Pedal-Frage

von originofsymmetry, 03.04.06.

  1. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.04.06   #1
    Hey Leute!
    Da ich mit meinem MP4 auch gelegentlich Synthi-Sounds spiele, hätte ich gerne ein Pedal zur Laustärkenregelung.(Aftertouch hat's ja nicht;) )
    Das Pedal sollte in jeder möglichen Stellung stehen bleiben, da ich's vor allem nutzen will, um ein erstmal lautes Signal langsam abklingen zu lassen, aber ich schätze mal, das können die Pedale alle, oder?
    Könnt ihr mir da eins empfehlen?
    Wird das Pedal zwischen SP-Ausgang und Mixer-Eingang geschaltet oder an einen der Pedal-Eingänge?
    Kann man mit dem gleichen Pedal, bei entsprechender Einstellung auch den eingebauten Pedal-Wah steuern?
    Danke für eure hoffentlich zahlreichen Antworten
     
  2. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 03.04.06   #2
    Ich hab' dieses Pedal, bin zwar nicht zufrieden damit (80% der Wirkung spielen sich auf 20% des Einstellweges ab, von daher würde mich auch mal interessieren, ob das bei anderen Pedalen anders/besser ist - vielleicht liegt das auch nur an mangelndem Gefühl im Fuß... ;)), aber kann vielleicht etwas zu deinen Fragen sagen:

    Das Pedal kommt an die EXP-Buchse. Pedale, die in das Audiosignal selbst eingreifen würde ich jetzt nicht unbedingt verwenden, denn...

    ...dann geht das nicht mehr. Normalerweise wird nämlich bei Anwahl des Pedal-Wahs das Pedal automatisch zur Steuerung des Effekts verwendet.


    EDIT: Ich seh' gerade, dass es von Kawai selbst sogar ein Expression-Pedal gibt: https://www.thomann.de/de/kawai_v20x_expressionpedal.htm

    Könnte man vielleicht mal antesten.
     
  3. blackman

    blackman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    29.04.06
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.06   #3
    Dieses Problem kenne ich. Es liegt daran, dass die Pedale diverser Hersteller unterschiedliche Widerstandswerte verwenden. Roland- und Fatarkeyboards kommen zum Beispiel nicht mit Yamahapedalen zurecht und umgekehrt. Also am besten das Original von Kawai gekauft. Das funktionert auf jeden Fall.

    Ich selbst verwende am liebsten Yamaha Pedale. Mein ältestes ist bereits 16 Jahre alt und funktioniert immer noch einwandfrei, trotz Büheneinsatz.
     
Die Seite wird geladen...

mapping