Problem mit MG 16/4 und Soundkarte - Ausgang!?

von Spittbull, 13.12.05.

  1. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 13.12.05   #1
    Guten Abend!

    Ich hab ein Problem mit meinem Yamaha MG 16/4 Mischpult und meiner
    Soundkarte: Diese hat als Eingang 2 Chinch Buchsen (klar - female)
    und ich hatte deshalb vor über den REC-OUT des Pults an diese
    anzuschließen. NUR ist die recordinglautstärke dann gleich NULL!
    D.h. ich kann alles voll aufreißen, das Aufgenommene ist beim Abspielen
    extremst leise.
    Also muss ich wohl den Group1/2 Ausgang oder den ST-Ausgang nehmen.
    Hier die Fragen:

    1) Hab ich mit dem REC-OUT was falsch gemacht?
    2) Besteht der Group 1/2 Ausgang aus 2 Mono- oder aus 2 Stereoklinkenbuchsen?
    3) Kann ich beim ST-OUT sowohl die XLR-Ausgänge als auch die Klinken gleichzeitig benutzen?
    4) Wäre dieshier dann das was ich benötige? *KLICK MICH*


    Ich bitte um Hilfe - bin enttäuscht dass es nicht funktioniert hat...!!
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 14.12.05   #2
    Guten Morgen,

    ich verschieb' den Thread mal in den Recording Bereich........

    Zu deinen Fragen:

    1. Hast du die Aufnahmesteuerung im Windows Mixer richtig eingestellt ?
    Am Rec Out liegt normalerweise das gleiche an, was auch vor dem ST-Out Fader anliegt.
    2. Group 1/2 sind symmetrische Klinkenausgänge, einer für rechts, einer für links.
    3. Ja
    4. Ja
     
  3. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.12.05   #3
    Vielen Dank!! :great:
     
  4. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.12.05   #4
    Eine Frage hätt ich da noch:

    Hast du das Mischpult auch? Wenn ja, wo hast du´s eingestöpselt, am REC OUT oder
    am GROUP out?
    Kann nämlich komischerweise die Aufnahmelautstärke an meinem PC, bzw.
    von merine Soundkarte nicht verstellen, die Option lässt sich nicht nklicken/öffnen...
     
  5. Niklas

    Niklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #5
    Ich hab den kleinen Bruder (MG 12/4 FX), aber das sollte ja keinen Unterschied machen...

    Wenn ich aufnehme, gehe ich vom Rec-Out in den Line-In meiner Soundkarte und habe dort einen vernünftigen Pegel. Scheint also wirklich an deiner Software zu liegen.
     
  6. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 14.12.05   #6
    Naja, wenn ich den Lautstärkeregler des jeweiligen Kanals ziemlich aufreiße,
    dann müsste es gehen. Klar, der ST-Out geht dann runter, sonst hauen
    mir meine PA-Boxen das Trommelfell durch ^^
     
  7. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 16.12.05   #7
    Sind die Kanäle nach dem 8. eigentlich auch noch vorverstärkt??
     
  8. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 17.12.05   #8
    warum nimmt ihr eigentlich net die inserts um vom pult rauszugehen?
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 17.12.05   #9
    Jeder Kanal mit einem XLR Eingang hat einen Mikrovorverstärker. Bei deinem Pult also 1 bis 8 und die beiden wahlweise als Stereoline oder Mikromono nutzbaren Kanäle 9/10 und 11/12. In der Summe also 10 Mikroeingänge.

    Sowie ich Spittbull verstanden habe, macht er einen Mix im Pult und will die Stereosumme zu seiner Soundkarte schicken. Dann nützten ihm die Inserts wenig.
     
  10. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 17.12.05   #10
    Genau richtig :great:

    Was macht die Inserts genau aus?
    (Werd leider aus der Gebrauchsanweisung nicht richtig schlau)


    Was macht es eigentlich für einen Unterschied ob ich jetzt beispielsweise
    mit einem Synthi mit 2 Mono-Kabeln in 9/10 gehe oder mit einem y-Kabel
    auf einen der ersten 8 Kanäle!? Macht das überhaupt einen Unterschied!?
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.12.05   #11
    Die Insterbuchse beherbegrt einen Ein und Ausgang, um ein effektgerät in den kanal einzuschiefen. Es kann also ein Signal nach Gainregler und EQ abgegriffen werden, bearbeitet (z.B. Kompressor) und wieder zurückgeschickt in den Kanal. Wenn man eine mehrkanalaudiokarte hat, so kann man ein Mischpult nehmen, um die einzelnen Kanäle vorzuverstärken. Dafür kann man die Inserts auch benutzen, also man steckt das Mikro in den Mikroeingang des Pultes, und geht aus dem kanalinsert in den Eingang der Soundkarte.
    Klar - Durch das y-Kabel mischt Du die beiden Signale zusammen und hast nur noch mono. Aber Du könntest natürlich dennoch das Kebyboard stereo an die Monokanle 1-8 anschließen, wenn Du zwei davon nimmst. Ist aber natürlich umständlicher, dafür sind ja die stereo kanäle da. Und du musst noch auf den pegel achten, da du ja einen Gainregler in den Kanäle hast.
     
  12. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 17.12.05   #12
    Ich meinte ein Y-Kabel von 2 Mono Klinken auf eine Stereo Klinke.
    Das wäre doch im Prinzip das Gleiche wie 2 Mono Klinkekabel an
    9/10 z.B. anzuschließen, nicht oder?
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.12.05   #13
    Nein, weil die Kanäle 1-8 eben Monokanäle sind, und keine Stereokanäle. Bis auf die Kopfhörerbuchse ist jede Klinkenbuchse an dem mischpult ein Mono-Buchse.
    Wen du tatsächlich einen Adapter 2xMonoklinke->1xStereoklinke benutzen würdest, würde richtiger Müll entshehen, ich glaube du würdest dann die Differenz der beiden kanäle hören, da es sich beim Miscpult eingang um einen symmetrischen Eingang handelt.
     
  14. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 18.12.05   #14
    Wie schließe ich dann ein Roland Juno-D z.B. an mein 16/4 an?
    Der Juno-D hat 2 Klinken-Ausgänge, also jeweils R/L.
    *grübel*
     
  15. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.12.05   #15
    Das hast Du doch schon selbst oben gesagt:
    An einen der Stereokanäle, also 9/10, 11/12, 13/14, 15/16. Also das L-Kabel in 9 und das R-Kabel in 10. Wenn das Juno-D statt zweier Mono- eine Stereo Klinkenbuchse hätte, dann hättest Du ein Problem (was sich aber mit eienm y Adapter oder Inster-Kabel lösen würde), weil eben wie gesagt alle Eingangsbuchsen am pult Mono sind.
     
  16. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 20.12.05   #16
    Ich bin davon ausgegangen, dass die Buchsen 1-8 Stereoklinkeneingänge seien.
    Hatte gemeint dies so in der Gebr.Anweisung gelesen zu haben, kann mich
    aber natürlich auch täuschen. Jedenfalls vielen Dank!! :great:
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.12.05   #17
    Dann wären es ja keine Monokanäle mehr ;-)
    Vielleicht hast Du dich auch nicht wirklcih verlesen, sondern nur falsch interpretiert: Die Eingänge sind nämlich symmetrisch, also für symmetrische Klinkenstecker (TRS, siehe dazu auch mein Kabel-Stcker-Artikel) ausgelegt. Und diese symmetrscihen Klinkenkabel werden durchaus auch mal Stereo-Klinken-Kabel genannt - weil es sie auch in dieser funktion (also als unsymmetrische Stereoverbindung) gibt.
     
  18. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 21.12.05   #18
    Um das nochmal zu verdeutlichen...rein von den Steckern und vom Kabel her gilt: symmetrisch geführtes Monosignal = unsymmetrisch geführtes Stereosignal.

    Denn für beides braucht man zwei Leitungen. Beim Monosignal wird das eine Signal phasenverdreht auf zwei Leitungen gesendet, am Ende wird die Potentialdifferenz ausgewertet, um Störungen zu eliminieren. Beim Stereosignal braucht man die zwei Leitungen eben für zwei Signale. Für beide Zwecke kann man ein gewöhnliches Stereo-Klinke-Kabel nehmen.

    Die Eingänge am Mischpult sind also tatsächlich Stereo-Eingänge (in gewissem Sinne), was aber nur dazu dient, um ein symmetrisch geführtes MONO-Signal auswerten zu können.

    Alles klar? ;)
     
  19. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 21.12.05   #19
    Ok, dann sind ja jetzt alle Kalrheiten beseitigt! ;)
    Danke
     
  20. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 20.02.06   #20
    Hab mal wieder ne Frage - wollte abe keinen neuen Thread eröffnen:

    Welche Ein-/Ausgänge muss ich benutzen um mit dem 16/4 gleichzeitig
    die vom Pc kommende Hintergrundmusik hören zu können während
    ich mit der Gitarre dazu spiele und beides auf dem Pc aufzeichne!?

    (geht das überhaupt?)
     
Die Seite wird geladen...

mapping