POD - GuitarRig - LAUT!?

von Cpt.Hellvis, 12.12.07.

  1. Cpt.Hellvis

    Cpt.Hellvis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    18.01.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    204
    Erstellt: 12.12.07   #1
    hallo alle miteinander...mein erster beitrag hier...und hoffentlich nicht mein letzter...wie auch immer...ich hab ein problem, eine frage oder sowas in der art:)

    ich hab einen alten pod und neuerdings auch guitar rig...nun ja ich hab auch n gutes pc sound system und einigermaßene kopfhörer, was auch mal so, mal so zum üben für zuhaus den zweck erfüllt. allerdings fehlt mir da manchmal der druck, den schon ein kleiner übungsamp erzeugen könnte, allerdings halt nicht pc speaker oder kopfhörer. da ist mir die idee gekommen ich bräuchte ja eigentlich nur ne aktive box (monitor oder irgendwas) ODER ABER günstige studio nahfeld monitore um meinen übungsound ein bisschen fetter und vielleicht auch lauter zu bekommen....

    hat da jemand ne idee, oder sogar erfahrungen wie ich da aus meinen gerätschaften n sound raus bekomme wo vielleicht auch mal die nachbarn was mitbekommen?:D

    btw, die lösung sollte so in etwa im 100€ +/- bereich liegen, da ich ab etwa 150 auch nen amp bekommen würde der mich hier beschallen kann:cool:

    danke im vorraus!!

    cheers
    der hellvis
     
  2. Danymite

    Danymite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    53
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 12.12.07   #2
    Hallo, ich habe mir auch schon überlegt mir ne Abhöre für den Computer zuzulegen. Aber Studiomonitore sind meistens recht teuer.
    Ich spiele mit dem gedanken mir von Thomann so einen Aktivmonitor zuzulegen.
    https://www.thomann.de/at/the_box_ma120_mk_ii.htm

    Ich glaub den probier ich mal aus. Wenns nichts taugt hat man ja 30 Tage Money Back.
     
  3. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 12.12.07   #3
    Hi,

    Hatte vor einem Jahr das gleiche Problem mit meiner Line6 Gearbox Software.
    Hab mir dann die hier zugelegt

    https://www.thomann.de/at/esi_near05_aktive_nahfeldmonitore.htm

    und bin mit dem Sound immer noch zufrieden.Es ist ein ziemlich großer Unterschied ob man Software Simulationen wie Gearbox,GR3Amplitude oder ReValver über normale Comuterboxen laufen läßt oder durch Monitorboxen.
    Gerade wenn Du GR3 hast sind Monitorboxen ein Muß um das optimale aus so einer Software rauszuholen.

    mfg
    javi
     
  4. Cpt.Hellvis

    Cpt.Hellvis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    18.01.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    204
    Erstellt: 13.12.07   #4
    @danymite: jau, genau das ding hatte ich auch schon im auge, allerdings schau dir den brecher mal an....da kannste im proberaum oder aufe bühne den rechner beistellen :D aber für daheim vielleicht echt n touch too much;)

    @javi: also du sagst die dinger bringens? 185 euros sind n haufen asche...für nahfeld monitore allerdings n guter preis....allerings kein plan ob sich das lohnt
     
  5. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 14.12.07   #5
    Hi,

    Wenn Du eine Software wie z.b. Line6 Gearbox,GR3,Amplitube oder ReValver hast, lohnt sich das auf jeden Fall.Mit normalen Computerboxen kommt der Sound recht dünn raus, mit Nahfeldmonitoren hat man mehr Druck und Volumen.Das hört man definitiv:great:

    mfg
    javi
     
  6. Cpt.Hellvis

    Cpt.Hellvis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    18.01.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    204
    Erstellt: 15.12.07   #6
    das mit dem dünnen sound is ja genau der punkt;)

    hab heute mal was getestet, stereoanlage und dann hab ich meine mindestens 15 jahre alte 10W übungsquäke aus der hintersten ecke hervor gezaubert.

    Anlage klingt...naja, gewöhnungsbedürftig, aber die boxen stehen auf regalen über kopfhöhe schon allein das wirkt sehr irritierend...und der kleine amp? geht gar nicht...lol...aber da ist noch nie n guter sound raus gekommen...jetzt weiß ich auch wieder warum ich den so weit hinten verstaut hab;)

    da führt dann wohl kein weg vorbei an den nahfeldteilen, ich hoffe man kann hier in meiner gegend irgendwo mal ein ohr da dran halten, auch wenn du sagst die dinger rocken, was ich dir auch glaube...aber für knapp 200 schleifen kauf ich nich die katze im sack:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping