Problem mit TD-6KX über Midi-Kabel zum PC

von Brechtus44, 04.01.07.

  1. Brechtus44

    Brechtus44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.07   #1
    Hey Leute,

    ich hab ein TD-6KX und will mit meinem USB-Interface Edirol UM-1EX über PC aufnehmen. Dazu hab ich mehrere Programme ausprobiert, wie z.B. ACID pro 4.0 und Wavelab 4. bei Acid pro 4 klappts eigentlich auch mit der aufnahme, aber der sound ist nich derselbe wie der originale im Drummodul. Ich hab alles mögliche versucht mit den Programmeinstellungen etc...Vermutlich liegt das problem am Synthesizer in acid. Am Treiber kann es eigentlich nich liegen, weil mit der Installation und System-einstellung am PC alles bestens funktioniert hat.
    Ich hab noch so gut wie keine Erfahrung mit Midi-aufnahmen. Wäre dankbar wenn mir einer von euch weiterhelfen könnte...
    Dann hätte ich noch eine Frage: ich hab irgentwo hier im Forum mal gelesen, dass man Dateien, die im DrumModul gespeichert sind, über Midi an den pc verschicken kann?? stimmt das? wenn ja, wie soll das gehen?

    Danke im voraus für die Antworten:great:
     
  2. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 06.01.07   #2
    Ich hoffe, dass meine Angaben jetz stimmen, bin ja selbst kein MIDI/E-Drum Profi.
    Dass du auf dem Rechner nicht die gleichen Sounds hast wie auf dem E-Drum, ist logisch, weil da zwei völlig unterschiedliche Samples verwendet werden. MIDI überträgt ja bloß das reine Signal, also welches Instrument, Anschlagstärke etc. Nur eben keinen Sound. Da hängt es dann von dem entsprechenden Gerät ab, welche Sounds da wiedergegeben werden.
    Ich weiß nicht, ob man die Sounds aus dem Roland-Modul exportieren kann. Meines wissens nicht, kann mich aber täuschen. Wo's geht, das sind die DDrum-Module (zumindest kann man da eigene Samples importieren, ergo müsste das exportieren auch funktionieren...)
     
  3. ShatHippens

    ShatHippens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    10.04.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #3
    wenn du doch den originalsound haben willst, warum nimmst du dann nicht den sound der quasi aus dem Kopfhörer Ausgang kommt??

    Also ich bin auch kein Fachmann (werd ich auch nie), aber ich nehme das Signal vom Kopfhörer Ausgang, bzw. Line Out, gehe dann an meinen Toneport, und nehme mit dem Aufnahmeprogramm auf. Der Soundist super, also auch nicht verfälscht.

    Also mir reichts.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping