 449 Dollar gelistet, für den Preis in Euro würde ich hier sofort zuschlagen. Der SpiderValve kostet ja noch mal locker 200 Euro mehr und der Peavey hat mehr Features.

    Vor allem die Möglichkeit die virtuellen Pedale vor die Ampmodelle zu schalten finde ich stark. Ich bin mal sehr gespannt wie sich diese Kopplungen auf den Klang auswirken.

    Leider hat der einzige Shop der den 60er gelistet hat, einen exorbitant hohen Preis dafür veranschlagt:http://www.audioelectric.de/shop/product_info.php?info=p3400_peaveyvypyrtube60combo.html

    Ich hoffe, dass sich der Preis hier noch an den USA-Preis anpasst.
     
  11. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.883
    Ort:
    Rothenbuch
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    19.048
    Erstellt: 06.09.08   #11
  12. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 07.09.08   #12
    Naja, wenn die 75 Watt Solid-State Variante für 300 Euro gehandelt wird, dann finde ich einen mehr als doppelt so hohen Preis für eine Version mit Röhrenendstufe schon ziemlich happig. Sicher kann der Amp mehr als der SpiderValve und man könnte einen so hohen Preis damit rechtfertig.
    Andererseits scheint es ja in Amerika zu funktionieren den Amp zu einem günstigen Preis (450 Dollar) anzubieten. Und ich glaube nicht, dass Frachtkosten etc. mal eben über 300 Euro pro Stück liegen.

    Naja, wie dem auch sei, ich bin sehr gespannt, was der Amp so zu bieten hat.
     
  13. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.883
    Ort:
    Rothenbuch
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    19.048
    Erstellt: 07.09.08   #13
    In Amerika ist aber vieles einfach wesentlich billiger als hier. Die normale Spider Serie kostet ja auch nur die Hälfte von dem SV und der klingt um Welten besser. Aber mal abwarten, bevor man voreilige Schlüsse zieht :)
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    6.069
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 08.09.08   #14
    Naja, die Transistor-Versionen sollen ja schon verdammt gut klingen... vielleicht werden dadurch die Roehren eh irrelevant ;)
     
  15. little-blue-eyes

    little-blue-eyes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    2.11.12
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Wicklesgreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.271
    Erstellt: 25.09.08   #15
    Hallo Vypyr Interessierte,

    da ich meinen Vyper 75 bestellt, aber noch nicht bekommen habe, kann ich leider nicht mit Erfahrungen aus erster Hand dienen.
    Im WWW sind allerdings die ersten privaten Demos zu finden (Stand 25.09.2008)

    Vergleich Line 6 Spider III und Peavey Vyper - je 15 Watt Version


    Demo von sechs Models jeweils im cleanen und overdriven Channel des Vypyr 75 W.

    Man beachte hier den (nachvollziehbaren) Kommentar, dass die verschiedenen Models sehr ähnlich klingen. Fasst nach nur einem cleanen und einem verzerrten Kanal mit EQ Veränderungen. Wieviel die YouTube Audio-Wiedergabe vom realen Ton abweicht bzw. Dynamik schluckt kann ich aber nicht beurteilen. Auch weiß
    man nicht, wie die Aufnahme genau entstanden ist. Der Poster schreibt jedoch, dass man die Unterschiede allerdings im direkten Hören sehr wohl raushört.

    Was ich in Erfahrung bringen konnte, ist dass Peavey das Modeling, die Stompbox- / Rack-Effekte sowie den Delay und Reverb Effekt digital umgesetzt hat, die Verzerrung in Vorstufe und Endstufe aber völlig analog in ihrer TransTube Technologie verwirklicht haben. Die genauen technischen Eigenschaften der TransTube Technologie konnte ich allerdings noch nicht erschließen. Dass es allerdings eine einzigartige Verstärkerschaltung sein kann, halte ich für unwahrscheinlich, denn Peavey kann ja auch nur mit Wasser kochen.

    Was der Vypyer wohl als erster schafft ist, die gleichzeitige Realisierung von Delay und Reverb in einem Modeling Combo. Aber in kommenden Generationen von Modelern wird das Standard sein denke ich.

    Die Auslieferung in den U.S.A wurde bereits gestartet, dort gibt es begeisterte und weniger begeisterte User. Aber das ist ja normal. Die Verpckung soll nicht der hundertprozentige Bringer sein. Na ja mal abwarten.

    Wenn ich den Vypyr habe, versuche ich Bilder, Töne und Eindrücke zu posten.
    Voraussichtliche Lieferung war derzeit der 30.09.2008 ist aber heute auf "unbestimmt" verschoben worden - oh mann.... :(

    :screwy:

    Solong,

    little-blue-eyes
     
  16. m0z

    m0z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    14.10.19
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Österreich (Bgld)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.551
    Erstellt: 26.09.08   #16
    nichts für ungut, aber des haben die hughes&kettner zenamp und zentera schon seit jahren.:confused:

    hier gibts einige clips
    http://www.soundclick.com/bands/default.cfm?bandid=59443&content=music
     
  17. little-blue-eyes

    little-blue-eyes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    2.11.12
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Wicklesgreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.271
    Erstellt: 26.09.08   #17
    ja ok das stimmt natürlich.

    Die beiden Geräte sind allerdings auch etwas teurer und für eine andere Zielgruppe konzipiert, meines Erachtens.

    Hab heute erfahren, dass bei Peavey in die Vypyrs erstmal nur 110 V Netzteile verbaut wurden, da die 240V Netzteile für Europa noch nicht verfügbar waren.
    Aber die End-Geräte sollen nun im Oktober nach Europa kommen.

    Solong,

    little-blue-eyes
     
  18. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 26.09.08   #18
    Mal 'ne Frage, auf der Frontseite ist keinerlei Knöpfe oder sonstwas für Delay zu sehen - wo soll es denn angewählt werden?
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    6.069
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 26.09.08   #19
    Ich vermute, auf die Potis kann man noch draufdruecken, oder so. Da hab ich mich auch schon gewundert :D
     
  20. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 29.09.08   #20
    Bin auch mal gespannt auf die Jahrmarkt Modelle:D und wie sie sich gegen die neuen Vöxe schlagen werden :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping