Yamaha MG 16/4

von Pinhead, 28.11.03.

  1. Pinhead

    Pinhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.11.03   #1
    Ahoi zusammen!

    Frage:

    Ich werd mir wahrscheinlich das Yamaha MG 16/4 Mischpult zulegen.
    Und ich möchte die Insert Eingänge als Ausgang verwenden. Also so, daß jede Spur einen einzelnen ausgang hat.

    Macht das einen sinn? Wie is die Aufnahme-Qualität wenn ich die Inserts als ausgang benutze?
    Bleibt die micpreamp und eq funktion der einzelnen spuren trotzdem erhalten?
    Oder soll ich mir ein Mischpult mit direct outs zulegen. Das problem dabei ist, daß ich die kohle nicht hab.

    Irgendjemand erfahrungen mit dem Yamaha MG 16/4 sonst gemacht?

    Danke!
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 28.11.03   #2
    Moin...

    Inserts lassen sich i.d.R. problemlos als Direct Outs benutzen. Entweder auf die "billige" (und wacklige) Tour, indem man den Stecker nur halb reinsteckt ("first click direct out"), oder indem man sich in ausreichender Zahl Kabel lötet: Auf der einen Seite Monoklinke, auf der anderen Stereoklinke, wobei Tip und Ring gebrückt werden.

    Auf die Soundqualität hat das keinen Einfluss.

    Der Mic-Preamp bleibt auf jeden Fall in Funktion, da sowohl DOs als auch Inserts immer hinter dem Preamp liegen (sonst würde auch beides wenig Sinn machen).
    Wie das mit dem EQ etc. ist, hängt vom Pult ab. Mal sind die Inserts post-EQ, mal pre - bei dem Yamaha bin ich mir nicht sicher. Da sollte aber ein Blick ins Blockschaltbild/Manual für Klärung sorgen (gibt's auch zum Download bei Yamaha).

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping