Pickup-Beratung - Sammelthread

von YhawK, 28.12.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. YhawK

    YhawK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 28.12.05   #1
    Pickup-Beratung Sammelthread, bitte alle Beratungsanfragen hierhin posten!


    Ich möchte also einen Bridge Pickup, auf jeden Fall passiv, ob mit Kappe, offen oder Hotrails ist mir schnuppe.
    Soll nicht matschen, nicht rückkoppeln, gute metalsounds hinkriegen. Und soll generell ein allrounder sein für distorted sounds, also auch Soli (auch wenn ich noch nicht soweit bin) gut hinkriegen. Kosten sollte er unter 100 Euro (ich denk mal tun sie alle von der Stange?), und sollte auch im Internet ohne Lieferzeiten von Jahrzehnten erhältlich sein.
    Was würde sich da alles anbieten?
     
  2. satchali

    satchali Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 28.12.05   #2
    Ganz klar DiMarzio SuperDistortion, und und und.......
     
  3. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 28.12.05   #3
    DiMarzio Evolution, DiMarzio Breed oder DiMarzio SuperDistortion
     
  4. Totte

    Totte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.12.05   #4
    Ich schmeiss ma den Seymour Duncan SH-6 in den Raum,astreines Dingen :)
     
  5. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 28.12.05   #5
    Zustimm...
    Und noch der SH-4, der sowohl als auch kann...;)


    Andreas
     
  6. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 28.12.05   #6
    Seymour Duncan SH-13 Dimebucker *hust*
     
  7. YhawK

    YhawK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 29.12.05   #7
    Hmm sind ja ziemlich viele Vorschläge. Wie seid ihr auf diese verschiedenen Humbucker gekommen? Wodrin unterscheiden die sich?
     
  8. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.12.05   #8
    Motherbucker von Kent Armstrong. Was stärkeres wirst du nicht finden. Das Teil hat vier (!) Spulen aus Keramik, jede Menge Output und bietet vielerlei Soundmöglichkeiten...
     
  9. YhawK

    YhawK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 29.12.05   #9
    Haste die denn schon angetestet? Gibt's die in Deutschland irgendwo zu kriegen?

    Was ist der Unterschied zwischen "normalen" Pickups und diesen Hotrail / Blade Pickups?
     
  10. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.12.05   #10
    yup, ich hab zwei davon in verschiedenen klampfen eingebaut. klingt für mich gut. eher die harte schiene und wie gesagt, man kann sich extrem viele soundoptionen damit schaffen. unterschied ist eigentlich nur im aufbau und magnetenzugang. wies genau ist, kann ich dir leider nicht sagen, da gibt es berufenere in diesem board. ich hab meine direkt dort bestellt... die anlöterei ist zwar eine mords-arbeit, aber es lohnt sich. bzw. wie isn deine gitte aufgebaut?
     
  11. YhawK

    YhawK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 29.12.05   #11
    Das lass ich darum auch hier beim Händler meines Vetrauens machen.
    Was meinst du, wie ist meine Gitarre aufgebaut?
    Halt 2 Humbucker, 3 Way-Toggle, ein Tone und ein Volume Poti.
     
  12. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.12.05   #12
    ne, das material... bzw. was für ein typ.
     
  13. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 29.12.05   #13
    Ich würde mir sowas selber zwar nie verbauen ... aber mit dem Seymour Duncan PATB-2 parallel axis trembucker™ distortion solltest Du zufrieden sein ... Falls Dir dieser zu heftig sein sollte, der PATB-1 parallel axis trembucker™ original ist eine Alnico Variante mit etwas weniger Output und weicherem Sound...

    [​IMG]

    Ansonsten die Klassiker eben ... SH-4 (Jeff Beck), SH-6 (Distortion), SH-8 (Invader), SH-13 (Dimebucker) ... bla bla bla ...

    Ich spiele übrigens eine SH-6 Replik von MGH am der Bridge... ich bin sehr zufrieden :great:
     
  14. YhawK

    YhawK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 29.12.05   #14
    Ahorn Griffbrett mit Palisandergriffbrett, Agathis Korpus. Eher Strat-förmig als Les Paul oder Tele.

    Ja, den SH-13 ziehe ich auch näher in Betracht. Sieht sehr schick aus, jedoch sind bei Harmony Central sehr verschiedene Meinungen zu dem Pickup. Das meiste geht zwar von 9-10, jedoch sind auch einige mit einer Bewertung von 1 oder zwei.

    Und bei selbiger Seite schreiben alle über den Seymour Duncan PATB-2 parallel axis trembucker™ distortion, dass er nur wirklich ein wenig mehr output hat als der Standard Humbucker, das ist mir dann doch ein wenig zu wenig.
     
  15. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.12.05   #15
    hört sich nach ner günstigeren BC Rich an... hat die gitte trocken gespielt einen guten klang? agathis ist ja nicht gerade für brillianz berühmt. wenn der trocken-klang nicht so fine ist, würde ich eher die 100 euronen sparen.
    was spielst du für nen amp? bei transe ist der output relativ egal...
     
  16. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 29.12.05   #16
  17. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.12.05   #17
    ich zitiere:
    Agathis
    Die sogenannte Kaurifichte, eine in Asien beheimatete Kiefernart, mit Blättern wird seit neuestem für einige "günstige" E-Gitarrenmodelle benutzt. Nadelhölzer klingen aufgrund ihrer weichen Holzeigenschaften eher "mumpf". Ich will keinem davon abraten, aber richtig klingen tut diese Holz nicht. Wer mal so eine richtig billige Korea Klampfe eines der großen Gitarrenhersteller (F.....) gespielt hat, weiß was ich meine...

    http://www.rockfunk.de/klangholz.htm#Agathis


    muss aber gestehen, dass ich keine gitte dieser art mein eigen nennen darf und auch noch nicht wirklich angespielt habe.

    daher YhawK: trocken spielen und checken ob dir der sound echt so passt. und wenn dem nicht so ist, dann lieber die 100 euro sparen...
     
  18. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.12.05   #18
    also PU vorschlag von mir:
    SH-13 dimebucker wenn du wirklcih nie clean mit dem bridge PU spielen willst.
    der SH-13 hat soviel dampf, daß meine röhrenamps im clean kanal schon gezerrt habe.
    auch über einen transistoramp war der hohe output deutlich zu bemerken.
    der PU ist obenrumm gut bissig, was einer etwas dunkler klingenden gitarre sicherlich entgegen kommt.

    auch sehr schön ist der Dimarzio Evolution bridge.
    etwas weniger output wie der SH-13 aber immer noch ausreichend viel für deine zwecke.
    mit dem evo kann man sogar cleansounds erzeugen und der klingt auch gesplittet sehr interessant. erbietet insgesammt einen sehr ausgewogenen klang.

    wenn du einen eher mitten und oberton betonten PU suchst, der sich richtig durchsetzt wäre auch noch der Dimarzio Tonezone sehr interessant.
    hat zwar nochmal einen tick weniger output als der Evo, klingt aber sehr aggressiv, weil er von der klangcharakteristik auf viele obere mitten getrimmt ist. harmonics sind mit dem PU überhaupt kein problem und er hat auch jede menge biss und eben durchsetzungsvermögen.

    wenn du soundbeispiele hören willst, was natürlcih immer nur bedingt aussagekräftig ist, dann hör dir für den SH-13 ein paar neuere Dimebag songs an, für den Evo hör dir steve vai an und für den tonezone hör dir paul gilbert und eddie van halen an.


    anmerkung:
    nur durch einen PU alleine wirst du allerdings keinen ultra highgain sound erzeugen können, wenn der amp dafür nciht ausgelegt ist. ;)
     
  19. YhawK

    YhawK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 29.12.05   #19
    Ja, das ist sie.

    Ja, trocken klingt sie gut. Ganz schön laut, gutes sustain, wenn die Saiten nicht grad 3 Monate sind auch gut brilliant. Ein Profi hat da bestimmt was dran auszusetzen, mir reichts auf jeden Fall noch, und die Gitarre hab ich vor ne ganze Weile zu behalten.
    Der amp steht auch in der Signatur, isn Hybrid.

    Wow, langer Beitrag, danke. Ich tendiere grad eben auch stark zum SH-13.
    Mir ist durchaus bewusst, dass ich dadurch keinen highgain sound erzeugen kann.
    Ich finde mein Amp kann durchaus gut zerren, jedoch ist es nicht mehr schön, das feedback bei mittleren Lautstärken und dieses Mikrofonische. Das möchte ich halt loswerden.
     
  20. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.12.05   #20
    gerne, aber feedback probleme können natürlich auch einfach dadurch entstehen, daß du zu nahe bei höherer lautstärke am amp stehst, aber das weißt du ja wohl auch selbst.

    ich habe mit dem EMG81 in meinen paulas immer das problem im übungsraum.
    dort ist es natürlich ordentlich laut und mit allen passiven PUs ist ruhe doch beim EMG81 habe ich immer ein pfeiffen. soweit kann ich das noisegate garnicht zu machen, daß es weg ist.
    aber da ich es weiß, ist es nicht so schlimm, dann dreht man halt schnell am volumepoti zu, dann ist es auch weg. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping