Problem mit SWR WorkingPro 400!Limiter?

von Williboyd, 12.02.07.

  1. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Hi, ich habe, wie es oben schon steht ein Problem mit meinem Amp.
    Wenn ich lauter spiele, dann springt die Lampe am Limiter an, das ist ja erstmal nicht schlimm, glaub ich, der dient ja dazu, das ich auch bei hohen lautstärken verzerrungsfrei spielen kann, oder?! So, allerdings springt dann nicht nur die lampe an, wenn ich länger laut spiele, sondern es kommt auch kein ton mehr aus meiner anlage...d.h. für kurze zeit höre ich nichts von Box und Amp. Woran kann das liegen?
    Zu den Daten (falls die helfen)
    "laut"heisst bei mir: SWR WorkingPro 400 an einer HoS Tandem 2210 Box ( die 500W aushält) und dann Gain, sowie Master auf ca 12uhr, bei festem anschalg, Gain und Master Einstellungen" können allerdings auch etwas variieren (ich habs schon mir anderen stellungen ausprobiert, aber wenns laut ist tritt das problem immer noch auf)

    Wenn ich den Limiter ausschalte, dann clippt mein PowerAmp, das will ich ja auch nciht, weil das ja auch nicht gerade gut ist.

    Außerdem kann es passieren, dass wenn ich Master oder Gain so ca. über 5uhr drehe es ein kurzes aber lautes Pfeifen gibt...hängt das mit oben genanntem Problem zusammen, oder könnte das wieder etwas anderes sein.
    Hoffe ihr könnt eine einigermaßene Ferndiagnose stellen...Sollte ich noch wichtige oder weniger wichtige Details vergessen haben, dann fragt einfach nach, schließlich hätte ich das Problem gerne gelöst.

    Ach ja: Danke, schon mal an alle, die sich die Mühe machen und den thread durchlesen...Gruß Willi
     
  2. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 12.02.07   #2
    Ich hab den WorkingMan 400, also den Vorgänger, gespielt. Den Limiter konnte ich dabei überhaupt nicht gebrauchen, da der beim Slappen die (gewollten) Pop-Pegelspitzen so beschnitten hat dass es nicht gepoppt sondern geblubbt hat. Normalerweise braucht man auch nicht unbedingt einen Limiter - haben andere Amps ja auch nicht! Also dreh das Ding einfach mal auf Null.

    Ansonsten Gain soweit aufdrehen dass die GainLED gerade nicht mehr aufleuchtet und mit dem Master die gewünschte Lautstärke reindrehen. So empfehlen es alle Betriebsanleitungen für Transistoramps die ich kenne.

    Probiers mal aus, auch wenn meine Hoffnung da eher schwach ist dass die Tipps das Problem wirklich lösen. Ansonsten immer auch mal Kabel und andere Schwachstellen austauschen. Manchmal liegt es ja an ganz trivialem Kram.

    Wieviel Ohm hat denn übrigens die Tandem Box?

    Gruß Hotfunk
     
  3. Williboyd

    Williboyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 12.02.07   #3
    Hi
    die Box hat 8 ohm...der verstärker gibt also an eine box, die mit 500watt belastbar ist ca 280watt ab...
    so wie du es mit gain erklärst hab ich es mein ich auch mal ausprobiert...glaube das ist nicht so ganz des rätsels lösung...werds aber nochmal ausprobieren---> nicht mehr heut abend, sonst springen mir die leute an die kehle, wegen zu laut.
    Würde mich über weitere Lösungsvorschläge freuen...zur not muss ich mit garantie wegschicken...davor wüsst ich jedoch vll ncoh gerne, woran es liegen könnte...damit ich nciht den verstärker wegschicke, und es liegt doch an der box
    gruß Willi
     
  4. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #4
    Hai,

    lt.SWR leuchtet die LED wenn dein Limiter ins Geschehen eingreift. So weit so gut, warum dein Amp allerdings dann komplett dicht macht ist mir auch schleierhaft.

    Ich würde aber auch den Limiter firlefanz lassen, mein Top hat sowas auch nicht und ich habe es auch nie vermisst. Ich würde auch zu Bassimohrs Vorschlag raten.
    By the way, wie issen die HoS ? Hab ich mir so als Box für kleinere Gigs auch schon überlegt. Mein Top dückt allerdings 450Watt an 8Ohm raus.

    Grüsse.
     
  5. thsc

    thsc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    26.06.07
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 13.02.07   #5
    hi, kenne auch die problematik. der amp setz dann einfach für 2 bis 3 sec aus und schaltet dann wieder ein. Ist ja nicht schädlich, aber sehr unschön. Ich denke doch, das es am gain des eingangskanals liegt. habe den master auf 3 uhr und dem entsprechend meines basses den eingang eben angepasst.
     
  6. Williboyd

    Williboyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 13.02.07   #6
    @ slapper: https://www.musiker-board.de/vb/reviews/183480-review-house-speakers-tandem-2210-a.html
    da is mein review zu der Box.

    Danke schonmal für die Antworten

    Das der Limiter "arbeitet" wenn die Led leuchtet ist mir schon klar, aber es kann doch irgendwie nicht sein, dass dann für ein paar sekunden nichts mehr zu hören ist.
    Den Limiter will ich auch nicht ausschalten, weil dann clippt mir die Endstufe...und in der Gebrauchsanweisung steht drin, dass die ja auf keinen Fall clippen darf.:o

    Kann sich denn keiner Erklären, warum der Amp komplett aussetzt? Weil, wenn es wirklich ein technisches Problem an der Box oder dem Amp sein sollte, dann müsste ich die ja wegschicken...:(

    Gruß Willi
     
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Mr. Bungle schreibt doch, dass es bei ihm auch so ist.

    Also stell den Gain so ein, dass die Lampe nur leicht blinkt, wenn du sehr hart anschlägst oder slappst und die Lautstärke wird dann mit dem Master geregelt. (wie überall)

    Imho ist das ein Bedienungsfehler deinerseits.
     
  8. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 13.02.07   #8
    hmm. komisch seid wann hast du das Problem den??? Als der Amp noch bei mir war hatte ich keinerlei Probleme damit...hast du vll. ein billiges Lautsprecher Kabel? Mit sowas hatte ich auch mal Probleme das ist ein altes Top von mir einfach mal auf Mute gegangen, mit einem vernünftigen hatte ich dann keine Probleme mehr.

    Gruß
    Matthias
     
  9. Williboyd

    Williboyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 13.02.07   #9
    Hi, habs eben mal ausprobiert...gain auf 9uhr, master aufca 3 uhr...die limiter led leuchtet immer noch (wenn ich gain nen bissel weiter runter drehen nicht bis kaum noch), allerdings nicht mehr durchgehend...d.h., sie geht zwischendurch aus. Diesmal kamen dafür auch keine Aussezter. Allerdings weiss ich nicht, ob mir die lautstärke in der band reichen wird, mal schaun, denke, die müsste reichen...das weiß ich aber erst, wenn ich wieder probe hab (montag und evtl samstag).

    @duff: das problem trat bei mir von anfang an auf, da dachte ich aber, es wär die klinkenbuchse vom bass...mien kabel ist ein rockcabel von warwick, also denke, is eigentlich nichts wirklich schlechtes.

    @Pommes: hoffe, es war nur ein bedienungsfehler...und ich kriege den amp mit zurückgedrehtem gain auch laut genug.

    Danke an alle...werd dann ja montag oder so sehen, ob sich das problem gelöst hat
     
  10. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 13.02.07   #10
    Also ich kenne das Problem bei meinem Amp nicht. Hab Gain auf ca. 1 Uhr und Master beim Proben auf 11-12 Uhr. Limiter springt zwar an aber keine Aussetzer oder so. Er limitet einfach nur...
    Man hört ja ab und zu von Qualitätsschwankungen bei SWR seitdem sie zu Fender gehören. Vllt. ist die Limiter-Sektion bei deinem Amp schlecht gelötet (kalte Lötstelle?) oder ähnliches. Ich würd ihn wegbringen wenn noch Garantie drauf ist... Man sollte Stress vermeiden wo es geht. =)
     
  11. derDaniel

    derDaniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    103
    Erstellt: 13.02.07   #11
    also ich hatte das Problem mit meinem noch nie.
    Ich halte Gain maximal auf 1 Uhr.Limiter an und Master auf 5-6 Uhr.
    Alles einwandfrei.
     
  12. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 13.02.07   #12
    Das Problem in diesem Fall ist, das es bei mir noch nicht war. Der Limiter hat so funktioniert wie er sollte egal bei welchen Einstellungen (Ich hatte aber den Master max auf 14Uhr). Der Amp hat nicht ausgesetzt oder sonstige Macken gehabt. Ich hab Williboyd meinen Amp verkauft muss dazu gesagt werden.

    Gruß
    Matthias
     
  13. Williboyd

    Williboyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 13.02.07   #13
    Mhh, wenn es bei euren Einstellungen ( also zum Beispiel Gain auf 1uhr und Master auf 5uhr) keine Aussetzer gibt, dann kann es ja auch nicht an meinen Einstellungen oder Fehlbedienung liegen...
    Kann so ein Problem denn wegen der Box auftreten, oder wird es dann wohl doch eher am Amp liegen...
    Komisch, dass es bei Duff noch nicht war...

    Mhh, so wies ausschaut muss ich dann doch eins der Sachen wegschicken...nur wär halt gut zu wissen was es höchstwahrscheinlich ist, damit ich zum Beispiel den Amp nicht umsonst wegschicke...

    Gruß Willi...
     
  14. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 14.02.07   #14
    Hat der Amp vielleicht nen Pad-Schalter, um den Eingang an aktive Bässe anzupassen? Das wäre dann vielleicht auch noch ne Option.
     
  15. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 14.02.07   #15
    Alter! Sind das DIE 5 Uhr, die ich glaube, die sie sind? Das heißt ja, fast voll auf, oder?
    Also mit dem Gain-Regler würde ich das schon mal NIE machen - bei KEINEM Amp (vielleicht mal bei der Vollröhre zum Spaß, aber sonst echt nie!:D)!
    Vielleicht bist Du auch untermotorisiert mit dem Amp... Wenn Du noch tauschen kannst - vielleicht hast Du ja 200 Tacken übrig und wandelst gleich zum WorkingPro 700?
    Nur n Vorschlag. Normal sind die Ausfälle auf keinen Fall.
    Allerdings leuchtet bei meinem Ampeg B2R auch der Limiter manchmal dauerhaft und das hat noch nie geschadet... Find die Soundnuance sogar ganz cool, ehrlich gesagt...:rolleyes::D
    Grüße und viel Glück,
    André
     
  16. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 14.02.07   #16
    Mein Ampeg Preamp steht auch fast in der Gain-Stellung ;)
    Aber das hängt eben immer vom Instrument, ggf. vorgeschalteten Effekten usw. ab.
     
  17. Williboyd

    Williboyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 14.02.07   #17
    Mhh... nen Pad schalter hab ich, aber ich hab nen passiven Bass...von daher bringst das ja nicht, der passt ja nur die Eingangslautstärke an.

    Bei der 5uhr Gain-Stellung spiel ich ja auch nciht...habs nur mal so weit gedreht um zu gucken, was passiert, ob er dann aussetzt oder so...

    Gruß Willi
     
  18. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 14.02.07   #18
    Ja, bei Röhre is das auch was Anderes - hab ich ja unten erwähnt...;)
    Grüße!
     
  19. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 14.02.07   #19
    Es steht in den Betriebsanleitungen meist, dass dieser Schalter für aktive Bässe benutzt werden soll. De facto ist er aber für besonders outputstarke Bässe gedacht. Und eben das scheint mir dein Bass zu sein. Aktiv oder Passiv spielt im Prinzip keine Rolle.
    Der Grund für die Formulierung "für aktive Bässe" ist lediglich, das die meisten aktiven Bässe mehr Output haben als die meisten Passiven.
     
  20. Williboyd

    Williboyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 14.02.07   #20
    Das ist schon klar, mein Bass ist im moment noch ein Yamaha rbx 170, kann sein, dass er ja ziemlich outputstark ist, das weiss ich nicht. Aber wenn ich den Pad-schalter dann meinetwegen drücke, dann macht er doch nur das Eingangssingnal leiser, oder...und mein Gainschalter regelt doch auch das Eingangsignal. Der Limiter springt aber auf die gesamtlautsärke an, die ich ja mit dem Master regele. Dem Limiter ist es also im endeffekt egal, warum das signal so laut ist ( also outputstarker bass oder master aufgedreht) er springt an, wenn es zu laut wird und soll für verzerrungsfreies spiel sorgen oder hab ich jez die Betriebsanleitung komplett falsch verstanden?

    Ich versuch es bei der nächsten Probe (habs auch schon zuhause versucht, aber nicht so sehr laut) den Gain weiter runter zu drehen und dann die lautstärke mit dem Master anzupassen...und ich glaube da liegt das problem...im endeffekt komm ich ja so oder so auf eine gewisse lautsärke und wenn es dann zu laut ist, dann kann es ja sein, dass wieder für ein paar sekunden ein Aussetzer kommt...ich probiers einfach nochmal aus, vll klappts ja:)

    Gruß Willi
     
Die Seite wird geladen...

mapping