Plektrum für Anfänger ?

von BullZeyE, 07.02.06.

  1. BullZeyE

    BullZeyE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 07.02.06   #1
    Hallo spiele seit einer woche bass aber das mit dem zupfen krieg ich nicht gebacken:( und übe deswegen mit nem plektrum. Ist das schlimm wenn ich jetzt nur lerne mit nem plektrum zu spielen aber nicht mit zupfen ?:confused:
     
  2. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 07.02.06   #2
    also zu anfang ist es erstmal wichtig zu erfahren dass ein bassist nie (!) zupfen sollte sondern anschlagen, denn wer zupft ist langsam und der ton klingt nich sauber und gleichmäßig. gitarristen zupfen, bassisten benutzen "pizzicato". das ist die absolute grundlage, unbedingt lernen, spätestens nach 2-3 wochen üben gehts in automatismus über
     
  3. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 07.02.06   #3
    das is mMn egal wie du spielst, man sollte halt am besten beides hinbekommen....
    ich hab ca. 2monate gebraucht bis ich annäherend "normal" mit fingern spielen konnte... inzwischen bin ich mit fingern aber um einiges schneller als mit plek, üben üben üben das wird schon:great:
     
  4. nagum

    nagum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 07.02.06   #4
    Was meinstn du mit zupfen? Bass spielt man mit Fingern. Am Anfang mit 1, später mit 2 und Profis mit 3. Mit Plektrum bist du grundsätzlich langsamer als wenn du mit Fingern spielst. Die Besten Bassisten der Welt spielen mit Fingern. Also lerne mit Fingern zu spielen. Das sieht eleganter aus und klingt besser. Außer Metal-bassisten, aber die haben meistens eh kein Plan, oder können es in der Musik, die sie machen, nicht ausdrücken oder zeigen!
     
  5. Executinal

    Executinal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt/M.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #5
    hi,
    es ist nicht schlimm wenn du mit einem plektrum spielst!!! aber ich würde mit den fingern anfangen dazu eine lektion:

    1. Du schlägst die Saiten mit dem Zeigefinger und dem Mittelfinger abwechselnd an. Leg den Daumen an die 4. Saite (E) und spiel die 2. Saite (D) mit dem Zeigefinger.

    2. Nachdem du die 2. Saite gespielt hast, ruht der Zeigefinger auf der 3. Saite (A) aber ohne sie anzuschlagen!!!!!!! Jetzt spielst du die 2. Saite mit dem Mittelfinger. danach sollte der mittelfinger auch auf der 2. Saite liegen. Aber es sollten nicht beide Finger gleichzeitig auf der 2. Saite ruhen. (kleine Übung: leg den bass weg und halt die hand hoch so, dass du sie gut sehen kannst! und jetzt bewegst du Zeige- und Mittelfinger auf und ab, wobei darauf zu achten ist, dass wenn der Mittelfinger oben ist der Zeigefinger unten ist und umgekehrt.)

    3.Nach dem gleichen Schema werden die Saiten 1(G), 2(D) und 3(A) gespielt, d.h. jedesmal ruht der Finger, der den Anschlag gemacht hat, auf der nächst tieferen Saite.

    4. Wenn du die 4. Saite (E) spielst, ist der Daumen mit keiner Saite in Berührung. da kannst du den Daumen als kleine Stütze oder als Stabilisierung an den körper (der vom bass) oberhalb der tiefsten Saite "drücken"(nicht drücken im richtigen Sinne sondern eher legen...), oder du hälst ihn in der luft. das ist eine sache wie du am besten um am gemütlichsten spielen kannst.

    Hat man eigentlich ziemlich schnell raus...
    hoffe ich konnte dir helfen

    grüße
     
  6. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 07.02.06   #6
    Ob das schlimm ist, wirst du für dich selbst entscheiden müssen. Ich persönlich möchte mich nicht auf nur eine Technik beschränken.

    Du bist einfach flexibler, wenn du mehrere Anschlagtechniken kannst, dann kannst du je nach Soundanforderung entscheiden, was du tun möchtest. Du solltest also einfach weiter üben, irgendwann lernst du es. Wenn du jedesmal aufgibst und aufs Plek umsteigst, dann wird das nie was. ;)
     
  7. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 07.02.06   #7
    also mit einem finger sollte man grundsätzlich garnich spielen, mit drei is geschmackssache und mit zwei ist standart. der klang is auch nich unbedingt besser mit fingern, is halt geschmackssache, außerdem kannst du mit dem richtigen compressor, etc nen fingerbass auch recht dratig wie mit plek klingen lassen. achja mein lehrer Peter Sonntag ist übrigens einer der besten (wenn man sowas überhaupt sagen kann:rolleyes: ) bassisten der welt (der is endorser für verschiedene bekannte firmen und tourt mit "final virus" sogar nach china (www.final-virus.de)) und spielt fast ausschließlich mit plek, weil das, wie er sagt, viel mehr attack hat. und dreimal darfste raten, die machen auch metal :D
     
  8. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 07.02.06   #8
    Das meinst du nicht ernst, oder??
    Mit einem Finger spielen ist generell Schwachsinn, man sollte von Anfang an mit dem Doppelschlag anfangen. Dass Profis mit 3 Fingern spielen ist auch nicht richtig - manche machen das, aber werden dadurch nicht unbedingt schneller - und vor allem nicht unbedingt besser als die, die mit 2 Fingern spielen.

    Wenn ich "die besten Bassisten.. " schon lese...
    Ob man mit Fingern spielt oder mit Plektrum ist Geschmackssache. Zu einem grossen Teil ist es eine Soundfrage, mit Plektrum hat man einfach mehr "Attack" ( wenn ich dieses Wort hier mal benutzen darf ^^ ) als mit den Fingern. Ob es besser klingt oder nicht ist überhaupt nicht zu sagen, dem einen gefällt der Plektrum Sound besser, dem anderen der FIngersound ( wobei man bei beiden ja wieder differenzieren muss, weil alle anders klingen.. blabla :D ) und zu macher Musik passt einfach ein hartes "Attack" besser...
    Plektrum und Grundsätzlich langsamer?? Schwachsinn, alles eine Frage der Technik!

    Denk bitte vor deinem nächsten Beitrag ein bisschen gründlicher nach ;) :great:
     
  9. Johnny_Finger

    Johnny_Finger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 08.02.06   #9
    sry fürs OT aber muss mal sein:

    hör dir zum beispiel mal was von ryan martinie (mudvayne), steve digiorgio (death, sadus, testament...), sean melone (cynic) an und erzähl das dann nochmal...:rolleyes:
     
  10. Daniel

    Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Tralee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 08.02.06   #10
    Hallo BullzEyE,

    mit Plektrum spielen ist für den Anfang bestimmt nicht schlimm.
    Probier doch aber mal slappen aus.
    Ich bin zwar kein Basser, aber slappen kann ich.
    Manchmal schnapp ich mir den Bass meines Bruders
    und dann geht die luzzi ab.

    Zupfen klingt irgendwie so brav.
    Wie zupft man eigentlich einen Bass?
    Ich versuche mir das gerade bildlich vorzustellen.
    Ich habe noch keinen Bassisten 'zupfen' gesehen.

    Wie gesagt, Plektrum in der Anfangsphase ist
    sicherlich keine Todsünde.

    Gruß,

    Daniel
     
  11. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.02.06   #11
    Blödsinn 1
    Blödsinn 2

    Blödsinn 3

    Blödsinn 4

    Ach ja... ich geh mal nicht weiter drauf ein.

    zum thema: Lern erstmal mit Fingern zu spielen. Die meisten bleiben ja dabei. Wenn Du es dir irgendwann ma anders überlegs, ist das Plekspielen schneller zu lernen als das mit den Fingern.
    Man kann sich die Technik schlecht anlesen. Lass es Dir am besten von jemandem der er es kann beibringen.
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 08.02.06   #12
    @ nagum:

    Sooooo viel geballter Blödsinn in wenigen Sätzen, herzlichen Glückwunsch! :screwy:

    @ Threadersteller:

    Lerne auf jeden Fall, erst einmal mit 2 Fingern vernünftig anzuschlagen. Diese Grundtechnik wirst Du auf jeden Fall immer wieder brauchen, die solltest Du unbedingt einigermaßen beherrschen! Trotzdem solltest Du mit der Zeit auch das Plektrumspiel lernen, denn wie hier schon geschrieben wurde, ist es nicht verkehrt, in Sachen Anschlag flexibel zu sein. Beide Techniken haben ihre absolute Berechtigung.
     
  13. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 08.02.06   #13
    ich möchte hier nochmal sagen: zupfen ist wenn man mit den fingern oder den fingenägeln unter die saiten geht und sie hochzieht und das sollten nur(!) gitarristen machen. beim bass sind die finger immer gestreckt und fallen quasi wie hämmer auf die saiten, das ganze nennt sich pizzicato :D
     
  14. Executinal

    Executinal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt/M.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #14
    @ K-Bal

    also so wie du das beschrieben hast ist es ja nicht ganz richtig... bassisten machen sowas auch halt eben nur bei der d- und g-saite (von einem 4-saitigen bass) das nennt sich halt dann saitenreißen (auch pop genannt weil die saite so schön aufs griffbtrett zurück"poppt"! und zusammen mit dem Damenschlag ist es dann glaub ich schon das slappen!!! wenn man noch ein paar "dead-notes" mit einbaut hört sich das richtig geil an... aber diese spielart kannst du eh nicht mit einem plek spielen weil du dafür 3 finger brauchst (daumen, zeige- und mittelfinger)
    die technik ist auch einfacher als sie sich anhört, trotzdem würd ich erst mal mit 2 fingern anfangen, so wie ich es oben beschrieben habe...
     
  15. I can't resist

    I can't resist Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.03.06
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 08.02.06   #15
    :screwy:
    Wer sagt das ich zum slappen 3 Finger brauche? 2 reichen auch.
    Wer sagt das man nur die D und G saite poppen kann?
    Übrigens kann man auch poppen indem man die saite zwischen zeigefinger und daumen nimmt.

    Ich habe mir schonmal überlegt ob ich Slapkurse (vielleicht über ebay) anbieten sollte. So als kleiner Nebenverdienst :)
     
  16. Executinal

    Executinal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt/M.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #16
    @ i can't resist:
    ja ich weiß, dass man es auch mit 2 fingern machn kann wollt ich auch erst schreibn habs dann aber doch gelassen...
    türlich kann man auch die andern saiten poppen aber 1. hört sich das sch**** an und 2. ist das auch schwieriger
    und das will ich dann man sehen: das man mit daumen und zeigefinger eine saite anreißt und dann eine 16tel note später einen daumenschlag macht!!! ich behaupte ja nicht das es nicht geht aber dafür muss man sehr lange üben und so wie ich das verstanden habe ist der threadersteller n anfänger...
    habs grad mal ausprobiert... des geht ja wirklich gut.... danke das üb ich mal weiter bin zwar noch langsam aber üben üben üben danke...

    trotzdem bin ich der meinung das die slaptechnik nix für anfänger ist auch wenn sie sehr einfach ist.... das wichtigste find ich ist erstmal mit 2 fingern zu spielen bekommt man einfach n besseres gefühl fürn bass, sprich saitenabstände wie feste muss ich anschlagen usw.

    grüße
     
  17. alptraumbass

    alptraumbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    68
    Erstellt: 08.02.06   #17
    lern mit fingern spieln,bevor es zu spät ist:D .mein ich ernst...plektrum bass spielen ist vielleicht amfangs leichter,vor allem wenn man vorher gitarre gespielt hat,aber mit fingern sieht das doch einfach viel cooler und viel mehr nach bassist aus,oder?
    das lernt man nach ner zeit wirklich.ich hab das gleich von anfang gelernt,und kann deshalb irgendwie voll nich mit nem plek umgehen,aber ich hab auch nicht vor,mit plek zu spielen...:D
     
  18. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 08.02.06   #18
    Fernab von allen Leuten, die einem immer sagen, dass Plek Scheisse sei, nur Finger richtig "cool" wären, oder andersrum (mit anderen Argumenten) sage ich einfach mal folgendes:
    Es ist natürlich kein Verbrechen am Anfang mit Plek zu spielen :screwy:

    Aber ich denke es hat Vorteile, wenn man die Fingertechnik als auch die Plektrumtechnik beherrscht. Das wird sicher nicht von heut' auf Morgen gehen, aber was geht schon so schnell? ;)

    Die Vorteile sind natürlich Flexibilität, und auch eine größere Möglichkeit an Variationen (z.b. wenn man in einem Song Plek und Finger zusammen benutzt...kommt teilweise sehr cool finde ich ;))

    Letztenendes kannst du dann immer noch sagen, dass Finger nichts für dich sind, aber du solltest es IMO wenigstens mal versuchen...
     
  19. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 08.02.06   #19
    also zupfen ist zB wenn man nothing else matters auf gitarre spielt. natürlich weiß ich was slapping and popping ist aber denkst du nich popping is nochmal ne ganze nr härter? :screwy:
     
  20. BullZeyE

    BullZeyE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 08.02.06   #20
    Danke für die antworten, werde so versuchen es zu lernen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping