Probleme mit Jekyll&Hyde

von Al_Skapone, 20.09.06.

  1. Al_Skapone

    Al_Skapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    18.05.15
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.09.06   #1
    Erfahrung: VOX AC30 CC2 + VisualSound Jekyll&Hyde
    Vorab-Info zu meinem Equipment:
    VOX AC30 CC2
    Fender USA Telecaster
    VisualSound Jekyll&Hyde(rote Version)
    --> benutze Klotz-Kabel!

    Hallo Leute,

    seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer der VOX-Combo AC30 CC2. Das Ding ist vom Sound einfach nur der Hammer. Da mir die Zerrung vom Amp alleine aber nicht reicht habe ich mir dazu noch den Jekyll&Hyde von VisualSounds geholt. War von dem Ding beim Anspielen(auch da in Kombination mit meiner eigenen Gitarre und einem AC30 CC2) total begeistert. Jetzt spiele ich mittlerweile vier Proben über das Gerät und bin total entäuscht! Im Laden war mir klar, dass die Kombination von VOX AC30 CC2 und dem J&H gut sei........aber jetzt? Der Sound klingt total anders.

    Meine Fragen an Euch sind nun folgende:

    1. Habt ihr eine Idee wodran es liegen könnte, dass das Gerät jetzt so mega scheiße klingt?
    2. Gebt ihr dem Jekyll&Hyde schon ein angezerrtes Signal oder jagt ihr da komplett cleane Töne rein?

    Zusatzfrage:
    Hat jemand eine gute Idee, wie es hinbekomme das ich beim VOX AC30 CC2 sowohl Normal wie auch TopBoost Kanal per Fussschalter anwählen kann ohne das es zu starken Lautstärkeunterschieden kommt?

    Schonmal vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 20.09.06   #2
    beschreibe mal den sound "scheiße".
    ich hatte auch mal nen j&h und hatte das problem, dass der total "dünn" klang. dann hab ich mal das gain am amp weiter aufgedreht und tadaa, da hat das ding gebrüllt. :great:
     
  3. Al_Skapone

    Al_Skapone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    18.05.15
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.09.06   #3
    Naja "dünn" würde ich jetzt nicht sagen, aber irgendwie klingt einfach nur "billig". Es fehlt der Druck, wenn ich abgedämpfte Sachen spiele. Als ich ihn angetestet habe war ich richtig richtig begeistert! ICh habe zuvor die VOX Cooltron Pedale durchgespielt, aber da fehlte mir das gewisse Etwas. Als mir der Verkäufer dann das J&H in den Anspielraum gegeben hat, war es für mich schnell entschieden, dass es viel besser klingt als das Cooltron Bulldog Distortion.

    Ich werde mich heute oder morgen nach der Maloche einfach mal in Ruhe in den Proberaum setzen und ausprobieren. Vielleicht muss ich einfach erst den richtigen Sound am Amp finden, damit das J&H gut klingt.....
     
  4. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 20.09.06   #4
    das ist definitiv so. versuche trotzdem mal etwas mehr gain im cleankanal zu geben und du wirst sehen, dass sich dann schon was tut.
     
  5. Al_Skapone

    Al_Skapone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    18.05.15
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.09.06   #5
    Das werde ich mal ausprobieren! Über was für einen Amp hast du ihn den damals gespielt?
     
  6. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 20.09.06   #6
    marshall jcm900
     
  7. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.06   #7
    nun..jedes drivepedal klingt an jedem amp anders.

    ich kenn mich da nicht sonderlich gut aus, welches pedal an welchem amp gut klingen soll. aber vergleichen kann man es nie.
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 21.09.06   #8
    ich hab auch einen J&H, und es stimmt definitiv das der Sound extrem von den Ampeinstellungen abhängt. Ist eben kein Gerät was jedem Amp seinen Stempel aufdrückt, und am Amp kann man dann nur noch laut und leise machen.

    Da muss man schonmal ein par Stunden investieren, damit die Zusammenarbeit zwischen Pedal und Amp wirklich gut zusammenpasst.


    Aber so als Ausgangspunkt den Vox mal so einstellen, das er schon im leichten Crunch ist, und das ganze dann mit dem Jekyll (links = grün) mit nur ein wenig Gain anpusten, das sollte doch eigentlich schon ein sehr dynamisches gemäßigtes Rockbrett geben.
     
  9. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.09.06   #9
    :o
    er hat das pedal aber mit seiner eigenen gitarre am gleichen amp-modell getestet und da hats im super gefallen. :rolleyes:
    du solltest wohl etwas genauer lesen.

    ...und erzähl mir jetzt nicht, dass jeder VOX AC-30 CC anders klingt :p
     
  10. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.06   #10
    tatsächlich....ups..sorry :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping