Pickup Booster - Was könnt Ihr empfehlen?

von j.konetzki, 03.04.08.

  1. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 03.04.08   #1
    Hi,

    ich suche einen Pickup Booster ... bzw. ich hatte mich eigentlich schon auf den Seymour Duncan Pickup Booster eingeschossen ... und hatte den Booster auch mal angefragt. Jedoch wurde mir - da auch das SD Gerät nicht an Lager ist - der Tesla Pickup Booster empfohlen, der mit 150 EUR jedoch ein wenig fern meiner ursprünglichen Vorstellung liegt :o

    Die wenigen Infos die man im Internet erlangen kann wirken aber trotzdem sehr positiv auf mich - auch vor allen Dingen das man das Signal eines Single-Coils soweit "anfetten" kann das der SC mehr nach Humbucker klingt. Also auch ähnlich den Funktionsprinzip des Pickup Boosters von Seymour Duncan. Dieses tonale Verhalten wäre für mich in gewissen Soliparts sehr wichtig für mich, da der Sound sonst viel zu dünn und harsch klingen würde :eek:

    Hier übrigens ein You-Tube Video ... was mehr oder minder aussagekräftig ist: http://uk.youtube.com/watch?v=oMf9jTnIqWY
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.04.08   #2
    Hi Jens,

    so ganz klar ist mir Dein Ziel nicht. Kommt es Dir in erster Linie

    1. auf den typischen PU-Boosteffekt an (= Klang etwas griffiger und "weiter vorn" im Ohr), den man aus Suchtgründen dann meist auch immer angeschaltet lässt, oder hat

    2. die klangliche "Anfettung" beim Solo Priorität?

    Letztere passiert beim Tesla überhaupt nicht. UNd beim SD dadurch, dass vor dem Boost die Resonanzfrequenz des PU etwas abgesenkt wird (durch einen einfachen Kondensator). Wenn es nur hierum geht, bist Du mit einem 9-BAnd-EQ mit als Bodentreter flexibler.
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.04.08   #3
    Servus!
    So wie ich es verstanden habe willst du nur den Sound etwas anfetten - halt das es mehr nach Humbucker klingt. Das geht im Prinzip mit mit jedem EQ, alternativ dazu könntest dich auch mal nach einem Mitten Boost im Treterformat ausschau halten. Mit beidem kannst du den Sound andicken. Ansonsten musst du mal schauen ob du den "effekt" nicht auch mit dem Tonepoti (voll runterdrehen) + Signalboost (Vorverstärker) hinbekommst.

    Grüße
     
  4. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 03.04.08   #4
    Hi Ihr beiden :)

    Nun also ... ich spiele mit dem Gedanken mein Hauptinstrument auf der Bühne zu ändern. Es soll aller Wahrscheinlichkeit für die Zukunft meine Stratocaster werden:

    [​IMG]

    Der Pickup Booster ist eine Idee die ich gerade verfolge - aber halt nichts konkretes zur Zeit. Damals habe ich das Signal mit meinem Drive Marshall Drive Master gekickt ... der hat aber in meinem aktuellen Floorboard keinen Platz und ein neues größeres wollte ich jetzt nicht schon wieder anfertigen lassen :o

    Jetzt aktuell zu unser Albumproduktion hatten wir uns einen Studiogitarristen gebucht, der neben etlichen andenren Pedalen auch den SD Treter hatte... ich war auf jeden Fall sehr fasziniert von den tonalen Möglichkeiten :)

    Da ich live mein VG-88 nutze kann ich natürlich auch den internen EQ vergewaltigen. Das ist genau so effektiv als das ich mir einen externen EQ kaufe. Aber die Idee mit dem EQ werde ich auf jeden Fall mal verfolgen ... manchmal sieht man den Wald nicht vor lauter Bäumen :great:

    @ SELE ... Meinst Du mit Mid-Boost das Eric Clapton Kit? oder einen Bodentreter?

    @ Hans ... ich habe das Tesla Gerät bisweilen leider nicht anspielen können - vielleicht hab eich es aber mal zum testen in Aussicht. Aber soviel verrät die Hersteller Homepage zumindest - ob es stimmt oder nicht sei mal dahin gestellt:

     
  5. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 03.04.08   #5
    Nicht, dass ich ihn mal gespielt hätte, aber mir gefällt gerade der Catalinbread Booster sehr gut.
    Im Gitarre&Bass Forum gibts ja auch nen großen Booster Vergleich, der nicht ganz in deine Anwendungsrichtung geht, aber immerhin auch auf anfetten ausgelegt ist.

    gruß,
    Florian
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.04.08   #6
    Das Clapton Boost Kit wäre eine Alternative, den gibt's aber auch (siehe ebay & co) im Bodentreter Format. Der ist aber eigentlich auch nichts anderes als ein EQ nur das dort halt nur eine Frequenz (extrem) erhöht wird.

    Das Tesla halte ich ehrlich gesagt für keine gute Alternative, da es u.U. nicht vielseitig genug ist. Auf der, wenn auch bescheidenen, Youtube Seite hört sich das eher an als würde der nur anblasen und keine bestimmte frequenz rausfiltern. So hört sich das nämlich auch an, wenn man nen Röhrenverstärker einfach mit nem stink normalen Vorverstärker (linearer Boost) anbläst.

    Grüße
     
  7. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 04.04.08   #7
    Naja ... den Fat-Schalter hätten die sich auch an dem von Dir erwähnten Booster sparen können ... richtig FAT wird da mMn nix ... Aber was will man an Sound-Detailtreue über das Internet schon erwarten :rolleyes:

    Jo ... also ich hätte mir das Kit jetzt auch nicht verbaut! Ich kann also mit den Boardmitteln des VG-88 den Sound der Pickups total verbiegen... ich habe ich die Möglichkeit EQ mäßig Bass, Low Mids, High Mids und Treble mit bis zu 20db zu boosten oder abzusenken. Überdies kann ich noch eine Frequenz festlegen auf die die EQ-Einstellungen dann angeglichen werden ... also so ähnlich wie auch bei den Pickups der Resonanz Peak. Ich denke, damit habe ich den größen Erfolg ... zumal ich auch für jedes Preset einen total unterschiedlichen EQ fahren kann :)
     
  8. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 06.04.08   #8
    Noch ne ganz andere Alternative: ich verwende zum Andicken meiner Tele für Solo-Sachen weder einen Pickup- noch einen normalen Booster, sondern einen Compressor, und zwar genauer gesagt den Marshall Edward The Compressor - die Kompression habe ich dabei eher niedrig eingestellt (schließlich geht's mir ja nicht um einen pumpenden Kompressorsound), aber den Volume-Regler etwas über "unity gain", damit eben die Lautstärke angehoben wird; der Ed hat außerdem einen Regler, mit dem man entweder die Bässe oder Höhen mehr komprimieren kann, und in letztere Einstellung gibt's dann deutlich mehr Fett.
    Ach ja, und außerdem hat der Ed "true bypass" und kostet nicht die Welt!
     
  9. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 06.04.08   #9
    Nichts gegen einen Kompressor. Aber "true bypass" hat The Ed natürlich *nicht*:

    http://www.stinkfoot.se/andreas/diy/articles/bypass3.htm

    Ich habe diesen Compressor auch mal eine Zeitlang benutzt, mir färbte der den Klang aber zu dunkel. Aber wem's gefällt ...
     
  10. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 06.04.08   #10
    ..auf die Thomann-Infos ist auch kein Verlaß mehr: https://www.thomann.de/at/marshall_ed1.htm - da hab ich die "true bypass" info her.

    Interessante Seite, übrigens, die Du da verlinkt hast - hab ich gleich gebookmarkt!
     
  11. Rollingstone

    Rollingstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    446
    Erstellt: 06.04.08   #11
    @j.konetzki
    Nimm einfach den guten alten TS 808 Tube Screamer, den auch viele von den Großen verwendet haben. Der ist gerade für Singles (sprich Strats) ideal, da er die kratzigen Höhen wegnimmt und das Sustain erheblich steigert. Er nimmt auch die Bässe einwenig raus, was sich wiederum gut macht beim Solo mit dem Halspickup. Wenn Du das Teil einmal probiert hast, willst Du es haben, glaubs mir.
     
  12. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.04.08   #12
    Singe Coils? Neee... ich spiele auf meiner Strat Klingenhumbucker ... die aber mehr nach Single Coil klingen ;) ... aber das nur am Rande ...

    Ich hatte auf dem Probenwochenende jetzt letztes Wochenende jedenfalls genügend Zeit mich mal um die Presets zu kümmern. Hauptsächtlich habe ich am EQ gearbeitet und es dabei versucht das Signal durch so wenig Effekte wie möglich weiter zu belasten ... So nutze ich also nur ein wenig Delay und den EQ und bis jetzt auf jeden Fall schon mal sehr zufrieden.

    Trotzdem war der Matze von Trashcontainer so nett mit den Tesla Pickup Booster zum Testen zur Verfügung zu stellen ... ich erwart jetzt keine Wunder ... aber vielleicht kickt er ja doch doch den Sound in dem Maß wie ich es gebrauchen kann :)

    @ Rollingstone: Ich habe damals eine lange Zeit meinen Sound mit einem Drive Master von Marshall angedickt. Das ist aber aktuell nicht so ganz das was ich suche ... längerfristig ist zwar ein TS oder ein TS Clone geplant - aber wenn mein GX Schätzchen von Ibanez wieder zu den Lebenden gekehrt ist, dann habe ich den TS Sound mit geballter Power in einem Amp :great:
     
  13. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 07.04.08   #13
  14. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 07.04.08   #14
    an sowas habe ich auch gedacht, richtig gut ist der demeter.
     
  15. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.04.08   #15
    Solche "on Board auf der Gitarre Mittel" lassen sich sicher auch recht einfach und unkompliziert mittels ein Schaltbaren Kondensatoren realisieren ... Ich habe zwar selber technisch sehr wenig Ahnung davon, aber ich denke mal dass das mit ein wenig Hilfe auch eine Alternative wäre. Wobei ich WENN eher auf einen Bodentreter zurückgreifen würde :)
     
  16. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 07.04.08   #16
    Wie siehts mit dem EHX Attack Equalizer aus?
    Parametrischer EQ, der laut Artikelbeschreibung für genau sowas zuständig sein soll.
     
  17. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    726
    Erstellt: 07.04.08   #17
  18. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 07.04.08   #18
  19. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 08.04.08   #19
    nochmal zum thema. wenns denn unbedingt ein pedal sein soll, habe ich gute erfahrungen mit dem keeley katana [clean boost - einfach nur leuter und bei bedarf klanglich etwas gefärbt/angefärbt mit mehr drive], dem skrydstrup booster [wahnsinnsteil mit so gut wie keinen nebengeräuschen und der hellsten blauen led der welt] gemacht.
    wenn du da eine chance hättest, könntest du die mal antesten.
    ein compressor könnte dein problem vielleicht auch in einem lösen…
    gruß

    tob/
     
  20. j.konetzki

    j.konetzki Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 08.04.08   #20
    Danke für die Tips ... :great:

    Der Tesla Pickup Booster ist wie gesagt auf dem Weg zu mir - vielleicht ist er schon Heute in der Post :) ... Man war so nett mit das Pedal für ein paar Tage zum testen zur Verfügung zu stellen. Für die nächste Zeit stehen auch noch etliche Proben an, wobei ich das Kerlchen sicher auf Herz und Nieren testen kann :)

    Der Attack Equalizer ist keineswegs das was ich suche ...

    Wenn es nur ein Linearer, Treble, oder Mid Booster sein soll, dann bekomme ich den Effekt auch sehr gut mit meinem EQ hin ... hatte ich ja auch schon geschrieben - und wenn dann würde ich mich auch eher an einen Bausatz wagen :) ... Das Lineal oder Der Range.

    PS: Ich überlege zusätzlich noch ob es mir was bringt einen soften Limiter für die Rhytmus-Parts und einen dezenten Compressor für die Soli-Parts zu verwenden ... bislang bin ich prima ohne mit meiner Les Paul zurecht gekommen ... mal sehen wie sich das mit meiner Strat für die Zukunft entwickelt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping