Powerball vs. Savage

von Pinhead, 31.03.04.

  1. Pinhead

    Pinhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 31.03.04   #1
    Ahoi!

    Ich weiß, dieses Forum geht langsam über vor lauter Engl threads. Hab mir auch schon fast alle zu diesem Thema durchgelesen. Jedoch hab ich nirgends eine direkte Gegenüberstellung von Poweball und Savage 120 gefunden.

    Ich bin am überlegen welchen der beiden ich mir zulegen soll. Hab den Savage 120 vor kurzem in einem Studio ausgetestet. Einmal über eine Marshall 1960B Box und über eine Engl Box mit Vintage30 Speakern. Der Savage hat mich ziemlich beeindruckt, vorallem was die Verzerrung angeht. Der Lead Kanal is ein ziemliches Monster.

    Kurz drauf hab ich in einem Musikgeschäft einen Powerball ausprobiert. Über eine Marshall Box mit Vintage30 Speaker. Leider konnte ich das ding im Laden nicht so wirklich aufdrehen. Dementsprechend schlecht kann ich nun vergleichen.

    Ich wollt jetzt fragen ob jemand hier die Beiden auf Herz und Nieren getestet hat, und mir eine kleine Gegenüberstellung bieten kann.
    Würde mir sehr helfen.

    Danke!
     
  2. Lefthander

    Lefthander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    129
    Erstellt: 01.04.04   #2
    So, dann versuche ich dir mal aus der Zwickmühle zu helfen. Ich selber habe ja den Savage SE (alte Version), aber da ist kein sooo großer Unterschied zum 120. Als ich mir den Savage geholt habe, stand ich auch vor der Entscheidung Powerball oder Savage. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass der Savage SE zu dem Zeitpunkt drastisch heruntergesetzt war (von 2590€ auf 1690€) und somit nur 200€ Preisunterschied zum Powerball bestanden.
    Eigentlich tun sich die beiden nicht wirklich viel. Der Powerball ist halt ein bisschen mehr Metal ;) , was jetzt aber nicht heißt das der Savage zahm ist (ganz im Gegenteil). Beide haben einen verdammt geilen Cleansound. Der Zerrsound ist typisch Engl (ordentlich Schub und trotzdem transparent). Beide haben 4 Kanäle (Clean, 2 Crunch, Lead) die ein 2 Hauptkanäle unterteilt sind. Dann gibt es halt noch so Zusatzfunktionen wie Bassboost, Midboost etc. (da kann man beim Engl mehr einstellen, will jetzt aber nicht alles aufzählen, kannst ja auf der Engl-HP nachlesen). Der Vorteil beim Powerball ist, das er ein eingebautes Noisegate hat, dafür ist der Savage etwas komfortabler im Midi-Bereich.
    Müsste ich mich jetzt zwischen dem Powerball und dem Savage 120 entscheiden würde ich den Powerball nehmen, da er einfach mehr für's Geld bietet wie ich finde.
    Wie gesagt die SE Version vom Savage hat um ein vielfaches mehr an Funktionen deswegen hab ich die auch anstatt dem normalen Savage vorgezogen und halt wegen dem günstigen Preis.
    Fazit: Powerball und Savage 120 recht identisch, Powerball aber mehr auf Metal ausgerichtet, Savage mehr Allround-Amp, Powerball hat aber besseres Preis/Leistungsverhältnis im Moment. Ein kleines Manko ist mir aber beim Powerball aufgefallen: Man muss schon ein Weilchen an den Reglern drehen um nen gescheiten Sound zu bekommen, das geht beim Savage etwas schneller. Der Powerball ist wegen dem heftigeren Zerrsound etwas Feedback anfälliger, aber dafür hat Engl ja das Noisegate eingebaut (gut mitgedacht :D ). Naja ich musste mich ein wenig kürzer fassen, weil ich gerade keine Zeit mehr habe, aber wenn du noch Fragen hast, immer her damit.
     
  3. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.04   #3
    Hallo! Ich wollte mal schnell anfügen, dass der neue SE nur geil ist!!!!

    Mfg
    Meldir

    PS: Es kommt auf deinen Sound drauf an! Musst du ausprobieren...
    PPS: Geh bitte in nen Laden und teste die Dinger an! Bei so nem teuren Kauf auf alle Fälle. Und teste dann auch noch andere Amps...
     
  4. AndyS

    AndyS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 01.04.04   #4
    ich kann mich lefthander zu 100% anschließen. Powerball ist geil und billiger. Savage ist bei höherem Preis aber auch flexibler.
    Ich denke du kannst den Geldbeutel da gut mitentscheiden lassen. Falsch sind beide nicht.

    Viel Spaß beim Kaufen
     
  5. ViruZ

    ViruZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    11.02.09
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.04   #5
    Hi!

    Ich stehe momentan auch vor der Entscheidung zwischen Savage120 und Powerball. Konnte den powerball noch nicht testen. Aber der Savage 120 hat mich echt beeindruckt beim antesten. Ich habe die möglichkeit den savage inklusive Midi-interface unter dem powerball preis zu bekommen. ich glaube da greif ich sogar ohne den powerball zu testen zu :)
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 23.05.04   #6
    Was Lefthander schreibt, hätt ich genauso gesagt. Ich hab auch den alten SE. Viel mehr Optionen, flexibler. Die Cleans sind besser als beim Powerball, ob das beim 120 vs. PB auch so ist darüber kann man allerdings streiten. Ich finde in dem Bereich geben sie sich nix. Die Crunchsounds sind beim 120 eindeutig am besten, der hat am meisten Punch. Dann PB und SE gleichauf.
    Die Metalsounds sind bei allen sehr gut. Was man am liebsten mag ist einfach Geschmackssache. Der PB klingt am modernsten und hat die meisten Gainreserven. Was es aber bringt, wenn man im dritten Kanal schon ab 11-Uhr am Gain heftigsten Metal-Rhythm hat ist mir net so klar. Jeder der Amps hat für wirklich jeden genug Gain. Der 120 klingt nicht ganz so aggressiv aber dafür hat er auch hier mehr Punch und klingt etwas voller. Der SE klingt von allen am rundesten und man kann die fettesten Leads spielen. Der 120 ist nicht weit weg was Leads angeht, der Leadsound vom Powerball kommt halt wegen des etwas anderen Voicings nicht ganz ran find ich.
    Vielleicht kann man sagen der 120 ist der rockigste von den dreien, der Powerball der aggressivste und der SE klingt am "schönsten", hoffe man merkt worauf ich raus will. Die Unterschiede sind aber nicht so groß, alle Amps haben einen ähnlichen Grundsound.
    Den SE hab ich wie gesagt selbst, Powerball und 120 hab ich nur mal ausgiebig getestet.

    Beim Neukauf hat der Powerball das bessere Preis-/Leistungsverhältnis. Gebraucht sieht es schon wieder anders aus. Meinen SE (6 Monate alt- wie neu) hab ich billiger bekommen als nen gebrauchten Powerball. In dem Fall war der SE eindeutig die bessere Wahl, wegen dem super Sound und der vielen Soundmöglichkeiten und Optionen.
     
  7. Jh0nny

    Jh0nny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.04   #7
    Also ich hab mir letztes Wochenende den Powerball geholt, weil mir der Savage viel zu transparent ist, also was den 4 Channel angeht.... Ich möchte halt, dass mich meine Amp mit der Faust verbrügelt und net mich mit Stecknadeln bewirft, wenn ich mal im 4.ten bin. Was schon jm geschrieben hat, dass der Savage der rockigste ist kann ich nur bestätigen. Hat immer noch nen ziemlich klaren Sound im 4.ten Kanal. Was Druckmäßig abgeht, finde ich hat auch der Powerball etwas mehr als der Savage. Allerdings kann ich überhaupt nichts zum Savage SE sagen, wenn ihr den auch noch etwas ausführlicher beschreiben könntet, wäre des echt spitze, da ich immer noch beim Musicstore anrufen kann und sagen dass ich nen anderen Amp will :D
     
  8. Stoerwen

    Stoerwen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #8
    @all: also ich hätte anschließen an diese savage - powerball disskussion dann noch mal eine frage: also, wie schlimm is das mit dem feedback beim powerball wirklich? ich hab ne marshall 1960Abox und überlgege grade auch ob ich mir nicht den powerball holen soll. hat jemand erfahrung mit nem powerball auf ner 1960A-box (oder B)?? und dann würde ich gerne wissen wieviel das intrigrierte noisgate im powerball wirklich bringt?!??
    thx für antworten
    Steorwen
     
  9. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.12.05   #9
    das mit dem feedback kommt natürlich auch sehr auf deine einstellungen und deine PUs an.
    ich spiele normalerweiße mit nem Dimebucker im leadkanal mit gain auf ca 12 uhr und habe so gut wie keine feedback-probleme mit aktivem noisegate. ohne noisegate müsst ichs jetzt mal ausprobieren (ist aber schon 10uhr abends, also lassen wir das vorerst)

    mit dem Dimarzio X2N in meiner anderen gitarre schauts etwas anders aus, weil der einfach VIEL mehr gain hat
     
  10. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 15.12.05   #10
    Der Powerball wurde ja vor kurzem neu aufgelegt:
    neues noise gate, sowie sollen die die gainstufen überarbeitet worden sein, um eben die feedback probleme in den Griff zu bekommen.

    Wie effektiv dies wirkt, kann ich leider nicht sagen, da ich den alten nur ein paar mal angezockt habe und den neuen noch gar nicht.

    gruss
    eep

    PS: seit einigen jahrer immer noch zufriedener savage 120 spieler.
     
  11. Stoerwen

    Stoerwen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.05   #11
    Moinsen!!! soa danke schon mal für die schnellen antworten!!!!
    ich werd jetzt demnächst dann mal selber den amp antesten.... mal sehen wir er mir gefällt.......
    also wenn bei dem feedbakc auch auf die pu´s ankommt ich spiel ne esp mit emg 81ern...
     
  12. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 15.12.05   #12
    es is mit beiden amps grundsätzlich wie immer beim highgain-betrieb.. wenn man damit umgehen kann, ists kein problem... es ist jedenfalls keine spezifische powerballkrankheit oder sowas...
     
  13. mjc

    mjc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 15.12.05   #13
    Ich spiele den Powerball über eine 1960A. Mir gefällt der sound nicht sehr gut. ich hab ihn im Geschäft davor über eine andere Box angespielt und über die war er viel besser. Im Geschäft hat er sich grob in richtung rectifier angehört und über meine Box hört er sich eher in richtung Marshall an (hatte einen dsl 50, konnte also gut vergleichen). Jedoch weiss ich nicht, wie neu meine Röhren sind, da ich ihn gebraucht gekauft hab. Ich werd mir aber auf jeden Fall eine andere Box zulegen, wahrscheinlich mit v30. Kann jemand was über die 4x12 von fame oder die h&k warp sagen?
     
  14. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 15.12.05   #14
    hatte den powerball am anfang auch an ner 1960B angeschlossen und fand den sound nicht ganz so toll. hat mir etwas zu viel gekreischt. habe mir dann ne av version gekauft. mit der hat sich das ganze schon besser angehört. viel runder und fetter. der amp hat sich mit der av auch besser durchgesetzt.

    x-man
     
  15. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 15.12.05   #15
    der Powerball mag nicht jede box gleich gern, das haben schon viele festgestellt, habe im geschäft über ne Behringer und über eine Marshall getestet (weiß nicht mehr welche marshall genau), die marshall klang für mich nur minimal besser, hat aber ein ganzes stück mehr gekostet, daher hab ich die behringer genommen. jetzt hab ich ne ENGL 212VH und der sound ist damit ein ganzes stück besser geworden, die passt einfach viel besser zu dem amp.

    falls der amp dir beim antesten mit deiner gitarre viel zu viel gain zu haben scheint, dann liegt das vermutlich an den EMGs, die braucht man damit offenbar nichtmehr (zumindest nicht um das signal zu boosten wie bei anderen amps). aber das ist mehr eine begründete vermutung, da ich selber keine EMG-erfahrung habe. im zweifelsfall also selber antesten (und dann bitte nicht auf einen X2N oder sowas umsteigen, denn der wird dann auch zuviel gain haben)
     
  16. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.12.05   #16
    begründete Vermutung, ja, aber leider ist Begründung totaler Quatsch. :p

    Dachte eigentlich, das Gerücht, dass 81er soviel Output hätten wäre längst gestorben....

    Aktiv ist eben nicht gleich aktiv. Beim Bass hast du u.a. aktive elektronik mit passiven PUs, da wird das signal schon im Instrument geboostet (oder eben nicht) und deswegen haben Bassamps eben auch zwei Eingänge.
    Bei emgs ist dies aber nicht der Fall: der Preamp in den PUs dient zwar dazu, das signal zu verstärken, allerdings wird nur ein minimales Signal vom PU geliefert, da er nur recht wenig Wicklungen besitzt. Und genau aus der Ursach nimmt er nur wenig einstreugeräusche auf. Allerdings outputmässig ist er nicht stärker als ein passiver hi gain pu...

    Dass den Leuten die gainreserven zu hoch erscheinen ist doch normal.
    Der powerball bietet soviel gain, dass man mit normalen humbucker den gain nie wirklich weit aufreissen wird, solange man sich noch richtig gut durchsetzen will. Ich emrks ja auch bei meinem savage, der hat zwar weniger Reserven als der powerball, aber mit humbuckern wird man auch hier nie das volle Zerrpotential ausnützen.

    Die Reserven sind vielmehr dafür gedacht, dass man auch mit sehr schwachen PUs (also zB singlecoils) ein volles brett fahren kann, was ja auch nicht so verkehrt ist.

    Ich denke einfach mal, zuviel gain kann ein amp nie haben. Man ist ja nie gezwungen die vorstufe bis zum anschlag aufzureissen, und wenns auch mit 1/3 gain gut klingt, dann passts doch.

    gruss
    eep
     
  17. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.12.05   #17
    stimmt ja alles, aber wenn du sagst die EMGs haben etwa soviel gain wie ein passiver higain-PU, dann ist das auch schon das was ich meine.

    wenn ich (rein gain-mäßig) meinen Dimebucker mit meinem X2N vergleiche, dann hat ein wechsel DB->X2N etwa denselben effekt wie den gainregler (im lead-kanal) um die hälfte höher zu drehen. und sowas schreckt dann offenbar doch einige leute ab, weil sies gewohnt sind ihre sounds mit higain-PUs produzieren zu müssen was beim PB aber nicht nötig ist.

    stimm dir zu, dass der amp wirklich VERDAMMT viel gain hat das man sehr wahrscheinlich kaum mal komplett ausnutzen wird
     
  18. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 16.12.05   #18
    emgs klingen an fireball/powerball btw nicht so toll behaupte ich...bin mit meinen guten passiven jetzt zufriedener! (vorher:gibson flying v mit emg 81ern)
     
  19. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.12.05   #19
    und ich behaupte mal weiter, die klingen auch an meinem savage nicht so toll.

    Aber an meinem Framus rubyriot gehen die ab wie schmidts Katze!!!

    ich hab irgendwie das gefühl, das die verbindung modern+modern respektive vintage+vintage nicht so gut klingen. Auch bei meiner sammlung an zerrern hab ich das festgestellt: welche die eher moderne voicings haben klingen am RR geil, welche die eher moderate vintage overdrive sounds bilden klingen am engl super...

    Denke mal bei den emgs ists, weil die ziemlich neutral klingen, und dann an einem modernen neutralen amp, dann wird das ganze zu leblos...

    gruss
    eep
     
  20. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 17.12.05   #20
    die sache mit den boxen kann ich im übrigen dick unterstreichen!die modernen engls (fireball,powerball,se) stehen und fallen aufgrund des voicings mit der box!die 1960a/b und die behringerbox sind aufgrund ihrer eher moderaten mitten eigentlich die schlechtest mögliche wahl.

    kannst du mir zu der sache mit den zerrern etwas mehr erzählen?ein mid-gain bodentreter vorm fireball würde der flexibilität (zumindest der auf knopfdruck) enorm weiterhelfen!dachte an einen jaques tubeblower (tubescreamer-like,aber sowohl mehr als auch weniger gain drinne und außerdem mehr untenrum zudrehbar,nicht ganz so screamy),habe aber ehrlich gesagt im mid-gain-treter-segment wirklich keine ahnung
     
Die Seite wird geladen...

mapping