Piano Sample bei Kontakt 3

von SingSangSung, 20.02.08.

  1. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 20.02.08   #1
    Hallo,

    ich überlege, mir den Kontakt 3 zu kaufen oder alternativ ein VSTi für Klavier (z.B. Ivory). Ich brauche den Sampler hauptsächlich für Klavier, könnte die anderen Sounds (auch das Orchester) aber auch sehr gut brauchen.

    Daher meine Frage: Wie gut oder schlecht ist das Klavier, das beim Kontakt 3 dabei ist, im Vergleich zu einem dedizierten VSTI für Klavier? Ich habe z.Zt. Steinberg "The Grand" SE, daber das ist ziemlich schlecht, insbesondere ist bei 16 Stimmen schluss. Da klingt mein altes Kurzweil Micro-Piano besser.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 21.02.08   #2
    Ich kenne das Programm nicht persönlich, aber vielleicht helfen dir diese Hörproben schon mal.

    *Klick-mich*

    PS: User ---Martin--- hat das Programm (glaube ich)
     
  3. SingSangSung

    SingSangSung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 22.02.08   #3
    Hallo 4feetsmaller,

    vielen Dank für den Link. Allerdings kannte ich die Hörproben schon, und wie gut das akustische Klavier ist, lässt sich meiner Meinung nach damit nicht beurteilen.

    Ich werde Martin mal eine PM schreiben.

    Vielen Dank,

    SingSangSung
     
  4. BurtaN

    BurtaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    41
    Erstellt: 22.02.08   #4
    Hallo,
    ich besitze sowohl Kontakt 2 (!) und Akoustik Piano. Ich denke, dass die Unterschiede zwischen Kontakt 2 und 3 nicht all zu groß sein werden. Allgemein lässt sich sagen, dass die samples recht brauchbar sind, jedoch nicht mit einem extra fürs Klavier ausgelegte Programm vergleichen lässt. Zwar sind die Samples an sich schon sehr gut und umfangreich (500mb bei Konktakt für Steinway D), das Spielgefühl ist aufgrund von Feineinstellungen und insbesondere Saitenresonanz jedoch lange nicht so gut wie bei Akoustik Piano. Andere Programme wie Galaxy II oder Steinberg The Grand II sollten ähnlich klingen. Zum Vergleich AP (2,5-3GB pro Piano). Zusätzlich sollte gesagt sein, dass die Größe natürlich kaum Rückschlüsse auf die Klangqualität gibt, jedoch schon aussagt, wie viel aufwand betrieben wurde.

    Edit.: Zu den Streicher Klängen. Das sind Samples von der Viane Symphony Library, damit also qualitativ sehr gut. Der Umfang ist mit mehreren Anschlagtypen und Multisamples pro Instrument auch recht groß.

    BurtaN
     
  5. SingSangSung

    SingSangSung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 22.02.08   #5
    Hallo BurtaN,

    das hilft mir schon mal. Auf so Sachen wie Saitenresonanz fahre ich total ab. Da werde ich mir glaube ich erst mal ein Piano-Plugin kaufen und dann, wenn ich es wirklich brauche, noch einen Sampler.

    Vielen Dank,

    SingSangSung
     
  6. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 23.02.08   #6
    @BurtaN
    Ich finde Akoustik Piano grausam. Irgendwie klingen die Höhen zu dünn und zu leise, es fehlt mir insgesamt an Volumen und der Klang ist für meinen Geschmack zu perkussiv, was sich vor allem in der Ausklingphase bemerkbar macht, und zwar auch dann, wenn man den Release Regler voll aufgedreht hat. Akoustik Piano klingt daher immer irgendwie abgehackt. Das Steinway Sample ist mir insgesamt zu näselnd, ich finde es klingt komisch. Außerdem klingt bei manchen(!) Oktav-Griffen im Bass die niedrige Note oft ein wenig lauter bzw. präsenter als die höhere. Im NI-Forum schrieb jemand, das sei bei realen Flügeln ja auch so. Hm, hab leider noch nie einen gespielt, aber mich stört es.
    Insgesamt finde ich AP eher enttäuschend.
     
  7. SingSangSung

    SingSangSung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 23.02.08   #7
    @Tastendilettant: Ich tendiere auch zum Ivory. Die Demos auf der Synthogy-Seite finde ich sehr überzeugend.
     
  8. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 23.02.08   #8
    Ivory ist auf jeden Fall besser, aber schau Dir auch mal das Galaxy II an.
     
  9. SingSangSung

    SingSangSung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 23.02.08   #9
    Oha, das Galaxy kannte ich noch nicht. Das Demo klingt auch super, und billiger ist es außerdem. Besitzt Du dieses?

    Was mich bei den System-Requirements interessieren würde: Da steht ab Pentium / Athlon 1,4 GHz. Ich habe einen 1,66 GHz Notebookprozessor mit zwei Kernen. Weiß jemand, ob die zwei Kerne genutzt werden?

    Was natürlich auch beeindruckend beim Galaxy ist, dass sie die Saitenresonanz extra gesampled haben.

    Also, sehe ich das richtig, dass Du das Galaxy hast und zufrieden bist?

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  10. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 23.02.08   #10
    Leider besitze ich Galaxy II nicht. Jedenfalls noch nicht. Bei all dem, was man gern hätte, kommt man ja mit dem Kaufen nicht mehr nach. ;)

    Derzeit habe ich Akoustik Piano und TruePianos. Letzteres ist nicht schlecht, vor allem sehr dynamisch spielbar, klanglich aber nicht vergleichbar mit den großen Libraries.
     
  11. SingSangSung

    SingSangSung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 23.02.08   #11
    Gibt es noch weitere Piano-VSTi´s, be denen ich unbedingt in die Demos reinhören sollte? Ich tendiere dazu, mir das Galaxy zu kaufen, die Demos haben mich sehr überzeugt.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  12. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 24.02.08   #12
    Wenn Du auf Klangschrauberei stehst, dann kannst Du auch mal einen Blick auf Pianoteq werfen (bzw. ein Ohr drauf werfen ;)). Das Plugin beruht komplett auf Physical Modeling, es sind also keine Samples im Einsatz. An Pianoteq scheiden sich allerdings die Geister. Manche schwören drauf, andere lehnen es als klanglich zu künstlich ab. Der Vorteil ist, dass sehr viele Parameter beeinflussbar sind, daher ist der Character sehr veränderbar. Wer sich ein wenig damit beschäftigt, ist sogar in der Lage, verschiedene Klaviere und Flügel annähernd zu simulieren. Mir persönlich sagt es nicht zu. Ich finde, je höher die Lagen, um so künstlicher klingt es. Die oberen Oktaven sind mir viel zu glockig.
    Du kannst ja mal die Demo herunter laden und es testen.
     
  13. SingSangSung

    SingSangSung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 24.02.08   #13
    Danke für den Tipp. Ich habe das Demo heruntergeladen. Auf der einen Seite hast Du recht: Gerade in den höhen klingt es nicht wirklich nach Klavier. Auf der anderen Seite macht es irgendwie Spaß, damit zu spielen. Es spricht sehr direkt an, und der Sound ist irgendwie lebendig. Und man spart sich diese riesigen Mengen an Samples auf der Festplatte.

    Gruß,

    SingSangSung
     
Die Seite wird geladen...

mapping