Powermixer Pro und Contra

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Mitglied seit
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Es tauchen sehr häufig dieselben Fragen zum Thema Powermixer auf. Daher gibt es hier diesen gepinnten Thread, in welchem die wesentlichen Punkte dazu zusammengefasst sind.
Beim Powermixer handelt es sich um ein kombiniertes Gerät, bestehend aus Mischpult, einer integrierten Endstufe und einer eventuell integrierten Effektsektion. Angeschlossen werden passive Boxen.

Pro
  • einfache Verkabelung (Powermixer aufstellen, Lautsprecherkabel zum Lautsprecher, nur 1 Stromanschluss)

Contra
  • meist zu schwach - die Hersteller beziehen sich bei den Leistungsangaben oft darauf, dass zwei passive 4 Ohm Boxen angeschlossen werden. Die üblichen passiven Boxen haben jedoch 8 Ohm, so dass diese Leistungsangaben nicht der Praxis entsprechen. Bei Anschluss von zwei passiven 8 Ohm Boxen reduziert sich die Leistung des Powermixers um die Hälfte!
  • spätere Erweiterung mit aktiven oder passiven Subwoofern ist nur über komplizierte Verkabelung, oder Umwege - oder oft gar nicht möglich
  • reichen die Mixereingänge nicht mehr aus, muss komplett neu beschafft werden - also entweder nochmals größerer Powermixer oder neues Mischpult + neue separate Endstufe oder neues Mischpult + neue, aktive Boxen
  • fällt der Powermixer aus, kann nicht weiter beschallt werden (fällt eine Aktivbox aus, so kann wenigstens noch mit einer zweiten weitergearbeitet werden)
  • muss der Powermixer in die Reparatur, so fehlen Mischpult UND Endstufe
  • es sind wenigstens 2 Sorten Kabel notwendig: XLR-Kabel für die Mikrofone, (Speakon-) Lautsprecherkabel für die passiven Boxen (bei Aktivboxen ist nur EINE Sorte Kabel notwendig)

Einsatzbereiche für Powermixer
  • grundsätzlich für Einsätze im kleinen Rahmen
  • Kindergärten, Schulen, Vereine, bei denen es auf Einfachheit und Preis ankommt, und wo in erster Linie Durchsagen und Hintergrundbeschallung gemacht werden
  • feste, kleine Besetzung, wo es klar ist, dass auf absehbare Zeit keine Erweiterung geplant ist
  • Proberaumbeschallung
  • kleine Gesangsanlage

Alternative
Der Einsatzbereich solcher Powermixer im Bandeinsatz ist eingeschränkt. Im "kleinen" Beschallungsbereich haben sich in den letzten Jahren aktive Boxen als Standard herauskristallisiert, was den Einsatz eines Powermixers überflüssig macht. Die Auswahl an aktiven Boxen am Markt ist deutlich größer, daher empfehlen wir auch auf Grund der besseren Flexibilität den Einsatz von Standard-Mischpulten + aktiven Boxen (Fullrange-Tops oder Subwoofer + Tops).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 12 Benutzer
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben