Problem: Bridge Pickup piept

von moft, 03.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. moft

    moft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    21.11.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit meinem Bridge Pickup. Vielleicht kann mir hier jemand dabei helfen?

    Erst einmal zu meinem Setup. Ich spiele eine Schecter Hellraiser Hybrid C-1 mit einem EMG66 Neck Pickup und einem EMG57 Bridge Pickup.
    Die Gitarre ist per 5-Kabel-Methode über ein Boss GT-10 an meinen ENGL Fireball 100 angeschlossen.

    Nun ist es so, dass die Gitarre in Spielpausen im verzerrten Kanal auf dem EMG 57 Pickup zu piepen anfängt (ähnlich einer Rückkopplung). Es handelt sich dabei aber nicht um eine Rückkopplung.
    Das Piepen hört erst auf, wenn ich wieder anfange zu spielen und nicht, wenn ich die Saiten mit der Hand abdämpfe.
    Ich habe das Gain im verzerrten Kanal des ENGLs nun schon auf 12 Uhr gedreht (also 50%) und ein Noisegate im GT-10 sowie am ENGL aktiviert und etwas rumprobiert, trotzdem ist das Problem damit nicht behoben.

    Wenn ich eine andere Gitarre mit einem EMG81 anschließe gibt es keine Probleme.

    Ich weiß, eine Ferndiagnose ist immer schwer aber kann es sein, dass der Pickup eine Fehlfunktion hat?
    Was habt ihr noch für Ideen woran das liegen könnte?

    Danke schon mal für eure Hilfe.
     
  2. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.443
    Erstellt: 03.03.17   #2
    Hört das Gefiepe auf, wenn du weiter vom Verstärker weggehst oder die Lautstärke reduzierst?
    Falls ja, spricht das für einen mikrophonischen Pickup. Du könntest mal bei relativ viel Gain aber bevor es pfeift reinsprechen. Bei einem gesunden PU sollte nichts zu hören sein, weil der bloß die Saitenschwingung mit seinem Magnetfeld abtastet und überträgt.
    Ein Noisegate hilft bei Mikrofonie nicht, das ist eher für geringerpegelige Störgeräusche wie Brummen und Rauschen, die deutlich leiser sind als das Nutzsignal.
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.03.17 ---
    Mikrofonie ist also auch eine Form von Feedback, nur leider nicht die geile Variante, auf die wir so stehen und schwerer kontrollierbar.
    Von mikrofonischen EMGs habe ich noch nichts gehört. Falls meine Beschreibung zutrifft und dein PU mikrofonisch ist, hat sich im Inneren vielleicht etwas gelockert.
    Bei passiven PUs würde ich ein Wachsbad empfehlen, bei aktiven habe ich dazu keine Ahnung.
     
  3. moft

    moft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    21.11.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.17   #3
    @micharockz
    danke dir erst mal für den Tip.

    Und ja, es ist wirklich so, dass das Piepen aufhört, wenn ich die Lautstärke runter drehe oder weiter vom Verstärker weggehe.
    Das mit dem Reinsprechen werde ich mal ausprobieren.

    Der EMG57 ist ein aktiver Pickup.
     
  4. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.863
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.443
    Erstellt: 03.03.17   #4
Die Seite wird geladen...

mapping