PM Wechselschlag

von xnasex, 15.12.07.

  1. xnasex

    xnasex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 15.12.07   #1
    ich wenn ich versuche ein stück pm (mit der schlaghand abgedämpft) im wechselschlag zu spielen, fällt es mir schwer die seiten richtig abzudämpfen

    lasst ihr dabei die hand auf den seiten liegen und bewegt nur die finger (schaffe ich nicht richtig anzuschlagen) oder nehmt der die ganze hand ( dabei schaffe ich es nicht richtig abzudämpfen)

    wie macht man das?
     
  2. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 15.12.07   #2
    ganze hand. musst halt parallel zum saitenansatz spielen, dann klappt das auch ;)
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.12.07   #3
    Hi!

    Geht's Dir um Melodiespiel, Akkorde oder Power Chords?
     
  4. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #4
    würde mich jetzt auch interessieren, ein paar Techniken, wie man PM Powerchords im Wechselschlag besser spielen kann.
    Bei mir haperts da immernoch so beim Upstroke
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.12.07   #5
    Ich persönlich sage immer: Power Chords besser gar nicht mit Upstrokes spielen! Klingt eigentlich ziemlich bescheiden, besonders, wenn man auch noch die Oktave dazunimmt. Ohne Oktave geht's halbwegs, aber Power Chords sind eigentlich nicht dazu gemacht, mit Upstrokes gespielt zu werden.
     
  6. poison_doc

    poison_doc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    547
    Erstellt: 15.12.07   #6
    wenn du das ausschließlich auf PM bezogen meinst stimme ich dir zu! hört sich wirklich scheiße an, da hilft mMn nur geschwindigkeit der downstrokes zu trainieren. gute übung ist z.b. das intro von master of puppets, auch wenn's nur auf einer saite ist, aber für powerchords dann einfach "analog" durchführen, tut sich eigentlcih nicht viel ob man jetzt ne saite mehr mitnimmt...
     
  7. xnasex

    xnasex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 15.12.07   #7
    in dem fall gehts um powerchords

    es geht um eine übung aus "garantiert e-gitarre lernen" (bernd brümmer), ein "metal-riff" :D , was durchweg pm gespielt wird . (CD 2 , lied 18)
    da ist auch das schlagmuster vorgegeben, dabei werden auch upstrokes benutzt , das klingt bei mir aber ziehmlich bescheiden...liegt hauptsächlich an meinem beschissenen rythmusgefühl und der schlechten abdämpfung wärend der upstorkes (durchgehend powerchords)
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.12.07   #8
    Ja, ich habe es eigentlich auf Palm Mutes bezogen.
    Ungedämpft klingen Power Chords im Wechselschlag zwar etwas besser, aber das gelbe vom Ei ist es auch nicht.


    Wenn man kann sollte man schon im Wechsel schlagen und einzelne Saiten gehören definitiv wechselgeschlagen. Deshalb halte ich es für keine gute Idee, das nur mit Downstrokes zu spielen. Er sollte sich lieber etwas suchen, was auch wirklich dafür vorgesehen ist, als Power Chord gespielt zu werden.


    Kannst Du das vielleicht mal einscannen und ggf. auch die Audiodatei mit hochladen?
    Ich verstehe nicht, wieso ein Lehrbuch eine Übung beinhaltet, die für gewöhnlich niemand so spielen würde...
     
  9. xnasex

    xnasex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 15.12.07   #9
  10. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 15.12.07   #10
    Ich würde bei sowas einfach den Upstroke nicht als PC spielen sondern nur den Grundton. Erfüllt seinen zweck und klingt trotzdem gut. Notfalls ist das nicht so schnell, dass man nicht mit Downstokes alleine auskommen würde, aber das ist nicht sinn der Übung. Also: Bei den Upstrokes nur den Grundton uns nicht die Quinte spielen. Wenn du das besser kannst, kannst du die Quinte dann wieder dazu nehmen.
     
  11. poison_doc

    poison_doc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    547
    Erstellt: 15.12.07   #11
    sorry, aber wer bitte spielt master of puppets mit wechselanschlag? ich bitte dich... :D
    wenn selbst metallica das so spielt (und so geschrieben hat) dann ist es wohl auch "dafür vorgesehen" so gespielt zu werden...

    halte MOP nach wie vor für ne gute übung um mit den downstorks schneller zu werden.
    wo wir grad schon bei metallica sind, deren so what cover ist vllt auch ne gute übung. die strophe hat power chords die ziemlich fix hintereinander kommen, die man schön als downstrokes spielen kann. (bin übrigens kein eingefleischter metallica fan, falls es grade danach aussieht *klarstell*:) ).

    und zum wechselanschlag:
    wenn in deinem übungsbuch wirklich so eine übung existiert, dann kannst du ja mal versuchen bei deinen upstrokes härter in die saiten zu hauen. bei downstrokes haut man ja (oft) richtig in die saiten rein. könnte mir vorstellen, dass man dies bei upstrokes vllt nicht unbedingt mit der gleichen stärke/geschwindigkeit tut. vllt bringt das was, wenn man versucht auch die upstrokes volle kanne in die saiten zu jagen, falls du weißt worauf ich hinaus will. das hätte dann (thoeretisch) den effekt, dass die saiten mehr "gleichzeitig" angeschlagen werden, kann schlecht erklären wie ich das meine.
     
  12. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 15.12.07   #12
    Ich.
    Und mir ich schnurz egal wie Het Jamesfield das spielt. Ich nutze Wechselschlag, und wer Wechselschlag wirklich kann, bei dem klingt das dann auch gut.
     
  13. xnasex

    xnasex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 15.12.07   #13
    wenn ich das "schneller" oder "stärker" spiele wirds eigentlich nur noch schlechter......

    bin wohl noch nicht so weit -.-
     
  14. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 15.12.07   #14
    Du sollst das auch nicht schneller spielen. Wenn überhaupt üb es langsamer. Und vor allem üb es immer wieder in Schleife. Dann ein bisschen schneller und irgendwann geht es.
    Außerdem sollt du auch nicht in die Saiten hauen wie in Berserker, das ist ebenso kontraproduktiv, versuch einfach gleichmäßig zu spielen, ist am Anfang nicht leicht, wird sich aber lohnen.
     
  15. poison_doc

    poison_doc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    547
    Erstellt: 15.12.07   #15
    mir ging es um das "dafür vorgesehen"-sein...
     
  16. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 15.12.07   #16

    Danke, dass du das gesagt hast.
    Von wegen Powerchrods klingen schlecht, wenn sie mit Wechselschlag gespielt werden :screwy:
     
  17. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 15.12.07   #17
    Code:
    |--------------------------------------------------------------------|
    |--------------------------------------------------------------------|
    |--------------------7---6---5---------------------------------------|
    |--------------------7---6---5---------------------------------------|
    |-----7-----6--------5---4---3---------------------------------------|
    |-0-0---0-0---0-0---------------------0-0-7-0-0-6-0-0-5-0-4-0-3-0-2--|
    Meinst Du das Riff?
    Spieltechnisch am besten wäre es, die E-Saite im Wechselschlag zu spielen. Wer das so spielt? Ich weiß es nicht (außer Wodän, der spielt das so [habe ich jetzt jedenfalls so verstanden]), ich habe mich nie wirklich mit Metallica auseinandergesetzt (außer "Nothing Else Matters" kann ich von denen nichts spielen).


    Wo ich gerade die Übung gehört habe:
    Dem Autor geht es, glaube ich, darum, Dir den Rhythmus zu vermitteln. Alle ganzen Schläge (1, 2, 3, 4) sollst Du down spielen und die halben (und, und, und, und) up. Das war's.
    Spiel eben nur Grundton und Quinte (so wird es da stehen, denke ich) und versuch, vorerst ohne CD, überhaupt erst mal eine Handstellung zu finden, in der beide Saiten bei beiden Schlagrichtungen so klingen, wie sie sollen.

    MfG
     
  18. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 15.12.07   #18

    Das ist schon korrekt so, mit den Upstrokes. Ich bin aber der Meinung, Du solltest NICHT nur den Grundton beim Upstroke spielen, sondern den Powercord inkl. Quinte. Diese Technik kommt wirklich sehr häufig zum Einsatz und mit etwas Übung bekommst Du es sicher hin. Das ist wie Radfahren: hast Du es erstmal intus, dann geht es wie von selbst.

    Gruß,
    Andreas
     
  19. xnasex

    xnasex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 15.12.07   #19

    jo, ich bin dabei... es fehlt mir schwer genau den rthymus zu spielen ohne die cd, mit cd is es mir aber noch zu schnell...
    mal sehen...
     
  20. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 15.12.07   #20
    Kann ich nur zustimmen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping