Problem mit defektem Ebaykauf

  • Ersteller chrisonic
  • Erstellt am
chrisonic
chrisonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.21
Registriert
04.06.09
Beiträge
1.438
Kekse
1.576
Hi, ich habe ein kleines Problem mit meiner letzten Ebayerrungenschaft:

Ich habe einen gebrauchten Boss BF-3 Flanger ersteigert, den ich auch heute bekommen habe. Das Teilist leider defekt (linker Poti ist soweit verbogen, dass man Ihn nicht mehr drehen kann).

Hier jetzt mal die Fakten dazu:

1. Das Teil wurde unversichert versendet. Versicherter Versand wurde nicht angeboten.

2. Das Pedal kam lose in einem Luftpolsterumschlag.

Der Verkäufer sagt natürlich, dass der Defekt durch den Versand entstanden ist (kein Wunder bei der Verpackung!) und weigert sich das Teil zurückzunehmen?

Was kann ich machen? Es muss doch irgendwo genau beschriebn sein, wie ein Päkchn verpackt sein muss oder?
Bei der Verpackung war es abzusehen, dass da was kaputt geht (und die Dinger halten ja nun einiges aus).
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
(und die Dinger halten ja nun einiges aus).

Du sagst es ... sehr unwahrscheinlich, dass die Post das kaputtkriegt. ich würde entweder einfach den Poti austauschen (kostet ja nicht die Welt) oder so einen ebay-Konflikt("Unstimmigkeit"?) initiieren, vielleicht reicht das ja schon.
 
Kingx4one
Kingx4one
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Hat der Verkäufer dabeigeschrieben, also in der Artikelbeschreibung, dass er nicht haftbar für Schäden auf dem Postweg ist?

Wenn nicht ist er nämlich schuld wenn er nicht die Möglichkeit eines versicherten Versandes anbietet und nicht ausdrücklich erwähnt das er nicht haftet.

=> direkt Ebay konatktieren. Den Verkäufer freundlich daraufhinweisen, dass er für den Schaden verantwortlich ist und eine Reparatur zahlen muss oder das Gerät zurück nimmt.
 
Yasen Hedreg
Yasen Hedreg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.18
Registriert
11.01.09
Beiträge
142
Kekse
410
Ort
Im Norden
Hallo chrisonic,
normalerweise ist der Verkäufer verpflichtet die Ware so zu verpacken,dass sie auf normalem Postweg nicht beschädigt werden kann.
Ein Luftpolsterumschlag erfüllt diese Bedingung in diesem Fall sicher nicht, was der Verkäufer indirekt ja schon zugegeben hat.
Wäre die Behauptung, Du seist es gewesen doch naheliegender und einfacher gewesen.
Der Verkäufer ist meiner Ansicht nach für den Schaden verantwortlich.
Solltest Du per Paypal bezahlt haben,kannst Du Dir Dein Geld ziemlich leicht zurück holen.Wenn nicht,wird es aufwendiger.
Das einfachste ist erst einmal bei E-Bay zu reklamieren (Unstimmigkeit) und den Verkäufer ganz trocken und sachlich negativ zu bewerten.Keine Sterne verteilen dürfte ihm ziemlich weh tun.

An Dich aber noch die Frage,was für einen Versand hast Du für 1,50€ erwartet?Und warum hast Du nicht nach versichertem Versand gefragt?
 
Zuletzt bearbeitet:
chrisonic
chrisonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.21
Registriert
04.06.09
Beiträge
1.438
Kekse
1.576
Für 1,50€ habe ich natürlich keinen versicherten Versand erwartet.
Schlussendlich musste er beim Versand ja auch draufzahlen.

Päkchen wäre ja auch vollkommen ok gewesen, wenn es vernünftig verpackt ist. Wie gesagt: Die Treter könnem einiges ab.

Ich habe jetzt erstmal bei Ebay die Konfliktlösung eimgeschaltet und bei PayPal den Käuferschutz.

Mal schauen was passiert...

Btw.: Woher weißt Du eigentlich, dass er 1,50€ Versandkosten angegeben hat.
Hast Du mir das Teil etwa verkauft???? ;-)
 
Yasen Hedreg
Yasen Hedreg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.18
Registriert
11.01.09
Beiträge
142
Kekse
410
Ort
Im Norden
Für 1,50€ habe ich natürlich keinen versicherten Versand erwartet.
Schlussendlich musste er beim Versand ja auch draufzahlen.

Päkchen wäre ja auch vollkommen ok gewesen, wenn es vernünftig verpackt ist. Wie gesagt: Die Treter könnem einiges ab.
Klar,aber wenn einer schon 1,50 angibt,statt kostenlosem Versand,dann ist mein Misstrauen schon geweckt.

Ich habe jetzt erstmal bei Ebay die Konfliktlösung eimgeschaltet und bei PayPal den Käuferschutz.

Mal schauen was passiert...

Gut.Das dürfte erfolgreich sein.

Btw.: Woher weißt Du eigentlich, dass er 1,50€ Versandkosten angegeben hat.
Hast Du mir das Teil etwa verkauft???? ;-)

Nee,nee.Ich habe nur mal eben geguckt,welcher es sein könnte.Und da war die Auswahl
nicht sehr schwer.
Ich versende generell nicht unversichert.Sobald Paypal im Spiel ist ohnehin nicht.
Da ist man verpflichtet sendungsverfolgt zu verschicken.Sonst kann der Käufer,so er denn will,immer
behaupten,er habe nix bekommen und Paypal zahlt dann brav das Geld zurück und Du
hast die Pappnase auf.

Ich habe übrigens einen Carl Martin Classic Flanger abzugeben,
wenn es nicht unbedingt der Boss sein muss.Das bei Interesse aber lieber per PN.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben