Plektrum haltung!

von Trivium93, 18.02.08.

  1. Trivium93

    Trivium93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #1
    Bitte um Hilfe!

    Immer wenn ich beginne etwas schnelleres zu spielen erschöpft sich meine Plektrumhand nach kurzer Zeit.:(

    Liegt das daran, dass ich das Plektrum falsch halte?:confused:
    Oder legt sich das mit der Zeit?

    Bitte um ne schnelle antwort
     
  2. Mr.Coany

    Mr.Coany Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 18.02.08   #2
    wie hälts du dein plektron?

    zwischen daumen, zeigefinger und mittelfinger ODER nur daumen und zeigefinger?
     
  3. Trivium93

    Trivium93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #3
    Zwischen Daumen und Zeigefinger
     
  4. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 18.02.08   #4
    dass ist alles eine frage der übung! als anfänger ist das einfach ungewohnt, aber üben, üben und üben und du hast kein problem mehr damit!


    als ich angefangen hab egitarre zu spielen, hab ich so dermassen lange gespielt dass ich mit der linken hand nichteinmal mehr ne türklinke aufbekommen hab, so weh hat die getan :-)
     
  5. Trivium93

    Trivium93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Danke so eine antwort hab ich gesucht.
     
  6. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Was genau tut denn weh? Deine Fingerendglieder, dein Handgelenk (wenn du ganz fit bist weißt du auch noch welches :p) oder dein Arm (so im Ellenbogenbereich)?
     
  7. ozzy_munich

    ozzy_munich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    393
    Ort:
    40 km südlich v. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Vllt. auch mal ein weicheres plektron benutzen.:confused: Ich hab eins mit 0.46 (unten abgerundet, flutscht besser) und eins mit 0.73 mm (unten spitz) mit dem dünneren komm ich besser zurecht, jedenfalls wende ich bei dem schon mal mit den fingern weniger kraft auf.

    gruss
    oskar
     
  8. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 19.02.08   #8
    Wenn dir die Inneseite des Unterarms weh tut, dann verkrapfst du. Das kann daran liegen, dass du einfach noch zu wenig Übung hast oder daran, dass du zu bewusst spielst und dich dadurch zu sehr anstrengst.
     
  9. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 19.02.08   #9
    Ich würde eher ein hartes Plek empfehlen - klingt wiedersinnig, allerdings hast Du mit 'nem härteren viel mehr Kontrolle und merkst, und das zählt hier, wenn Du zu sehr verkrampfst!

    Bei mir waren's am Anfang drei Hauptursachen, warum bei schnellen Sachen die Pfoten gestreikt haben:
    1) Zu verkrampftes Spiel
    Das Pick sollte LOCKER und entspannt zwischen Daumen und erstem Zeigefingerglied liegen. Keinesfalls zusammenpressen, grade so locker, dass es dir nicht aus der Hand rutscht. Wenn schon die Hand verkrampft, weil Du zu sehr zudrückst, setzt sich das über das Gelenk bis in den Unterarm fort, das führt nicht nur zu schnellem Ermüden, sondern kann auch schmerzhaft werden.

    2) Spiel aus dem Unterarm
    Der Unterarm sollte beim Plek-Anschlag so gut wie nicht beteiligt sein, versuch' immer, aus dem Gelenk anzuschlagen. Wenn immer der Arm mitgeht, ist die Bewegung viel größer und anstrengender, und Du wirst nur bis zu einer gewissen Grenze Geschwindigkeit aufbauen können.

    3) Unpräzises Spiel
    Wenn der Anschlag noch nicht präzise genug ist, wirst Du immer mal mehr, mal weniger unter die Saite kommen,mit dem Pick festhaken etc. Das kostet Geschwindigkeit, Präzision und Ausdauer. Versuche, mit der Spitze des Picks die Saite präzise nur so stark anzuschlagen, wie unbedingt nötig. Hilfreich ist hier, wenn das Pick zwischen den Fingern nur so 2,3 mm rausschaut - Du hast es so viel besser unter Kontrolle. Das Pick sollte leicht schräg zur Saite liegen - nicht parallel, aber auch nicht zu schräg.

    Wenn Du an all dem - also an deiner Technik und Präzision - arbeitest, wirst Du schnell die Präzision und Ausdauer für schmerzfreies und langes schnelles Spiel aufbauen. Wie das geht? Ganz einfach - LANGSAM üben! Klar, macht am Anfang kein' Spass - aber es ist wirklich so, dass Du nur durch ganz langsames und bewusstes Spiel auf alle relevanten Punkte achten kannst. So wirst Du sehr schnell viel besser, und ganz von allein schneller, ohne das Du's merkst - denn für Geschwindigkeit ist eine saubere Technik unabdingbare Voraussetzung!

    Da fällt mir ein, ich sollt' auch mal wieder an meiner Schlaghand-Technik arbeiten :D
     
  10. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Ohne weitere Angaben (Foto wäre nett) kann dir hier keiner sagen, ob du dein Plektrum "falsch" hältst. Wobei es auch unterschiedliche Ansichten darüber gibt, wie denn die optimale Haltung auszusehen hat. Und es gibt sehr große individuelle Unterschiede - schau dir nur mal als Extrembeispiele Yngwie Malmsteen und Steve Morse an. Völlig andere Spielweise, völlig andere Plekhaltung. Und beide sind anerkannte Großmeister...

    Dass du Ermüdungserscheinungen hast, ist völlig normal. Wenn man Gitarre spielt, bewegt man Muskeln. Nicht soviele und nicht so intensiv wie ein Möbelpacker, trotzdem müssen die Muskeln vor allem im Unterarm, die für die Bewegung der Finger zuständig sind, was leisten. Und damit bekommst du (wenn auch nicht in so extremer Form) im Prinzip alle Probleme, die zum Beispiel auch ein Sportler haben kann: Muskeln ermüden oder übersäuern. Du kannstauch Muskelkater bekommen etc.

    Auch wenn die Antwort banal klingt: Das wird nur durch Übung besser. Zusätzlich solltest du natürlich darauf achten, nicht zu verkrampfen. Leg immer wieder Pausen beim Spielen ein, entspann' dich, gehe ein paar Schritte, lockere Arme und Hände, massiere vielleicht die Finger und Unterarme etwas. Sowas hilft auch.
    Ansonsten muss man einfach damit leben, dass man gewisse Leistungsgrenzen hat. Ohne kleine Pause (zum Glück haben Sänger ja immer was zu erzählen - und sei es nur "oh yeah...") oder mal eine langsame Passage habe ich so ab 5,6 Minuten 16tel bei 160-180 BPM auch ein gewisses "Konditionsproblem"...
     
  11. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 19.02.08   #11
    Das hab ich auch. Aber nur bei schnellen Sachen... im Moment spiel ich einfach den halben Tach das Thunderstruck Intro von AC/DC. Damit klappts mit dem Trainieren ganz gut. :D

    (Man muss das Intro picken, und nicht wie alle sagen "hammer ons" und "pull offs"... -,-)
     
  12. Trivium93

    Trivium93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #12
    Ich benutze 1.00mm Plektren.

    Bei mir tut es eher bei der Hand weh.
    Um genau zu sein beim Daumen
     
  13. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
  14. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 19.02.08   #14
    Forme mal mit deinem rechten Daumen und Zeigefinger ein O (rund!). Dann legst du den Daumen auf die Fingerkuppe des Zeigefingers ohne die Position des Zeigefingers zu verändern. Dazwischen muss das Plek.

    Spiele mal ohne das Handgelenk zu bewegen - nur mit den Fingern. Also bewege das Plek mit den Fingern. Übe das. Und dann nehme ein bisschen das Handgelenk dazu. Später sind es ca. 50% Bewegung mit den Fingern und 50% mit der Hand.
     
  15. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 19.02.08   #15
    Wie man mag, aber Angus spielt das intro erst eine weile mit Hammer ons und Pull offs, dann mit dem Pick und Pull offs. Das muss sich dann beides gleich anhören, auch etwas was man üben muss.

    (sry für OT)
     
  16. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 19.02.08   #16
    Also ich halte das plek immer leicht schräg und schlage dann gegen die untere saite (wie es bei der sweep technik auch üblich ist) Mit dieser technik ist man viel schneller, weil man den schwung dann nicht mehr selber bremsen muss.
    Und für den anfang würde ich dir ein medium plek empfehlen weil da der wiederstand nicht so groß ist und du dich dann nicht so auspowern musst.
     
  17. Trivium93

    Trivium93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #17
Die Seite wird geladen...

mapping