Problem mit M-Audio Firewire 410

von gmork, 15.04.06.

  1. gmork

    gmork Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    15.05.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #1
    Ich habe ein M-Audio Firewire 410 Audiointerface. Wenn ich eine Audioquelle (Mikrophon etc.) an einen der Line-Eingänge anschließe, nimmt der PC das Signal nur eine kurze Zeit lang an. Dannach hört man nur noch ein Brummen.
    Ich benutze hauptsächlich Ableton Live 5 aber offensichtich besteht das Problem unabhängig vom Programm. Ich habe den neuesten Treibe für das FW 410 installiert und auch ein Update von Ableton hat nichts geändert.

    Kennt jemand dieses Problem? Was kann ich machen?
    0
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.053
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 18.04.06   #2
    Hallo und willkommen im Forum,

    hast Du mal den Mic/Line Schalter überprüft und ist das Mic (welches genau ?) mit dem richtigen Kabel und Stecker (XLR) angeschlossen ?


    Topo :cool:
     
  3. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 18.04.06   #3
    ..also die von Dir verwendete Software verwende ich nicht (glaube ich ist aber im Bundle mitgeliefert)

    größere Probleme sind bei mir bis jetzt nicht aufgetreten aber ich würde bei solchen sachen das Problem folgendermaßen angehen:
    der zumF 410 mitgelieferte softwaremixer und das Routing zeigen sehr schnell wenn etwas nicht mehr sauber läuft; entweder die Potis lassen sich nicht verstellen oder (seltener) die kleine Aussteuerung neben dem jeweiligen Poti "friert" ein. Dann mal vorsichtshalber Neustart.
    Außerdem würde ich (bei aalogen Aufnahmen) immer zusehen, daß der digitale Eingang (SP-DIF) immer auf intene Syncronsation geschaltet ist - wenn keine digitale Quelle angeschlossen ist; das gibt Schmutzeffekte

    Brummmen kann ich mir nicht erklären. Ist es 50Hz-Brumm vom Netz/Brummschleife - bei Anschluß vom Mikro aber nicht erklärbar), oder ein digitales Geräusch, das sich aber deutlich vom Netzbrumm unterscheidet?? (Übrigens: Mikrofone an den XLR-Eingang an der Front anschließen; vielleicht wars auch nur falsch formuliert.

    Bitte alles abklären:

    Ist die ersten Sekunden die Aufnahme einwandfrei??
    Zeigen die kleinen VU-Meter im Mixer anfangs und dann wenn Brumm da ist, ein Signal an, das dem Geräusch das die Mikros aufnehmen sollen, entspricht?
    Sind die LED's an der Front logisch zum eingestellten Routing?
    Ist der Effekt auch da, wenn Du das FW410 nicht vomPC über 6-adrig FW-Kabel speist, sondern über das mitgelieferte Netzteil? (Achtung: bei ein paar interfaces wurde versehentlich ein 9V statt ein 12V-Netzteil ausgeliefert!!!!!!!; Händler tauschen es um!!
    Ist die Verbindung Firewire - Interface im PC stabil (kein "!" im Gerätemanager der systemsteuerung)?
    leuchtet die blaue LED neben dem ON-schalter schön konstant?
    welches betriebssystem? (XP, PC 1GHZ, > 128MB) genügt locker,
    alle anderen Funktionen o.k., nur eben die Aufnahme nicht?


    Das wären meine Ansatzpunkte. In dieser Rehenfiolge alles klären: wenn dann noch kein Erfolg, melde Dich wieder, gern auch per p.m.

    Hinweis: firewire sollte entgegen allgemeiner Meinung nicht unbedingt in Betrieb ein-u. ausgesteckt werden!!

    (firewire hat suich bei mir gegenbüber USB-Lösungen als recht stabil und ressourcenschonend gezeigt, ich arbeite gern mit dem FW410)

    Gruß

    Norbert
     
  4. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 18.04.06   #4
    ..Nachtrag: sorry , die vielen Tippfehler!!
     
  5. gmork

    gmork Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    15.05.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #5
    Vielen Dank für die Mühe, aber es ist keines der genannten Probleme.

    Der Rechner, den ich benutze ist ein Samsung Notebook: Intel Pentium M740, 1,73 GHz, 1024 MB DDR RAM. OS: Windows XP Home Edition

    Der Fehler tritt unabhängig, davon auf, was für eine Audioquelle (Mikrophon, Gitarre, Keyboard, CD-Spieler etc.) und welchen Anschluss (Mic/Line) ich benutze.
    Wenn ich ein Mikrophon anschließe, benutze ich natürlich den vorderen Eingang, Zwecks Signalverstärkung.
    Es ist auch nicht entscheidend welches Programm ich benutze.

    Das von mir beschriebene "Brummen" (vielleicht ist das kein guter Begriff dafür) rührt weder vom Netzstrom, noch vom Kabel oder ähnlichem.
    Der Effekt ist folgender:
    Ich starte den Rechner. Dabei ist das FW 410 bereits angeschlossen. Ich starte ein beliebiges Programm für Audioaufnahmen/-bearbeitung. Dieses Programm empfängt ein paar Sekunden bis Minuten lang störungsfrei und makellos die eingehenden Audiosignale. Nach unbestimmter Zeit "bleibt" der Audioeingang "stehen". Das heißt, das zuletzt gehörte Signal geht immer weiter - als würde die zuletzt empfangene Mikrosekunde als Loop laufen. Das Geräusch das man hört, hat also die Tonhöhe und Lautstärke, des Tons, der bei dem Zusammenbruch zu hören ist. Danach werden keine neuen Signale empfangen.
    Das Problem besteht so lange (in allen Programmen) bis ich den Rechner neu starte.

    Ich brauche das FW 410 in erster Linie zum Livespielen. Also um eingehende MIDI-Signale vom Keyboard und Audiosignale vom Mikrophon in Echtzeit zu verarbeiten (Effekte etc.). Aufnahmen sind Nebensache. Aber genau für meine Zwecke ist diese Störung absolut unbrauchbar.
    Das Problem tritt kontinuierlich auf. Wenn ich den Rechner hochfahre und eine Audioquelle anschließe, weiß ich dass es früher oder später passieren wird. Manchmal nach wenigen Sekunden, manchmal nach einer Viertelstunde.

    Alles andere funktioniert einwandfrei.
     
  6. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 20.04.06   #6
    Falls du ein anderes FW-Interface greifbar hast, würde ich prüfen, ob es an der 410 liegt. Ansonsten käme dann die Notebook-Hardware in Betracht, im besonderen die Firewire-Anbindung. Neueste Treiber schon installiert?

    Hat es zuvor schon einmal störungsfrei mit 410 und dem Notebook funktioniert oder ist der Fehler von Beginn an vorhanden gewesen?

    Tritt der Fehler auch bei Netzbetrieb des Notebooks auf?
     
  7. gmork

    gmork Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    15.05.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #7
    Ich habe leider kein anderes Gerät mit Firewireanschluss. Daher kann ich es nicht ausprobieren. Aber wenn der Fehler in der Verbindung zwischen Notebook und FW 410 liegt, warum funktioniert dann der Audioausgang und alles einwandfrei?

    Ich benutze das Notebook fast immer im Netzbetrieb. Das Problem bestand von Anfang an.
     
  8. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 21.04.06   #8
    Gute Frage! ;)

    Im Ernst: Um die Fehlerquelle noch mehr einzugrenzen würde ich, falls irgend möglich, das 410 an einem anderen Notebook/Desktop betreiben. Treten dort die selben Probleme auf, ist die Wahrscheinlichkeit für einen teilweisen Defekt des 410 recht hoch.

    Wie alt ist dein 410? Ist da noch Garantie drauf? Schon den M-Audio-Support kontaktet?
     
  9. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 27.04.06   #9
    ..weil ich was von midi gelesen habe:
    ich verwende es selbst nicht, habe aber gelesen (ohne zu wissen, ob's stimmt) daß das fw 410 bei midi ziemlich zickig ist.

    Insgesamt tippe ich aber auch auf die firewire-Anbindung ans Notebook, daß da der Hund begraben ist
    M-Audio- service soll angeblich gut sein - oder kontaktiere Deinen Händler.

    Andere Frage: zum Musizieren, ich Echtzeit Effekte draufgeben. Mit welcher Software ist denn das möglich? Habe da wohl noch ein Informationsdefizit.....

    Zur Eingrenzung des Problems würde ich jedoch mal ohne midi, ohne Effekte arbeiten und den mitgelieferten mixer verwenden und z.B. cool edit als wave-Editor (oder wavelab).
    Diese Anbindung läuft erfolgreich bei mir. Wenn da keine Probleme auftreten, dann denke ich kommt der konflikt aus der midi & firewire-Kombination.

    Vermutlich bleibt kein andere Ausweg, als das fw 410 mal mit anderem rechner, auch stationär, mit anderem Chipsatz zu versuchen.
    Ansonsten: die Seriennummer des fw 410 wird im 4. Fenster des Mixers ausgelesen; mit dieser Nummer den Service kontaktieren. Antwort kommt meist schnell und kompetent

    Norbert
     
  10. DJ Pichl

    DJ Pichl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.07   #10
    Welche Latenz ist im Moment eingestellt? Eventuell mal höher einstellen und gucken ob das System dann noch immer "hängen" bleibt.


    MfG

    DJ Pichl
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.03.07   #11
    Hallo DJ Pichl, Willkommen im Forum und vielen Dank für deine Hilfe. Aber schau mal aufs Datum des letzten Beitrages ;)
     
  12. DJ Pichl

    DJ Pichl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.07   #12
    Danke!

    Das Datum hab ich schon gesehen. Ich bin auf den Beitrag gekommen weil ich nach einer anderen Info zur FW410 gesucht habe. Derartige Probleme (wie beschrieben) kenne ich sehr gut von zu klein eingestellten Latanzen.

    Trotzdem Danke für den Hinweis.

    MfG

    DJ Pichl
     
Die Seite wird geladen...

mapping