Picks: Hat jeder sein Lieblingplektrum? Lasst uns das herausfinden!

von Charles Rombo, 09.04.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Charles Rombo

    Charles Rombo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.18
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.18   #1
    Hallo!

    Ich recherchiere gerade zu dem o.g. Thema...
    Ich spiele Gitarre seit 2001 (bin 28)

    Ich kenne super viele Gitarristen und jeder hat sein Lieblingsplektrum. Warum?
    Ich persönlich benutze Jazz III von Dunlop sehr gern. Allerdings, einige Bekannte, die in einer Metal-Band spielen, bevorzugen ein etwas flexibleres Plektrum (sogar für ihre Guitarrensolos!). Andere Freunde sind eher offen und probieren immer wieder was neues, sie experimentieren und testen neue Techniken aus...

    Welches ist dein Lieblingsplektrum und warum?
    =)
     
  2. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    167
    Kekse:
    644
    Erstellt: 09.04.18   #2
    Ah. Und monatlich grüßt das Plektrum. :D

    Ich denke jeder hat seinen Favoriten. Stärke, Größe, Griffigkeit. Ich habe meins gefunden: Dunlop, Max-Grip, 1,0mm.

    Ich habe mir einfach beim Thoman so eine Plekrtum-Wundertüte gekauft. Ging von weich gekochten Spaghetti über al-dente bis hard gekocht. Etwas rumprobiert und herausgefunden, dass 1.0mm das optimale für mich ist. Dann in den Laden gegangen und nach etwas hochwertigeren Plektrums in der Kiste an der Kasse geguck. Da ich meine Stärke kannte, war ich nicht mehr ganz zu verloren. Und habe mich dann für die oben genannten entschieden. Der gute Grip hat es mir angetan. Die aus der Wundertüte von Thoman sind mir doch immer leicht verrutsch in den Fingern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 09.04.18   #3
    Liegt doch in der Natur der Sache: Jeder hat eine ganz persönliche eigene Spieltechnik und benötigt also das Plektrum, das am besten genau dazu passt....;)
    Ich bevorzuge harte Plektren und finde bisher die Dunlop-Tortex-TearDrop-Form für mich am passendsten. Stärke 1mm (1,14 ist auch ok).

    Hintergrund: Wenn ein Plektrum zu weich ist uns sich dadurch beim Anschlag verbiegt, so habe ich keine Kontrolle über die Verbiegung und damit auch keine Kontrolle mehr über den Ton.
    Mit harten Plektren habe ich alle Kontrolle in den Fingern und kann sie sozusagen 1:1 an die Saite übertragen.....
    Das passt zumindestr für meine Spieltechniken sehr gut, auch wenn es eine deutlich genauere Fingerkontrolle erfordert....
     
  4. Blumi_guitar

    Blumi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.14
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Oppenweiler
    Zustimmungen:
    5.266
    Kekse:
    7.435
    Erstellt: 09.04.18   #4
    yep, Dunlop Tortex 1.0 mm (die Blauen)
     
  5. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    1.832
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.021
    Kekse:
    4.446
    Erstellt: 09.04.18   #5
    Ich habe in den letzten zwei Jahren fast nur Jazz 3 benutzt (fast immer rot aber für bestimmte Dinge auch den Schwarzen). Bis dato spielte ich auch nur auf einer Bullet Strat und einer Ibanez FR 420. Seit ich vor kurzem eine Standard Tele gekauft habe, habe ich auch all meine Pleks wieder durchgetestet. Die Tele hat so einen knalligen Sound, dass fast jedes Plek sehr differenziert anders klingt und viele - je nach Anwendungsfall - einfach geil! Besonders hervorstechen auf der Tele tut für mich der Dunlop Tortex 0,73 (auf anderen Gitarren fand ich ihn nicht so berauschend..), diesen benutze ich gerne an der Spitze und seitlich (härter) und habe mit einem Plek zwei Sounds.

    Ich habe mir die Tele Standard geholt weil ich auch einen Standard Tele Sound haben wollte (im positivem Sinne). Die Classic Tele mit ihrem Vintage Pickups haben mir allerdings auch gefallen (später.. :D). Um diesen Vintage Sound auf meiner Standard einigermaßen zu imitieren benutze ich gerne einen Dunlop Nylon 0,38, allerdings schlage ich nur seitlich mit den Noppen an.

    Spätestens seit dem Tele-Kauf habe ich festgestellt, dass ich gar keinen Lieblings-Plek habe. Mit der entsprechenden Gitarre kann man mit verschiedenen Pleks sehr viele Soundvarianten rausholen und sogar ein paar Pedale ersetzen. Warum sich also für nur einen Plek-Modell entscheiden???
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. MojoKing94

    MojoKing94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.18   #6
    Ich habe eine absolut sinnlos grosse Sammlung von Plektren auf die ich mega stolz bin:D.
    Ich habe in der Zwischenzeit für jede meiner Gitarren ein Plek mit dem ich den Sound der Gitarre meiner Meinung nach am besten abrunde. Also eher hell klingende für dunkler tönende Gitarren und eher dumpfe für heller klingende um so den Sound ein bisschen abzurunden.
    Ich mag die ganz dünnen Nylon Dunlop Plektren für Akustik Strumming und für den Rest benutze ich momentan Dragon Heart picks. Ich mag aber die Gravity, Chicken und auch manche Dunlop Picks sehr.

    Für mich ist es fast die gleiche Frage, wie ob ich eine Strat,Tele oder Paula benutze. Die Antwort: „Kommt drauf an für was“.
     
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1.017
    Kekse:
    8.598
    Erstellt: 10.04.18   #7
  8. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    11.094
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.529
    Kekse:
    20.102
    Erstellt: 10.04.18   #8
    Dunlop Tortex Ultra Sharp, steif sollen sie sein.
    Obs nu die Lilanen, Schwarzen oder Weißen sind, ist mir dann egal.

    Die Ultex hab ich letztens auch angespielt, fand die auch gut. Sollten meine 200 Tortex die ich seit 10 Jahren habe mal alle gehen, würde ich testweise mal 100 Ultex kaufen ;)
     
  9. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    3.147
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.875
    Kekse:
    16.068
    Erstellt: 10.04.18   #9
    Bei mir ist es wie bei Hälsen, Korpusform, Platz unter den Saiten,... zunächst ist ein Wechsel ungewohnt, manchmal sogar störend. Doch nach 2-3 Stunden habe ich mich an die neue Situation gewöhnt.
    So ähnlich auch bei Plektren. Eine Zeit lang habe total auf Plecks aus Halbedelstein gestanden. Die sind im Sound schon anders und haben einen fetten Ton. Für Rhythmus Arbeit eigenen die sich aber nicht so gut IMO. Das hat sich auch im Laufe der Zeit nicht geändert. Mittlerweile spiele ich was gerade auf dem Tisch liegen habe. Eine stumpfe Oberfläche ist hilfreich und zu dünn/flexibel mag ich auch nicht, aber innerhalb dieser Parameter ist mir das Pleck Wurst...
     
  10. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.290
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.258
    Kekse:
    21.914
    Erstellt: 10.04.18   #10
    Ich bevorzuge sehr dicke Plektren - die Dunlop Delrin in 1,5mm. Mit denen fühl ich mich an der Gitarre am wohlsten. Gelegentlich probier ich auch dünnere aus - aber da fehlt mir dann etwas.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    1.832
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.021
    Kekse:
    4.446
    Erstellt: 10.04.18   #11
    Das Berserker-Modell, die Axt des Wikinger... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  12. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.290
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.258
    Kekse:
    21.914
    Erstellt: 10.04.18   #12
    Dabei seh ich mich gar nicht so als Berserker an der Gitarre. Es geht mir da mehr um die Kontrolle im Anschlag, da fühl ich mich mit dem harten Plektrum besser als mit einem weichen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    1.758
    Erstellt: 10.04.18   #13
    Ich hab ne zeitlang sogar die 2mm genutzt ;)
    Vom Verschleiß her super. Sind nicht kaputt zu kriegen.

    Ich hab ne ziemliche Odyssee hinter mir, von klein zu groß wieder zurück nach klein.
    Die Dunlop Delrins hab ich jahrelang gespielt, erst 1,14 dann 2mm. Bis ich mal eins vom anderen Gitaristen unserer Band ausleihen musste. Der war gerade von Fender Teardrops auf die schwarzen Dunlop Jazz umgestiegen. Plötzlich gingen Pinch Harmonics viel leichter von der Hand und etwas mehr Kontrolle hatte ich damit auch. Nur fand ich die komischerweise etwas dick obwohl ich voher meistens die 2mm Delrins gespielt habe und die erhabene Schrift störte leicht. Hab mir sofort ein paar davon unter den Nagel gerissen und beim nächsten Besuch erstmal die Plekbox des Händlers durchforstet, ob es da nicht was noch besseres für mich gibt.
    Gibt es auch: Dunlop Tortex Jazz H3.

    Leider recht verschleissfreundlich und schnelles "freihändiges" Geschrammel geht mit dem kleinen spitzen Plek nicht ganz so gut, wenn ich dass ne Weile nicht gemacht habe. Aber sonst seit über 20 Jahren zufrieden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Snibbert

    Snibbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.17
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    1.875
    Erstellt: 10.04.18   #14
    Meine sind .73er Dunlop Ultex Standard und .71er Dunlop Gator Grip.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Katuta

    Katuta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.14
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    1.235
    Erstellt: 10.04.18   #15
    Schon seit Ewigkeiten die schnöden Dunlop Nylon. 0.63 für Akustik und 1,0 mm für Elektrik.

    Ich denke, mal von generellen Vorlieben (Größe, Dicke) abgesehen ist das hauptsächlich Gewöhnungssache. Wenn man lange das gleiche Plektrum spielt weiß man genau, wie es sich anfühlt, wie es reagiert. Ich probiere zwar immer mal wieder andere Plektren aus, aber es fühlt sich immer irgendwie "komisch" an und ich bin froh wenn ich wieder mein gewohntes in der Hand habe.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  16. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    718
    Erstellt: 10.04.18   #16
    Dunlop Jazztone 208 EXL. Davor Jazz III.
     
  17. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.290
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.258
    Kekse:
    21.914
    Erstellt: 10.04.18   #17
    So geht es mir auch. Hab letztens erst wieder - aus Spass an der Freude - paar dünnere Plektren probiert. Ja, das spielen geht, aber ich war dann doch wieder glücklich mit "meinen" Plektren.

    Hab mir, weil ich die Form sehr mag, auch Harley Benton Teardrop gekauft. Auch in 1,5mm. Klasse Spielgefühl, aber irgendwie komme ich mit den kleinen Plektren nicht mehr so gut zurecht wie früher. Also wieder zurück zu meinem gewohnten "Arbeitstier".
     
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    11.094
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.529
    Kekse:
    20.102
    Erstellt: 10.04.18   #18
    Habs mal korrigiert :evil:

    Ich finds aber interessant, dass ihr alle auf die Stärke eingeht.
    Die ist mir recht lachs, wichtig ist halt:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. Katuta

    Katuta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.14
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    1.235
    Erstellt: 10.04.18   #19
    Ja, das kenne ich. Hab' mir neulich einen Satz Fender Celluloid gekauft, weil die so schön aussehen. Einen Tag gespielt, aber es fühlt sich einfach nicht "richtig" an...
     
  20. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.560
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.522
    Kekse:
    12.622
    Erstellt: 10.04.18   #20
    Dunlop Max Grip 0.73
    Harley-Benton 0.46
     
Die Seite wird geladen...

mapping