Preamp Warum ?

von Chipsey40, 19.12.06.

  1. Chipsey40

    Chipsey40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.06   #1
    Hallo !

    Ich habe einen BOSS BR-1600CD und verwende Ihn zur Aufnahme
    von Gitarre(n). Wenn ich mittels Mikrofonie meine Westerngitarre
    aufnehme (2x auf je einer Spur) klingt das "sehr" trocken.

    Ich weiß das ein Vorverstärker fürs Mikrofon (SM-57) nicht schlecht wäre.
    Was genau macht so ein Ding und warum klingt das nachher so toll ?

    Ich habe einmal mit einem Focusrite TwinTrackPro aufgenommen. Wirklich
    erstaunlich. So ein Gerät möchte ich mir auch zulegen. Und ist es auch
    günstig meine E-Gitarre und E-Bass dort anzuschliesen bzw Gesangsmikro ?


    Danke Chipsey40 !​
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.12.06   #2
    Also ein Preamp macht nichts anderes als ein Mikrosignal vorzuverstärken, daher der Name ;)
    Du hast übrigens bereits acht Stück davon in deinem BR1600...und ich mag mich irren, aber es klingt nicht so als hättest du viel Ahnung von der Materie :);)

    Was ich damit sagen will: bevor du dir für teuer Geld einen Preamp kaufst - nutze doch die Möglichkeiten deines Multitrackers!
    Und vor allem: wenn es nicht gut klingt, liegt das meist schon weiter vorne im Signalweg. Ein SM57 ist für die Akustikgitarre nicht unbedingt die beste Wahl, da wäre ein Kondensatormikrofon weitaus besser geeignet.

    Was heißt für dich "trocken"? Räumlichkeit kommt entweder durch Aufnahmeraum selbst, oder durch zusätzliche Hall-Effekte.
     
  3. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.06   #3
    Hi !

    Trocken heisst für mich:
    Die Akustikgitarre klingt Natur super (YAMAHA LL-400).
    Aber eben nach der Aufnahme nicht mehr. Verliert alle Kraft
    die die Gitarre so erzeugt. Einfach Leer. Ahnung von Recording habe
    ich fast keine. Korrekt. Darum bin ich ja hier..........
    Meinst du mit 8 Vorverstärker 8 Kanäle des BR1600 ?

    Meine einzige Aufnahme mit einem TrakPro war mit Cubase.
    War einfach super ! Und nachdem ich mit einem Shure Großmembran-Mikro
    aufgenommen hatte, probierte ich das SM57. War einfach besser................
    2x aufgenommen (2 Spuren).........fertig. Toller Klang.
    Und so will ich es einfach wieder.............

    Grüße Chipsey40
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 20.12.06   #4
    Nun ja, dann liegt es wohl definitiv am Know how, wenn es mit Kondensatormikros nicht klappt.
    Der Kraftlose Sound hängt höchstwahrscheinlich mit der Mikroposition zusammen...wie sieht es denn da aus?

    Ja, das BR1600 hat doch acht XLR Eingänge mit Preamps.

    Ich meine halt, dass du vermutlich das Potential des Focusrite gar nicht ausnutzen kannst - sagst ja selbst das du noch nicht so viel Ahnung von der Materie hast. Klar, wenn du entsprechend liquide bist kannst du den Preamp natürlich kaufen, eine wirkliche Fehlinvestition ist es ja nicht. Aber der Preamp ist nur ein recht kleiner Teil einer Akustikaufnahme. Die angesprochene Mikroposition ist da ein wesentlicher Faktor.
    Daher würde ich mal da ansetzen und mir die Basics aneignen - mit dem BR hast du doch eine super ausgestattete Plattform dafür. Dann kannst du später immer noch in zusätzliches Equipment investieren.
     
  5. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #5
    Danke für dein Statement !

    Die Mikropositionierung sieht folgendermaßen aus:
    Das SM-57 liegt ca. am 20ten Bund mit schräger Lage
    zur "Spielhand"(Schalloch) . So stehts häufig beschrieben in diversen
    Anleitungen. Wollte auch noch ein 2tes Mikro im Raum aufstellen.
    Aber vorerst sollte ich mal die BR-1600 Anleitung genauer durchlesen.
    Nicht nur wo der Aufnehme-Button sitzt................

    Wunder (Geräte) gibt es (leider) halt keine......


    Danke und l.g. Chipsey40
     
Die Seite wird geladen...

mapping