Proberaumakustik

von Feris, 22.07.08.

  1. Feris

    Feris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #1
    Hi

    Wir sind gerade dabei einen Proberaum einzurichten. Wir haben geplant, auf 2 Wänden Noppenschaum zu befestigen und die anderen beiden Wände so zu lassen wie sie sind. Das Problem ist, dass wir den kompletten Verputz entfernen müssen, da er schon sehr alt und locker ist (dahinter befindet sich eine 50er Ziegelwand). Jetzt hatten wir die Idee, die Ziegelwand abzuschleifen und die Wände so zu belassen. Jedoch habe ich gehört, dass dies nicht besonders gut für den Klang im Raum ist, da der Verputz doch einiges schluckt.
    Jetzt wissen wir nicht ob wir neu verputzen sollen oder nicht. (Es geht jetzt nur um den Klang im Raum)
     
  2. mix-box.de

    mix-box.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Aschaffenburg, Germany
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    591
    Erstellt: 22.07.08   #2
    der unterschied zwischen einer verputzten wand und glatter ziegelsteine wird beides sehr ähnlich ungünstig sein. je nachdem wie die wand verputzt ist, könnte es mit putz etwas günstiger sein.

    die rechnung lautet: je unebener die oberflächer je mehr wird die schallwelle diffus reflektiert. das ist besser als wenn der schall gerade zurück klatscht.

    ich würde trotzdem keine nackte wand (mit oder ohne putz) lassen. Holz ist immer sehr gut. z.b. holzpanelen. muss auch nicht komplett auf der wand sein. man kann da flexibel sein. hauptsache nicht glatt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping