Pickups wie verdrahtet?

von hyper, 25.07.05.

  1. hyper

    hyper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    27.07.05
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.05   #1
    [/CENTER]Ich habe auf meiner Gitarre (Larrivee) zwei Humbucker (Duncan)
    mit jeweils fünf Drähten drauf. Als Schalter hätte ich sowohl einen drei- als auch
    einen fünfweg-Strat.-Schalter zur Verfügung. Ich möchte den vorderen und den hinteren getrennt ansprechen können, jeweils als Humbucker. Als Mittelstellung möchte ich beide am Laufen haben, irgendwie als Singlecoil. Geht dies bei diesen Voraussetzungen:confused:
     
  2. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 25.07.05   #2
    wenn du den 5-wegschalter nimmst, dann kannst du z.b. die verschaltung wie in einer ibanez RG machen. da hast du dann in den den positionen von bridge zu neck wie folgt:
    1) bridge
    2) bridge + neck (beide gesplittet)
    3) bridge + neck (beide voll)
    4) neck parallel
    5) neck (normal)

    hier das bild dazu:

    [​IMG]
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.07.05   #3
    Einspruch euer Ehren...
    Das geht nur mitm Ibanez-Schalter. Der hat ne andere interne Verdrahtung als der Fender-Standard-Schalter.

    Wo is eigentlich Ray? ihr kennt euch doch mehr oder weniger, oder?
     
  4. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 25.07.05   #4
    ups, ich habe vergessen, daß der IBZ schalter anders ist! sorry.

    Ray hat probleme mit seinem internet zugang, deswegen ist er schon länger nicht mehr online.
    habe ihn vorletzte woche mal getroffen.
     
  5. hyper

    hyper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    27.07.05
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #5
    Ja wo ist eigentlich Ray, bekam schon öfters gute Antworten von ihn.
    Aber jetzt zu dir Joe. Du scheinst ja auch Ahnung zu haben.
    Mein Problem mit der Larrivee habe ich nun ganz laienhaft so gelöst: Vordere und hintere Pickup sind jetzt völlig getrennt. Die Potis regeln jetzt je einen Pickup separat.
    Mit der Mitteltonabnehmer-Schaltung Stellung bin ich noch nicht ganz zufrieden, obwohl sie mir ganz interessant erscheint. Ich habe einfach die restlichen zwei Drähte des Neck-Pickups auf die Mittelstellung gelötet. Jetzt kann ich allerdings gar nichts mehr am Ton verändern, nicht einmal mehr die Lautstärke. Klingt aber jetzt echt geil. Zwei voll Humbucker ohne Höhenpotis ( klang bei der Lab Paul eigentlich auch besser) und irgend eine Schaltung (Draht weiss/rot) auf der Mittelstellung. Die Lautstärke muss ich für die Mittelstellung jetzt halt am Verstärker einstellen.
    Sehr befriedigend ist dies natürlich nicht, weil nicht Bühnentauglich. Na ja, ich werde halt noch etwas weiter herumlöten. Jedenfalls, zusätzliche Löcher bohre ich nicht.
     
  6. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 26.07.05   #6
    danke für die blumen, aber da ist ray schon der bessere ansprechpartner.
    ich bin in sachen PU verlöten auch nur hobby tüftler und habe nicht wirklich einen plan.
    genau deswegen kann ich dir da jetzt auch nicht wirklich weiterhelfen, für mich liest es sich nur so, als ob du in der mittelstellung einen directout auf die buchste gelötet hast und das evtl. mit den coiltap adern. aber genau weiß cih es auch nicht, sorry.
     
  7. hyper

    hyper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    27.07.05
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #7
    Hallo Joe
    Ich habe heute die Verdrahtung nochmals überarbeitet, wie man so schön sagt.
    Jetzt läuft die Gitarre eigentlich so wie ich sie haben wollte. Mit dem dreiweg-Switch kann ich jetzt alle Tonabnehmer getrennt ansteuern und auch getrennt die Lautstärke regeln.
    Die Mittelstellung spricht beide an, jeweils aber nur eine Spule. Sie klingen jetzt wie bei einer Strat-Mittelstellung. Es gibt sicher noch andere Möglichkeiten der Schaltung, die auch brauchbar sind, aber jetzt lasse ich sie erst einmal so und spiele die Gitarre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping