Problem: PU Verdrahtung

von flo2, 21.04.07.

  1. flo2

    flo2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 21.04.07   #1
    Hallo ich hab meiner Epiphone Explorer neue Tonabnehmer spendiert nämlich seymour duncan SH-2 und SH-4. Da ich sowas vorher noch nie gemacht habe, bin ich in so nen kleinen Musikladen bei uns gegangen der mir die einbauen sollte. So weit so gut. Nur habe ich festgestellt ok.. ich denks das der die Humbucker gesplittet hat. Weil der des rote und weiße Kabel auf den Volume Poti gelötet hat.
    Nun hab ich mir des bei seymourduncan.com http://www.seymourduncan.com/support/schematics/2h_2v_1t_3w.html angeschaut und da wird des Rote und Weiße Kabel zusammen einfach zusammen gelötet. Des habe ich jetzt mal gemacht und nun gibt die Explorer keinen Mucks mehr von sich.
    Habe ich was falsch gemacht? Soll ich des wieder umlöten?


     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.04.07   #2
    Hallo Flo,

    das Problem sollte leicht zu lösen sein.

    Hast Du das
    schwarze Kabel am linken Volumen-Poti Beinchen?
    grüne Kabel auf dem Gehäuse?
    den blanken Draht (Abschirmung) am Gehäuse?
    weiße und rote zusammengelötet und mit Isolierband umwickelt (zur Not hilft kurzfristig Tesafilm)?

    Die Zeichnung ist richtig.
    Schau dir alles noch mal in Ruhe an!

    Falls es nicht klappt:
    Mach am besten zwei oder drei Bilder aus verschiedenen Perspektiven. Dann sollten wir den Fehler finden.

    Gruß
    Andreas
     
  3. flo2

    flo2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 21.04.07   #3
    Danke Für deine Hilfe ich glaub der hat voll den Mist zusammengelötet:mad: also so wie der des gemacht hat, hat der des grüne und des schwarze auf des Poti Gehäuse. Dann muss ich also des schwarze Kabel auf des Beinchen löten.

    Edit: Mist ich bring die 2 Kabel net auseinander der hat die verdreht und da ist überall Lötzinn drauf. Was soll ich jetzt machen?
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.04.07   #4
    Hallo Flo,

    schnapp Dir mal von Muttern ein Gabel.
    Eine Zinke der Gabel steckst Du in die "Lasche" zwischen den beiden Drähten.
    Mit dem Lötkolben machst Du das Lötzinn weich mit dem beide Kabel zusammenhängen.
    Jetzt VORSICHTIG die Gabel nach oben ziehen und damit die beiden umeinander gewundenen Drähte auseinander.

    Im Grunde einfach, aber schwer zu beschreiben.
    Du kannst auch die Gabel schon gefühlvoll nach oben ziehen währens Du den Lötkolben an die Verbindung hältst.

    Da die Zinke der Gabel relativ breit ist, nimmt sie die Wärme nicht sooo an - und lässt die Kunststoffummantelung nicht so leicht schmelzen.

    Du könntest die verdrehten Kabelenden auch einfach abknippsen, aber je länger das Kabel, desto mehr "Versuche" hast Du später noch.
    Den Typen der das gemacht hat sollte man fragen, was das sollte! :mad:

    Viel Glück
    Andreas

    Und melde dich, falls noch Fragen sind!
     
  5. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 22.04.07   #5
    Den Lötzinn aufschmelzen und auseinanderziehen... Oder halt abknipsen...;)
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.04.07   #6
    Hallo cikl,

    der Trick mit der Gabel hat einen Vorteil:
    Man muss das Lötzinn nur soweit wie nötig erhitzen. Ist es heiß genug kann ich die Gabel mit wohldosierter Kraft nach oben ziehen und die Drähte entwirren. Und man muss die Drähte nicht anfassen (sind dann ja doch lecker warm).

    Gruß
    Andreas
     
  7. flo2

    flo2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.04.07   #7
    Juhuu danke sie geht wieder.
    Nächste Woche werd ich denn Typ in den Laden nen Besuch abstatten. Und dann noch 60€ zahlen, is ne Frechheit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping