Piano aufnehmen

von jazz_mo, 25.10.07.

  1. jazz_mo

    jazz_mo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #1
    Hallo, ich habe ein paar Fragen bezügl. des Recordings, da ich davon überhaupt keine ahnung habe. :confused:

    ich spiele klavier und möchte klavierstücke aufnehmen. ich habe ein stagepiano mit MIDI in/out und ein akustisches Klavier. Es soll nicht superprofessionell sein, du als geschenk für verwandte. Deswegen ist auch finanziell wenig möglich. Die Freeware zum Aufnehmen Audacity hab ich auch.

    1) Wenn ich übers Stagepiano aufnehmen möchte, was brauche ich / muss ich tun? Über "line in" hab ichs versucht und es klappt auch, wobei allerdings neben dem Klavierklang ein lautes Rauschen zu hören ist. Oder kann mir jemand erklären, wie ich das mit MIDI aufnehme?

    2) Wenn ich vom akustischen Klavier aufnehmen möchte, was muss ich dann tun und welche Geräte brauche ich?

    Und noch was anderes: Wie kann ich machen, dass ein Synthesizer dieselben Klänge wie mein Stagepiano hat? Geht das über MIDI?

    Vielen Dank im Voraus, wäre super nett wenn jemand mit antworten könnte... :)
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 26.10.07   #2
    1.) Zum Stagepiano: Das Rauschen kann von tausend verschiedenen Sachen kommen. Deine Soundkarte ist der erste Verdächtige. Was für eine hast du?
    MIDI geht natürlich auch, und hat vor allem den Vorteil, dass man nachträglich jede Menge verändern kann. Du brauchst eine Soundkarte / ein Interface mit MIDI-Eingang. Wie das mit Audacity läuft, weiß ich gerade nicht auswendig - ich hab das zwar, schnippele mein Audio allerdings immer mit GarageBand. Ich schau mal nach...

    2.) Beim akustischen Klavier kommt es sehr auf deine Qualitätsansprüche an. Grundsätzlich kann man ein Klavier mit jedem Mikro irgendwie abnehmen. Optimal sind wohl zwei Kleinmembrankondensatormikros, die es in verschiedensten Preisklassen gibt. Wie gesagt, was anderes geht je nach Anspruch auch, zwei Mikros finde ich allerdings sehr wichtig, um wirklich das ganze Klavier einzufangen. Die bestklingende Position variiert je nach Klangvorstellungen, Instrument und Raum. einige Anhaltspunkte gibts hier: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/115586-abnahme-piano.html
    Dann brauchst du eine Soundkarte / Interface mit 2 Kanälen, die (für Kondensatormikros) Phantomspeisung brauchen. Kabel und Stative nicht vergessen :-)D) und los gehts.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Wenn es eh nicht so professionell sein muss, dann würde ich das auf jeden Fall mit dem Stagepiano machen. Um das gut aufzunhemen benötigst du nur eine bessere Soundkarte (mit Line-Eingang), für die Aufnahem des echten Klavier brauchst die Soundkarte+PreAmps+Mikros.
    Vielleicht würde die Soundkarte schon reichen, di soll für das Gekld gar nicht schlecht sein:
    http://www.musik-service.de/behringer-u-control-uca-202-prx395754137de.aspx
    Ansonsten wirst du mit der hier qualitaitv bestimmt zufrieden sein:
    http://www.musik-service.de/Recordi...diophile-2496-Stereokarte-prx395662393de.aspx

    MIDI ist nochmal was anderes. Audadcity ist übrigens ein reines Audioprogramm, damit kannst du kein MIDI aufnehmen. Die letzte Frage versteh ich nicht ganz. Ein synthesizer hat seinen eigenen Sound. Und deinem Stagepinao ist ja im Grunde auch ein Synthesizer eingebaut. Wenn du über MIDI aufnimmst, dann hast du ja nur MIDI-Daten auf dem Rechner, die selbst nicht klingen. Am PC arbeitet man dan üblicherweise mit Software-Synthesizers bzw. Samplern. Du kannst aber Theoretisch auch die MIDI-Daten aus dem Rechner wieder rausschcken in einen Klagerzeuger - wie z.B. dein Stagepiano.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.10.07   #4
    ich möchte dem ars hier beipflichten:
    mit dem Stagepiano dürfte das wesentlich stressfreier sein und das günstige Behringer-Interface macht seinen Job
     
  5. jazz_mo

    jazz_mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #5
    danke für die antworten.

    ich habe die grafikkarte "Radeon 9000" (64 MB). Komme ich um so ein Interface nicht drum herum? geht so etwas nicht? Und diese USB-Interfaces, gibts die auch mit MIDI in/out?

    ich meinte nur, das ich ein stagepiano habe und einen sythie. da der schon ziemlich alt ist möchte ich da andere sounds drauf haben, vorzugsweise die von meinem stagepiano. (wie) geht das?

    danke mfg
    mo
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 26.10.07   #6
    Grafikkarte interessiert hier nicht so....:D
    Um die Soundkarte/Audiointerface geht es. Auf diesem netten Gerät sitzen die sog. Wandler, die das analoge Eingangssignal digitalisieren, und das digitale Ausgangssignal wieder analog machen. Je genauer um so besser(wie bei 'ner Digicam ) Je besser die Wandler, um so teurer das interface.
    Das USB-MIDI-Kabel bringt nur die reinen Befehle, die deine Tastatur erzeugt in den Rechner. Dort müßtest du dann ein virtuelles Instrument (VSTi) laufen haben, welches diese Befehle in Töne umsetzt. Genau das gleiche übrigens geschieht innerhalb deines stagepianos, welches einfach nur ein Instrument beeinhaltet, was die Befehle von der Tastatur umsetzt.
    So nebenbei: links zu Marktbegleitern sehen irgendwie doof aus im Forum eines Musikhauses.;)
    Der synthie ist so wie er ist, da kannst du zwar dran rumschrauben, aber wohl kaum andere sounds draufbringen. Aus 'nem Steinway machst du ja auch keinen Blühtner.....
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.10.07   #7
    Was hat die denn jetzt damit zu tun :confused:
    Das ist halt ein MIDI-Interface. Damit kannst du MIDI auf dem Rechner aufnehmen und MIDI vom Rechner irgendwo hinschicken.
    Yo, sind dann halt kombinierte Audio/MIDI-Interfaces :D Muss es denn USB sein? Die PCI-Karte, die ich verlinkt habe (M-Audio Audiophile) ist auch Audio- und MIDI-Interface. Ich weiß ja nicht, was du ausgeben willst. Kannst dich ja aml durchlicken, und nach Soundkarten kucken, die auch MIDI-Aschlüsse haben:
    http://www.musik-service.de/soundkarten-recording-cnt51de.aspx
    Es spricht aber nichts dagegen, Audio- und MIDI-Interface getrennt zu kaufen.

    Ich komme nicht aus der Keys-Ecke, daher kann ich jetzt mit den geauen Begriffen nichts anfangen. Heißt bei dir "Synthie", dass das Ding auch Tasten hat? Dann könntest du per MIDI-Out vom alten Synthie ans Stagepiano gehen. Wäre aber irgndwo quatsch, weil das Stagepiano hat ja seine eigene Klaviatur... Daher versteh ich immer noch nicht ganz Sinn und nutzen deines Vorhabens :o Oder willst du die Sounds vom Stagepiano irgendwie langfristig auf den Synth "überspielen", dass du dann nachher nur mit dem Synth spielen kannst, und er so klingt wie das Stagepiano? Das geht nicht.
    Ich stelle mir jetzt "Synth" ebenso vor, dass es ein "Keyboard" ist. Also eigentlich sowas wie ein Stagepiano. Also ein Gerät, was eine Klaviertatstaur hat, aber auch schon echt Töne von sich gibt. Dann werden beide geräte MIDI in/Out haben sowei AudioOut. Ich kann bei beiden per MIDI rausgehen, dann dient das Gerät eben nur als "Tastatur" und "Signalgeber", mit denm ich einen anderern Klangerzeuger ansteuer -z .B. den in einem anderen Stagepiano/Synth/Keyboard. Oder ist dein Synth nur eine "Kiste" ohne Klaviatur? Naja, würde auch nichts ändern, also die Sounds "rüber kopieren" geht nicht, falls du das mit der Frage meintest.
     
  8. jazz_mo

    jazz_mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #8
    hi,
    sorry natürlich wollte ich nicht üebr die grafikkarte schreiben, ka war wohl in gedanken :D
    die soundkarte heißt "SiS 7012 Audio Device", vllt. kann man damit was anfangen.

    ja, der synthie hat tastatur plus klänge, wie ein keyboard eben. nutzen des vorhabens ist nur, dass die alten sounds des synthies durch neue, bessere ersetzt werden und ich auf beiden mit gleichen sounds spielen kann. aber du hast ja geschrieben, dass das nicht funktioniert.
     
  9. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 26.10.07   #9
    Tja, deine soundkarte ist "nur" ein on-board-chip auf dem mainboard. Die Dinger sind ausreichend für's Windows-Gequietsche, aber auf keinen Fall zum Musikmachen.
     
  10. jazz_mo

    jazz_mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.07   #10
    hallo, fragen über fragen:

    1) Woran erkenne ich eine "gute" Soundkarte?
    2) Gibt's einen wesentlichen Qualitätsunterschied zwischen PCI und USB-Soundkarten?
    3) Würden solche Mikros für Klavieraufnahme ok sein?
    4) Es gibt ja auch Soundkarten mit eingebauten PreAmps; was wäre besser (günstiger), kombiniert oder Soundkarte und PreAmp einzeln kaufen?
    5) Was bedeutet nochmal "Firewire" und
    6) welche Rolle spielen Mixer beim Recording?

    wäre echt super froh, wenn noch mal jemand diese vielen fragen beantworten könnte. :)
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.10.07   #11
    1) Daran, dass man sie im Musikladen kauft und nicht im PC-Geschäft. Aber auch da gibt es natürlich gute und wenigr gute. Die erwähnte USB-Karte von Behringer ist halt so das güpnstigste, was es gibt. Aus der Beschreibung kann da aber kaum wa rauslesen, es geht halt um die Audioqualität, also darum wie stark sie rauscht, wie linear der Frequenzlauf ist (also dass sie z.B. nicht dumpf ist) und der Klirrfaktor (Vezerrungen). Und dann gibt es noch unterschiedliche Ausstattung; da musst du halt das kaufen, was du benötigst (die BEhringer hat z.B. keine Mikrofonanschlüsse).

    2) Nein.

    3) Kenn ich nicht. Sind im Prinzip geiegent, ich weiß aber nicht wie gut sie sind (sind ja doch sehr günstig)

    4) Da würde ich kombiniert kaufen. Auch wenn es theortsch mit einzelgeräten günstiger geht.

    5) FireWire ist eine Computerschnittstelle ähnlich wie USB.

    6) Prinzipiell benötigst du keinen. Wenn du eine einfache Soundkarte kaufst wie eben die hier oder die hier, dann kannst du ein Mischpult einbinden. Einmal für die PreAmps, die du dann aus dem Mischpult nutzen würdest, und du kannst es auch für den Abhörweg benutzen (also um Lautstärkeregler für die Monitore und einen Kopfhöreranschluss zuz haben). Wenn du dir dagegen ein Interface mit PreAmps, Kopfhöreranhsclüssen etc. kaufst wie z.B. das hier, dann ist ein Mischpult überflüssig
     
  12. jazz_mo

    jazz_mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.07   #12
    Danke für deine Antworten. Was würdest du empfehlen? Einfache Soundkarte plus Mixer als PreAmp oder Soundkarte mit eingebautem PreAmp?
     
  13. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 27.10.07   #13
    Ich würde mal sagen, für dein Vorhaben reicht eine Soundkarte mit Preamp!
    Der Mixer wäre Verschwendung, da du keinen brauchst!
    Die Preamps im Mixer sind meist nicht besser als in der Soundkarte (extern = Interface).
    Nur wenn du richtig professionell arbeiten willst, würde ich dir ein Interface ohen Preamp oder Mixer und einen externen Preamp (z.B. Röhre) empfehlen, aber das würde wohl den Rahmen (besonders den preislichen ;) ) sprengen.
    Wichtiger wären gute Mikros. Schau doch da einfach mal im Mikro-Unterforum vorbei!
    Ansonsten wäre Kleinmembran gut.
    Zur Info: Ratgeber von Thomann da mal unter Kleinmembranmikros und/oder Großmembran und anderen schauen!
     
  14. jazz_mo

    jazz_mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.07   #14
    hi,

    also ich hab von einem Kumpel mir ein Interface ausgeliehen, das Alesis IO/2.
    Wenn ich vom Stagepiano aufnehmen möchte, stecke ich das Klinkenkabel vom SP in die Buchse "Guitar/Line Input". Per USB ist das Gerät mit meinem PC verbunden. Aber wie nehme ich jetzt auf? Bei Audacity hab ich die Einstellung zur Aufnahme "Mikrofon" und "Line in" probiert, aber da kommt nichts. Nur ein glatter, gerader dünner Balken, kein Geräusch.
    Was mache ich falsch?
     
  15. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.10.07   #15
    Audacity schaut da auf deine interne Soundkarte und von der kommt ja nichts; dass am USB-Port noch eine externe Soundkarte hängt, weiß Audacity nicht.

    Ist da keine Treiber-CD mit dabei?

    mfg
     
  16. jazz_mo

    jazz_mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.07   #16
    Treiber hab ich von der Hersteller-Internetseite runtergeladen. Hat aber nichts gebracht.
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.10.07   #17
    Hast du denn in der Systemsteuerung auch das Alesis als Aufnahmegerät ausgewählt?
     
  18. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.10.07   #18
    Audacity unterstützt meines wissens keinen Asio Treiber

    Um damit recorden zu können, müsstest du auf Bearbeiten -> Einstellungen, wo unter Audio E/A die Soundkarte ausgewählt wird.

    Versuch das erst mal. Eventuell ist deine Onboard noch ausgewählt.
     
  19. jazz_mo

    jazz_mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.07   #19
    audacity: Bearbeiten -> EInstellungen -> Audio E/A -> Teilfenster "Aufnahme", da habe ich 2 Optionen: "MME Microsoft Soundmapper input" und "Advance AC97 Audio".
    Ich denke, das erste müsste die externe Soundkarte sein. Habe ich ausgewählt. Trotzdem nimmt er nicht auf.
     
  20. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.10.07   #20
    Nein, das dürfte nicht deine Soundkarte sein. Jedenfalls ist bei mir auch extra noch das Interface aufgelistet. Daher denk ich eher, dass nicht der richtige Treiber installiert worden ist. Hast du keine CD dabei gehabt, wo ein Treiber drauf war ?

    Kannst du mal auf:

    - Systemsteuerung
    - Sounds und Audiogeräte
    - Audio
    - Wiedergabegeräte/Aufnahmegeräte

    Ist es möglich, dort den richtigen Treiber auszuwählen ???
     
Die Seite wird geladen...

mapping